Alle aus Kategorien: Sanierung

Bildquelle: © Superingo - Adobe Stock

Einbaurahmen für Fenster sparen beim Hausbau Geld & Sorgen

Einbaurahmen (Zargen) sind ein immer wichtiger werdendes Tool bei der Fenstermontage. Die Fenster müssen damit nicht schon im Rohbau eingebaut, sondern können in einer späteren Bauphase montiert werden. Bauherren profitieren nicht nur vom reibungslosen Einbau der hochwertigen Bauteile – langfristig sind zweistufige Montagekonzepte sogar um zehn Prozent günstiger, berichtet der Verband Fenster und Fassade (VFF).

wassersparende Armatur

TÜV Rheinland: Wassersparende Armaturen nicht überall sinnvoll

Beim Kauf von Armaturen für Küche oder Bad stehen Verbraucher vor einer riesigen Auswahl. Diese reicht von Retroausführungen aus verchromtem Messing mit Kalt- und Warmgriffen bis zu modern-kühlen Edelstahlarmaturen mit einfachem Hebel. Ein Merkmal für geprüfte Qualität erkennen Endverbraucher am Prüfzeichen des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW-Cert). TÜV Rheinland zertifiziert darüber hinaus besonders geräuscharme Armaturen.

Baustoffmangel - Recycling

Baustoffmangel: Bundesrat legt Standards für Herstellung & Verwertung von Ersatzbaustoffen fest

Ersatzbaustoffe sollen für Bauherrn attraktiver werden. So kommen weniger Primärbaustoffe zum Einsatz und natürliche Ressourcen werden geschont. Mit der neu vom Bundesrat beschlossenen Mantelverordnung für Ersatzbaustoffe und Bodenschutz gelten erstmals deutschlandweit gültige Vorgaben für den Einsatz mineralischer Abfälle wie Bauschutt, Schlacken oder Gleisschotter.

Solarwärme: Förder-Programme richtig kombinieren

Heizungen mit Solarwärme (Fachwort: „Solarthermie“) sind eine bewährte umweltfreundliche Technologie, bei der die Energie der Sonne zum Erwärmen von Trinkwasser oder zur Heizungsunterstützung genutzt wird. Im Jahresverlauf werden so bis zu 60 Prozent des Warmwasserbedarfs gedeckt. Die Verbraucherzentrale erklärt, wie Sie die aktuellen Förderprogramme richtig kombinieren!

Luftaufnahme Haus Vinke in Norden ©Powertrust GmbH

Objektbericht: Die ganz private Geschichte eines Solarpioniers

Drei eigene Photovoltaik-Anlagen innerhalb von 20 Jahren: Das ist die Bilanz von Uwe Vinke aus dem ostfriesischen Örtchen Norden. 2000, 2004 und noch einmal in diesem Frühjahr packte den heute 65-Jährigen das Photovoltaik-Fieber. Und führte zu einem großen Erfahrungsschatz. Eine Geschichte über abgelaufene EEG-Förderung, Stromspeicher, Eigenverbrauch und Autarkie sowie Mieterstrom.

Thermostat

Neue bundesweite Förderung für Energieeffizienz startet am 01. Januar 2021

Rund 35 Prozent der Endenergie wird in Gebäuden verbraucht, vor allem für Heizung und Warmwasser. Bis zum Jahr 2050 will die Bundesregierung einen klimaneutralen Gebäudebestand realisieren. Um dieses Ziel zu erreichen, werden effizientere Gebäude und mehr erneuerbare Energien benötigt. Mit der neuen „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG) setzt die Bundesregierung ihre energetische Gebäudeförderung neu auf.

Warum reißt man ein Haus ab?

Gerade, wenn junge Familien ältere Häuser kaufen, dann stellt sich angesichts des heute modernen Baustandards schnell die Frage: Soll man das alte Haus sanieren? Oder das Haus abreißen und neu bauen? Natürlich stehen dabei auch die Kosten im Vordergrund. Aber wann ist es eigentlich zu teuer, ein Haus zu sanieren?

(Bild von Anemone123 auf Pixabay)

Kommt jetzt die Renovierungswelle?

Am 14. Oktober hat die EU-Kommission ihre Mitteilung zur Renovierungswelle vorgestellt. Die Initiative soll Anreize schaffen, die Sanierungsquote im Gebäudebereich in den kommenden Jahren mindestens zu verdoppeln. Die Renovierungswelle ist Teil des von der EU-Kommission initiierten Green Deal. Kern der EU-Renovierungswelle sind verpflichtende energetische Mindeststandards für sämtliche Gebäude.

