Jahr: 2020

Warum reißt man ein Haus ab?

Gerade, wenn junge Familien ältere Häuser kaufen, dann stellt sich angesichts des heute modernen Baustandards schnell die Frage: Soll man das alte Haus sanieren? Oder das Haus abreißen und neu bauen? Natürlich stehen dabei auch die Kosten im Vordergrund. Aber wann ist es eigentlich zu teuer, ein Haus zu sanieren?

(Foto: Bosch Thermotechnik)

Bosch H2 Ready-Heizkessel: Von Gas auf Wasserstoff in 1 Stunde

Während Wasserstoff in Europa zunehmend als umweltschonender Energieträger auch im Gebäudesektor gesehen wird, ist die Umsetzung bislang eher zurückhaltend. Jetzt hat Bosch den Prototypen des H2 Ready-Heizkessels am Bosch Thermotechnik-Standort in Worcester vorgestellt. Der Wasserstoff-Heizkessel kann einfach von aktuell genutztem Erdgas auf 100 Prozent Wasserstoffnutzung umgestellt werden.

Die einschalige Bauweise der Stadtvilla ist vor allem hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeit ein Gewinn für Bauherrn Christian Wolff. | Bildquelle: Bosch

Objektbericht: Einfamilienhaus mit KfW-40-Plus-Standard

Dass ein hoher KfW-Effizienzhausstandard für Einfamilienhäuser kein Hindernis, sondern eine spannende Herausforderung für alle Beteiligten sein kann, zeigt dieser Objektbericht aus dem Berliner Umland. In der modernen Stadtvilla wurde eine Wärmepumpe mit einer Lüftungs- und Photovoltaikanlage kombiniert. Ohne eine zusätzliche Dämmung der Außenwände erreicht dieses Eigenheim mühelos höchste Effizienzwerte.

(Bild von Anemone123 auf Pixabay)

Kommt jetzt die Renovierungswelle?

Am 14. Oktober hat die EU-Kommission ihre Mitteilung zur Renovierungswelle vorgestellt. Die Initiative soll Anreize schaffen, die Sanierungsquote im Gebäudebereich in den kommenden Jahren mindestens zu verdoppeln. Die Renovierungswelle ist Teil des von der EU-Kommission initiierten Green Deal. Kern der EU-Renovierungswelle sind verpflichtende energetische Mindeststandards für sämtliche Gebäude.

Designed by yanalya / Freepik

Baukindergeld bis 31. März 2021 verlängert

Mit dem Baukindergeld fördern das Bundesministerium des Innern und die KfW seit September 2018 den Bau oder Kauf von selbstgenutztem Wohneigentum für Familien mit Kindern. Familien können zehn Jahre lang jährlich 1.200€ Baukindergeld je Kind erhalten. Die Frist für das Baukindergeld wurde kürzlich um drei Monate verlängert – bis zum 31.03.2021.

Bildquelle: © Superingo - Adobe Stock

Baubeschreibungen häufig unvollständig

In zwei Dritteln aller Inhalte einer Baubeschreibung für Ein- und Zweifamilienhäuser fehlen wesentliche Informationen oder finden sich unvollständige Angaben. Zu diesem Fazit gelangt eine aktuelle Untersuchung des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) und des Instituts für Bauforschung e.V. (IfB). Die Ergebnisse sind kritisch, da seit 2018 Mindestanforderungen für Baubeschreibungen gelten.

Immobilien-Preisspiegel für 1.000 Städte

Wie hoch sind die Baulandpreise in Essen, Erfurt, Edewecht oder Erlensee? Wie viel günstiger sind gebrauchte Einfamilienhäuser als neue? Bleibt der Wohnungsmarkt weiter angespannt oder beruhigen sich Mieten und Preise demnächst? Und ganz aktuell: Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf den Immobilienmarkt? Antworten gibt die Publikation „Markt für Wohnimmobilien“ der Landesbausparkassen (LBS).

