Monat: April 2012

Die drei wichtigsten Tipps zur Heizungsoptimierung

Die drei wichtigsten Tipps zur HeizungsoptimierungEin Großteil aller Heizungen in Deutschland sind zu groß oder veraltet. In beiden Fällen verbraucht die Heizung mehr Energie als nötig. Eine Heizungssanierung ist in diesen Fällen immer zu empfehlen. Wer trotzdem nicht umsteigen möchte, der kann auch mit kleinen Maßnahmen eine große Wirkung erzielen. heizungsfinder.de hat hier die drei wichtigsten Tipps zur Heizungsoptimierung zusammengestellt.

Jura-Solarpark: Vorbildliches Energie- und Infrastrukturprojekt Bayerns

Jura-Solarpark Vorbildliches Energie- und Infrastrukturprojekt Bayerns_hier_Jura-Solarpark_Foto_IBC SolarEntlang der Autobahn A70 Bamberg-Bayreuth wurde ein Dreivierteljahr nach dem offiziellen Spatenstich durch Ministerpräsident Seehofer die sechste von insgesamt acht Teilflächen des Jura-Solarparks vom Photovoltaik-Spezialisten IBC Solar in Betrieb genommen. Der Jura-Solarpark ist mit einer zukünftigen Gesamtleistung von 33 Megawatt-Peak (MWp) und 145.000 Photovoltaik-Modulen auf einer Fläche von 80 Hektar einer der größten Solarparks Deutschlands. 18.000 Tonnen klimaschädliches CO2 wird der Jura-Solarpark zukünftig pro Jahr einsparen.

Umweltausschuss empfiehlt Nachbesserungen bei Photovoltaik Einspeisevergütung

Umweltausschuss empfiehlt Nachbesserungen bei Photovoltaik Einspeiseverguetung_Grafik_BSW-SolarDie seit 1. April gültigen, harten Einschnitte bei der Photovoltaik Einspeisevergütung könnten nun doch noch in einigen Punkten nachgebessert werden. Eine entsprechende Empfehlung hat heute der Umweltausschuss der Länderkammer ausgesprochen: Durch ein Vermittlungsverfahren zwischen Bundesrat und Bundestag soll insbesondere das zu schnelle Absenken der Photovoltaik-Vergütung und die damit bereits einhergehenden negativen wirtschaftlichen Folgen für viele Unternehmen der Photovoltaik-Branche vermieden werden.

Professionelle Stromhändler übernehmen Direktvermarktung von Solarstrom

Professionelle Stromhaendler uebernehmen Direktvermarktung von SolarstromSeit dem zum Jahresbeginn eingeführten EEG-Marktprämienmodell, das eine alternative Selbstvermarktung des aus erneuerbaren Energien erzeugten Stroms vorsieht, interessieren sich auch immer mehr Betreiber von Photovoltaik-Anlagen für eine Direktvermarktung. Diesen Trend haben professionelle Stromhändler erkannt, die nun auch Solarstrom im Kundenauftrag an der Strombörse handeln.

Powerbridge integriert Photovoltaikanlagen in virtuelle Kraftwerke

Powerbridge integriert Photovoltaikanlagen in virtuelle Kraftwerke_Grafik_Siemens AGSiemens hat einen neuen Prototyp entwickelt, mit dem sich auch Photovoltaikanlagen in ein virtuelles Kraftwerk integrieren lassen. Mit der dezentralen Kommunikationseinheit Powerbridge können sich Betreiber einer Photovoltaikanlage über das Internet an einem virtuellen Kraftwerk anmelden. Die Anlagenbetreiber können dabei selbstständig entscheiden, welcher Anteil ihrer Photovoltaikanlage dem virtuellen Kraftwerk zur Verfügung gestellt werden soll.

Bafa-Fördermittel: Online Zuschüsse für Wärmepumpen richtig beantragen

Bafa-Foerdermittel Online Zuschuesse fuer Waermepumpen richtig beantragen_Grafik_BafaFördermittel für Wärmepumpen können vom Hausbesitzer nun ganz einfach selbst beantragt werden. Während der Bafa-Fördermittelantrag für Wärmepumpen bisher viel Papierkram bedeutete und Fachwissen verlangte, werden Wärmepumpen-Kunden nun Schritt für Schritt durch das elektronische Bafa-Formular geführt. Wir sagen Ihnen, worauf Sie dabei achten müssen, um die Wärmepumpen-Förderung auf diesem Wege zu bekommen.

Hessen stellt erste Kommunen im Solardachkataster vor

Hessen stellt erste Kommunen im Solardachkataster vor_Grafik_Land HessenIn Hessen wurde heute eines der zukünftig größten Solardachkataster freigeschaltet. Im Solardachkataster können sich hessische Bürger und Bürgerinnen unabhängig und neutral informieren, inwieweit ihr Dach für die Gewinnung von Solarstrom und Solarwärme geeignet ist und ob eine eventuelle Investition wirtschaftlich ist. Das Solardachkataster umfasst momentan jedoch nur 32 Kommunen. Die Grünen drängen daher auf eine rasche Ausweitung des Solardachkatasters auf ganz Hessen.

Telekom bietet Mini-BHKW an

Telekom bietet Mini-BHKW an_Grafik_Deutsche Telekom AGDie Deutsche Telekom bietet jetzt in Kooperation mit dem BHKW-Hersteller Motoren AT und GreenCom Networks Mini-BHKW an, die als virtuelles Kraftwerk genutzt werden sollen. Die Mini-BHKW können gezielt eingesetzt werden, um Stromengpässe zu überbrücken. Die Telekom bietet die Mini-BHKW mit Einbau und Wartung an. Zudem lassen sich die Mini-BHKW zum Einsatz im virtuellen Kraftwerk vom Energieversorger fernsteuern.

Solarkollektoren: Quartalsabsatz von Solarwärme-Kollektoren steigt um 7,3 Prozent

Solarkollektoren Quartalsabsatz von Solarwaerme-Kollektoren steigt um 7,3 Prozent_Grafik_BSW-SolarIm ersten Quartal 2012 ist der Absatz von Solarwärme-Kollektoren im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,3 Prozent gestiegen. Der Wachstumstrend, der sich bereits Ende 2011 mit einem Absatzplus von knapp elf Prozent abzeichnete, setzt sich damit fort. Das geht aus der heute veröffentlichten Marktstatistik des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW-Solar) und des Bundesindustrieverbandes Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) hervor.

Größte Eisheizung der Welt entsteht in Hamburg-Wilstorf

Groesste Eisheizung der Welt entsteht in Hamburg-Wilstorf_hier_Entlang der Waermetauscherrohre bilden sich ein Eiszylinder_Foto_isocal GmbHVor den Toren Hamburgs entsteht eines der innovativsten Wärmesysteme weltweit. Mit einer sogenannten Eisheizung plant der Eisenbahnbauverein Harburg eG (EBV) die umweltfreundliche Beheizung von insgesamt 483 Wohnungen in Wilstorf bei Hamburg. Im Zentrum der Anlage steht ein 1,5 Millionen Liter Wasser fassender Eisspeicher, dessen Baubeginn am vergangenen Montag mit einem offiziellen Spatenstich gefeiert wurde.