Monat: Februar 2012

DIW Berlin zweifelt an Beschluss zur Solarstrom-Vergütung

DIW Berlin zweifelt an Beschluss zur Solarstrom-Verguetung_hier_Claudia Kemfert_Foto_DIW BerlinDie heute vom Bundeskabinett auf den Weg gebrachte Gesetzesvorlage sieht noch in diesem Frühjahr drastische Einschnitte bei der Förderung von Solaranlagen vor. Claudia Kemfert, Karsten Neuhoff und Jochen Diekmann vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW Berlin) warnen trotz des in den letzten Jahren unerwartet stark gestiegenen Ausbaus von Photovoltaik-Anlagen vor übertriebenen Einschnitten bei der Solarstrom-Vergütung.

Holzpelletheizung: Verband empfiehlt belüftete Deckel auf Füll- und Absaugstutzen

Holzpelletheizung Verband empfiehlt belueftete Deckel auf Fuell- und Absaugstutzen_hier_beluefteter Deckel_Foto_DEPVUm eine Holzpelletheizung optimal zu betreiben, müssen Holzpelletheizung und Lagerraum miteinander reibungslos zusammenarbeiten. Dabei müssen wie bei anderen Brennstoffen auch Sicherheitsvorschriften eingehalten werden, um nicht nur die Brandgefahr zu reduzieren, sondern auch, um gesundheitsschädliche Gasentwicklungen zu vermeiden. Der TÜV Rheinland und der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) empfehlen daher den Einsatz von belüfteten Deckeln auf den Füll- und Absaugstutzen.

EEG-Solar-Einheitstarif mögliche Lösung im Photovoltaik-Konflikt

EEG-Solar-Einheitstarif moegliche Loesung im Photovoltaik-Konflikt_Grafik_PrognosAufgrund der massiven Proteste gegen die Kürzung der Solarförderung und der damit unter Umständen verbundenen negativen wirtschaftlichen Auswirkungen für deutsche Photovoltaik-Anbieter, schlägt das Photovoltaik-Unternehmen Belectric einen EEG-Solar-Einheitstarif vor. Laut einer Prognos-Studie wären damit eine Halbierung der Zubaukosten und Einsparungen beim Netzausbau möglich, ohne Investitionen zu gefährden.

Einfache Tipps zum Heizkosten sparen

Einfache Tipps zum Heizkosten sparenDraußen ist es klirrend kalt, drinnen kuschelig warm. Eine Idealvorstellung, die sich nicht jeder leisten kann. Viele versuchen so wenig wie möglich zu heizen, um Heizkosten zu sparen. Das muss nicht sein. Mit ein paar einfachen Tipps lassen sich Heizkosten sparen, ohne frieren zu müssen.

Österreich: Denkmalschutz und Solarwärme glaubhaft kombinieren

Österreich: Denkmalschutz und Solarwärme glaubhaft kombinieren (Grafik: BDA Bundesdenkmalamt)Besitzen sie ein denkmalgeschütztes Gebäude? Oder wohnen sie drin? Hier erfahren sie, worauf man achten sollte, wenn man in denkmalgeschützten Gebäuden eine Solarwärmeanlage installieren will. Das wichtigste: die Solarwärmeanlage gemeinsam mit Bauherr, Planer und Architekt glaubhaft als unverzichtbaren Teil der geplanten Heizungssanierung darstellen – nur so ist das Bundesdenkmalamt verhandlungsbereit, wenn es um die Sichtbarkeit der Kollektoren am denkmalgeschützten Gebäude geht!

igem und TSB starten Qualitätsinitiative Erdwärmepumpen

igem und TSB starten Qualitätsinitiative Erdwaermepumpen_hier_Oberes_Ende_einer_Erdwaermesonde_Foto_Robin Mueller_wikipediaUm den Anteil optimal funktionierender, erdwärmesondengekoppelter Wärmepumpenanlagen in Rheinland-Pfalz zu erhöhen, starten die beiden Institute der FH Bingen, das Institut für geothermisches Ressourcenmanagement (igem) und die Transferstelle für Rationelle und Regenerative Energienutzung Bingen (TSB) ab März 2012 eine Qualitätsinitiative, um Erkenntnisse zur Verbesserung von Erdwärmepumpen zu gewinnen. igem und TSB suchen daher Betreiber von Wärmepumpen, deren Anlagen nicht optimal laufen.

Drastische Photovoltaik-Kürzung beschlossen

Drastische Photovoltaik-Kuerzung beschlossenWie das Handelsblatt heute berichtet, haben Umwelt- und Wirtschaftsministerium die Einspeisevergütung für Strom aus Photovoltaik-Anlagen deutlich gekürzt. Zudem wird die vorgesehene Kürzung um drei Monate vorgezogen. Laut Handelsblatt sind nach Angaben aus Regierungskreisen Kürzungen um bis zu 30 Prozent beschlossen worden. Die offizielle Bekanntgabe der neuen Fördersätze soll morgen stattfinden. Aus diesem Anlass wurde auch der Ort einer geplanten Protestaktion der Solarbranche gegen die Förderkürzungen zur Bundespressekonferenz verlegt.

Erdwärme-Tipps für Hausbesitzer und Bauherren

Erdwaerme-Tipps fuer Hausbesitzer und Bauherren_Grafik_GtVWer ein neues Haus baut, ein bestehendes kauft oder sanieren möchte, der wird um die Wahl der richtigen Heizung nicht herum kommen. Als eine Alternative wird man sich dabei sicherlich auch mit der Möglichkeit beschäftigen, eine Erdwärmeheizung zu nutzen. Auf dem Weg zur umweltfreundlichen und kostengünstigen Heizalternative gibt es jedoch viele Dinge im Vorwege zu prüfen. Was dabei alles beachtet werden muss, hat der GtV-Bundesverband Geothermie (GtV-BV) nun in der Broschüre „Erdwärme – Tipps für Hausbesitzer und Bauherren“ zusammengefasst.

Rückseitensolarzelle mit Siliziumheterokontakten erzielt Wirkungsgradrekord

Rueckseitensolarzelle mit Siliziumheterokontakten erreicht Rekord-Wirkungsgrad_Foto_HZBDas Institut für Silizium-Photovoltaik (E-I1) des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) konnte in Zusammenarbeit mit dem Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) einen neuen Wirkungsgradrekord bei so genannten „Rückkontaktierten Heteroübergang-Solarzellen“ erzielen. Wurden bis 2011 nur Werte von 15 bis 16 Prozent erreicht, so erzielte diese Weiterentwicklung jetzt einen Wirkungsgrad von 20,2 Prozent.