Bildquelle: © millefloreimages - Adobe Stock

Brandenburg fördert wieder Stromspeicher mit bis zu 3.000€ Zuschuss

Das Land Brandenburg fördert die Beschaffung kleiner Batteriespeicher mit einer eigenen Richtlinie: dem Kleinspeicherprogramm. Angesprochen sind private Hausbesitzer, die mit einer Photovoltaik-Anlage grünen Strom erzeugen und selbst nutzen wollen. Nach einer ersten Förderrunde des neuen Kleinspeicherprogramms im November vorigen Jahres können ab sofort wieder Förderanträge gestellt werden.

Fenster Recycling: Kunststoffgranulat für neue Produkte.

Recycelte Fenster und Türen leben mehrmals

Kunststoffabfälle nehmen Jahr für Jahr zu, laut Plastikatlas 2019 waren es rund 38 Kilogramm pro Kopf. Umso wichtiger ist es, durch Recycling Ressourcen zu schonen und die CO2-Belastung zu reduzieren. Heutzutage können sämtliche Bestandteile durch hochspezialisierte Prozesse aufbereitet und wiederverwendet werden. Wie dies geschieht, erklärt Frank Lange, Geschäftsführer des Verbandes Fenster + Fassade (VFF).

Die Sunfire-Home ist die erste Brennstoffzelle auf Flüssiggasbasis am Markt (Foto: Sunfire GmbH)

Sunfire-Home: Erste Brennstoffzelle auf Flüssiggasbasis am Markt

Die Sunfire GmbH hat Ende Januar 2020 die erste Brennstoffzelle mit Flüssiggasanschluss in Berlin vorgestellt. Die „Sunfire-Home“ liefert dank hocheffizienter Kraft-Wärme-Kopplung umweltfreundlich und dezentral Strom und Wärme für Wohngebäude, die über einen Erdgas- oder Flüssiggasanschluss verfügen. Sunfire-Home ist kombinierbar mit handelsüblicher Haustechnik, Batteriespeicher, Solaranlagen, Wärmepumpe und anderen Technologien.

Klimapaket: Soll ich auf die Heizungsförderung warten?

Das Klimapaket hat eine ganze Reihe von großzügigen Förderungen avisiert. So kann man mit einer Prämie rechnen, wenn man die alte Ölheizung abwrackt, oder mit einer steuerlichen Förderung, wenn man sein Haus umfangreich saniert. Verständlich, dass viele diese Förderungen mitnehmen wollen und jetzt ihre Aufträge stornieren. Das kann sinnvoll sein, haus.co rät Besitzern alter Schätzchen Read the full article…

In ca. 25 % der Gebäude, die vor 1993 errichtet wurden, sind asbesthaltige Putze, Spachtelmassen und/oder Fliesenkleber feststellbar. | Bildquelle: © M.Dörr & M.Frommherz

Asbest in Wandoberflächen: Bundesverband empfiehlt sensibleren Umgang

Putze, Spachtelmassen und Fliesenkleber (PSF) in älteren Gebäuden können Asbest enthalten. Wird an der Bausubstanz gearbeitet, kann der Gefahrstoff freigesetzt werden. Für den richtigem Umgang mit Asbest in PSF sensibilisiert ein aktuelles Standpunktepapier des Bundesfachbereich Innenraumhygiene im Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.V..

Abwrackprämie für Ölheizungen: viele Fragen, keine Antworten

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer sprach sich in einem Gastbeitrag in der Welt am Sonntag für eine Abwrackprämie für Ölheizungen aus. Das solle den deutschen CO2-Ausstoß mildern helfen. Zur Nachhaltigkeit gehöre neben der „schwarzen“ nun eine „grüne Null“. Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten. Ist die Abwrackprämie aktiver Klimaschutz oder nutzlose Luftnummer? Ein Überblick.

Das Rotkalk in-System an den Wänden in den beiden neu ausgebauten Dachgeschosswohnungen sieht edel aus, verbessert das Raumklima und spart Energie. (Foto: Knauf/Stephan Klonk)

Dachgeschoss-Sanierung: Wohngesunde Innendämmung mit Rotkalk

In der Eberswalderstraße im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg sind durch die Neuerrichtung eines Dachstuhls zwei großzügige und exklusive Dachgeschosswohnungen mit gemütlich-warmer Atmosphäre entstanden. Das Dachgeschoss des Altbaus wurde mit dem ökologischen und wohngesunden Rotkalk in-System von Knauf energieeffizient ausgebaut, gedämmt und verputzt. Das diffusionsoffene System erfüllt die Anforderungen einer hocheffizienten, modernen Innendämmung.