(Grafik: Gerd Altmann / Pixabay)

Umweltbundesamt: Richtiges Lüften reduziert Corona-Risiko

Aerosole sind ein möglicher Übertragungsweg des neuartigen Corona-Virus. Aerosole verteilen sich insbesondere in geschlossenen Innenräumen schnell im gesamten Raum. Regelmäßiges Lüften durch Stoß- und Querlüften oder über Lüftungstechnik in den Räumen kann das Risiko einer Infektion mit lüften deutlich reduzieren. Dies beschreibt eine aktuelle Stellungnahme der Kommission Innenraumlufthygiene (IRK) am Umweltbundesamt.

(Foto: Solarimo)

So können Mieter eigenen Solarstrom tanken

Die Elektromobilität — eine nachhaltige Alternative in der Mobilität. Sie ist ein wachsender Trend in Deutschland. Besonders klimafreundlich ist sie, wenn der Strom aus erneuerbaren Energien stammt. Daher ist die Verbindung einer Ladesäule mit einer Photovoltaikanlage ideal. Die NutzerInnen wissen, woher der Strom kommt und durch die Ladevorgänge der E-Autos erhöht sich der Eigenverbrauch.

Bildquelle: © millefloreimages - Adobe Stock

Brandenburg fördert wieder Stromspeicher mit bis zu 3.000€ Zuschuss

Das Land Brandenburg fördert die Beschaffung kleiner Batteriespeicher mit einer eigenen Richtlinie: dem Kleinspeicherprogramm. Angesprochen sind private Hausbesitzer, die mit einer Photovoltaik-Anlage grünen Strom erzeugen und selbst nutzen wollen. Nach einer ersten Förderrunde des neuen Kleinspeicherprogramms im November vorigen Jahres können ab sofort wieder Förderanträge gestellt werden.

Fenster Recycling: Kunststoffgranulat für neue Produkte.

Recycelte Fenster und Türen leben mehrmals

Kunststoffabfälle nehmen Jahr für Jahr zu, laut Plastikatlas 2019 waren es rund 38 Kilogramm pro Kopf. Umso wichtiger ist es, durch Recycling Ressourcen zu schonen und die CO2-Belastung zu reduzieren. Heutzutage können sämtliche Bestandteile durch hochspezialisierte Prozesse aufbereitet und wiederverwendet werden. Wie dies geschieht, erklärt Frank Lange, Geschäftsführer des Verbandes Fenster + Fassade (VFF).

Nationale Wasserstoff-Strategie: Mehr grün als blau

Wasserstoff ist ein Schlüsselelement für die Energiewende. Als sogenannter „grüner“ Wasserstoff klimaneutral erzeugt, bietet er große Potenziale, um die CO2-Emissionen in Industrie und Verkehr nachhaltig zu senken. Sowohl bei der Speicherung wie auch beim Transport des Stroms aus Wasser-, Windkraft und Solaranlagen kann der vielseitige Energieträger zum Einsatz kommen.

Klimaanlagen

Das Coronavirus und der Betrieb von Lüftungs- und Klimaanlagen

Raumlufttechnische (RLT) Anlagen sind für das Betreiben vieler Gebäude aus energetischer und hygienischer Sicht eine unabdingbare Voraussetzung. Dabei kommt der regelmäßigen Wartung und Instandhaltung eine entscheidende Bedeutung für den sicheren Anlagenbetrieb zu. Betreiber von RLT-Anlagen werden vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Pandemie mit Fragen zum Umgang mit den Anlagen konfrontiert.

(Foto: HappyPo Products GmbH)

Sind Po-Dusche und Dusch-WC eine Alternative zu Klopapier?

Wer keine Lust hat, in der aktuellen Corona-Krise Klopapier zu horten, der sollte sich mit Alternativen beschäftigen: Denn mit Po-Duschen und Dusch-WCs spart man Klopapier und verbessert die Hygiene. Daher überrascht es nicht, dass sich der Umsatz der Po-Dusche „HappyPo“ in der Corona-Krise verzehnfacht hat. Doch was taugt die tragbare Po-Dusche wirklich? Experten des großen Read the full article…