Die neuen Holzhäuser vom Gabrielhof. KfW Award Bauen 2019 Eggstätt Bayern. | Bildquelle: © KfW-Bildarchiv / Claus Morgenstern

KfW Award Bauen 2019: Kreative Projekte aus Oberbayern und Brandenburg gewinnen

Der KfW Award zeichnet Bauherren oder Baugemeinschaften aus, die in den letzten 5 Jahren ein Neubau-Projekt umsetzten oder ein bestehendes Gebäude erweiterten, umwidmeten, modernisierten oder belebten. Die 7 Objekte wurden von der Jury mit einem Preisgeld von 37.000€ prämiert. Die Preisträger erreichen vielfach die Standards der KfW-Energieeffizienzhäuser und bauen dank ihrer gelungenen Architektur Barrieren ab.

Neues Leben für alte Schornsteine

Heizen wird immer teurer, egal ob Strom, Gas oder Heizöl. Kein Wunder, dass immer mehr Hausbesitzer ergänzend zum Kaminofen greifen. Er ist umweltfreundlich, denn er lässt sich mit dem einzigen schnell nachwachsenden Brennstoff betreiben; Holz. Doch was bei Neubauten nur eine Sache der richtigen Auslegung des Schornsteins ist, ist bei Altbauten oft viel komplexer.

Dämmung eines Steildaches mit Klemmfilz von innen

Die einfachste und zudem effektivste Methode, sein Steildach zu dämmen/modernisieren, ist die Steildachdämmung mit Klemmfilz von innen. Klemmfilze kann man je nach Sparrentiefe und Wärmeleitstufe in den verschiedensten Kombinationen erwerben. Dabei ist auf Folgendes zu achten: Je dicker der Dämmstoff und je geringer die Wärmeleitgruppe, desto besser der gewünschte Dämmeffekt. Die Dämmstoffdicke richtet sich jedoch nach der Sparrentiefe im Dach. In manchen Fällen kann es allerdings sinnvoll sein, die Sparren entsprechend „aufzudoppeln“, also die Sparrentiefe nachträglich zu erhöhen, um einen entsprechenden Dämmwert zu erreichen. Lassen Sie sich vorab von einem Fachmann die neue Konstruktion berechnen, damit Sie sicher sein können, dass Ihr neu gedämmtes Dach auch der aktuell gültigen EnEV (Energieeinsparverordnung) entspricht.

10 Jahres Verlauf beim Absatz von Wärmeerzeugern in Deutschland 2008 - 2018

Heizungsindustrie zieht Jahresbilanz: Wärmewende? Fehlanzeige

Auch 2018 gab es keine Initialzündung für die Wärmewende. Das ist das zentrale Ergebnis der Jahresbilanz des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie. Zwar konnten die im BDH organisierten Hersteller mit 732.000 abgesetzten Wärmeerzeugern insgesamt ein Plus von 3% gegenüber dem Vorjahr erzielen. Dieses Plus resultiert jedoch ausschließlich aus dem nach wie vor dynamischen Neubaugeschäft.

Im Gespräch: eine Badverkäuferin gibt Tipps zur Badsanierung

Badausstellungen sind eine wunderbare Gelegenheit, die eigenen Ideen und Vorstellungen vom neuen Badezimmer greifbar und erlebbar zu machen. Und sie auch direkt mit einem Profi vor Ort zu besprechen. Wir haben mit einer Ausstellungsmitarbeiterin von ELEMENTS Badausstellungen gesprochen, wie man in der Badezimmerplanung den roten Faden behält und welche Handschrift moderne Badezimmer heute tragen.

Anforderungen an das barrierefreie und altersgerechte Bad

Pflege findet meist zuhause statt: Anforderungen an das Pflegebad

Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) hat die Ergebnisse seiner neuen Studie zum „Pflegebad 2030“ vorgestellt. Im Rahmen einer Fachtagung mit der Seniorenwirtschaft veröffentlichte die oberste Interessenvertretung von über 50.000 Handwerksbetrieben der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik erstmalig die wichtigsten Ergebnisse einer breit angelegten wissenschaftlichen Untersuchung zur Zukunft des Badezimmers als Ort für die ambulante Pflege.