Monat: Juni 2012

Hilfe bei Schäden durch Erdwärmebohrungen

Hilfe bei Schaeden durch Erdwaermebohrungen_Grafik_Bundesverband WaermepumpeDie Erdwärmetechnik ist heute auf einem hohen Niveau. Bei ordnungsgemäßer Ausführung ist Erdwärme eine sehr saubere und wirtschaftliche Alternative zu Öl- und Gasheizungen. Doch was passiert bei Schäden durch die Erdwärmebohrung? Wer haftet bei z. B. Grundwasserverunreinigungen durch Erdwärmesonden. Der neue Leitfaden des Bundesverband Wärmepumpe gibt detailliert Auskunft. Obwohl der Leitfaden speziell für Bayern konzipiert ist, liefert er auch wertvolle Informationen für andere Regionen der Bundesrepublik.

Möglichkeiten und Potenziale internationaler Kollaboration auf dem Solarmarkt

Moeglichkeiten und Potenziale internationaler Kollaboration auf dem Solarmarkt_hier_Dr. Karl Weber_Foto_ffprInterview mit Dr. Karl Weber, Mitglied des IEEE und Principal Expert Smart Grid, TÜV Süd

Sehr geehrter Herr Dr. Weber, die Photovoltaikbranche befindet sich nach einem kometenhaften Aufstieg in einer Konsolidierungsphase. Experten unken, dass nur wenige deutsche Solarmodul- und Solarzellenhersteller den globalen Wettbewerb werden bestehen können. Angesichts dieser Prognosen kehren Staaten wie die USA zu eigentlich überholt geglaubtem protektionistischen Verhalten zurück und führen bereits indirekte Zölle auf chinesische PV-Module ein.

Details zur geänderten Solarförderung im Überblick

Details zur geaenderten Solarfoerderung im Ueberblick_Foto_Solarpraxis AG_Marco SiegGestern haben sich Bund und Länder im Vermittlungsausschuss auf Nachbesserungen bei der Kürzung der Solarförderung geeinigt. Die Änderungen werden voraussichtlich noch in dieser Woche von Bundestag und Bundesrat verabschiedet. Zwar konnten mit der Einführung einer neuen Leistungsklasse Verbesserungen erzielt werden, bei Erreichen von 52 GW installierter PV-Leistung wird die Solarförderung jedoch eingestellt werden.

Steuerliche Absetzbarkeit energetischer Sanierungen verschoben

Steuerliche Absetzbarkeit energetischer Sanierungen verschobenWie jetzt bekannt wurde, wird der Vermittlungsausschuss des Bundesrats heute nicht wie vorgesehen über das Gesetz zur steuerlichen Förderung von energetischen Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden beraten. Obwohl es zunächst so aussah, als ob sich Bund und Länder endlich auf eine Finanzierung geeinigt hätten, ist nun wieder alles offen. Sogar ein Scheitern der Gespräche ist möglich.

Neue Änderungen an der Solarförderung

Neue Aenderungen an der Solarfoerderung_Foto_Christian Maertel_DAA GmbHOffenbar stehen neue Änderungen an der Solarförderung bevor. Laut Medienberichten hätten sich Bund und Länder hierauf verständigt. So soll wieder eine neue Klasse für mittelgroße Photovoltaik-Anlagen und eine absolute Deckelung des PV-Zubaus auf insgesamt 52 Gigawatt eingeführt werden. Ob diese Änderungen den Photovoltaik-Markt positiv beeinflussen werden, ist auf Basis der jetzigen Informationsgrundlage noch schwer abzuschätzen.

Innovative Photovoltaik-Fassade macht Stuckateure zu Solarteuren

Innovative Photovoltaik-Fassade macht Stuckateure zu SolarteurenPhotovoltaik wird schon lange nicht mehr nur auf Dächern installiert. Auch Fassaden können durch Photovoltaik zur Stromerzeugung genutzt und zudem optisch aufgewertet werden. Während die meisten Fassadensysteme hinterlüftet sind, wurde jetzt ein Fassadenelement mit integrierten Photovoltaikmodulen entwickelt. Da dieses wie ein herkömmliches Fassadenelement verbaut wird, halten sich nicht nur die Kosten im Rahmen. Auch Stuckateure können nun Photovoltaikmodule ganz einfach selbst anbieten und verbauen.

Desert Power 2050: Nord und Süd werden EUMENA-Kraftzentren

Desert Power 2050 Nord und Sued werden EUMENA-Kraftzentren_Grafik_Dii GmbHEine der zukünftig größten Herausforderungen für die Länder Nordafrikas, dem Nahen Osten und Europas wird die nachhaltige Sicherung einer Versorgung mit erschwinglichem und sauberem Strom sein. Wie diese Herausforderung bewältigt werden kann, wurde nun in der Studie „Desert Power 2050“ untersucht. Ein zentrales Element wird dabei ein gemeinsamer Verbund aus Nahem Osten und Nordafrika (MENA) und Europa sein: EUMENA.

Trotz Solarkürzung verstärkter Trend zum Photovoltaik Eigenverbrauch

Trotz Solarkuerzung verstaerkter Trend zum Photovoltaik Eigenverbrauch_Foto_solaranlagen-portal.comBis kurz vor der Solarkürzung Anfang April wurde jede Hand auf Deutschlands Dächern gebraucht. Vielfach wurden Überstunden gemacht und sonnabends gearbeitet. Als die Solarkürzung dann in Kraft trat, mussten viele Solarteure Auftragsrückgänge verbuchen. Der Solarbranche drohte nach vielen Jahren des Aufschwungs eine unsanfte Landung. Der befürchtete Crash blieb jedoch aus. Während vor ein paar Monaten hauptsächlich finanzielle Anreize die Installation einer Photovoltaikanlage ausmachten, wird mit weiter steigenden Haushaltsstrompreisen der Eigenverbrauch von Solarstrom für Viele immer wichtiger.

Erfolgreiche 800 Meter Geothermiebohrung in Hessen abgeschlossen

Erfolgreiche 800 Meter Geothermiebohrung in Hessen abgeschlossen_hier_Bohrloch der 800 Meter tiefen Geothermiebohrung in Hessen_Foto_HEAG Suedhessische Energie AG (HSE)Im hessischen Groß-Umstadt/ Heubach wurde jetzt die erste geothermische Tiefenbohrung in fast 800 Meter Tiefe erfolgreich abgeschlossen. Das Pilotprojekt des Darmstädter Energieversorger HSE wird zukünftig den neuen Produktionsstandort von Frenger Systemen BV durch ein oberflächennahes Erdwärmesondenfeld mit Kälte im Sommer und durch die jetzt fertiggestellte Tiefenbohrung mit Wärme im Winter versorgen.

Zukunft der Solarenergie erfordert internationale Zusammenarbeit

Zukunft der Solarenergie erfordert internationale Zusammenarbeit_Foto_solaranlagen-portal.comDer Wettbewerb im Solarmarkt ist intensiver als je zuvor: Seit 2007 hat sich die weltweite Kapazität von 9,5 Gigawatt auf 40 Gigawatt in 2010 vervierfacht. Bis 2030 wird zudem eine Verdopplung der Ausgaben für erneuerbare Energien erwartet. Wie sich der Wettbewerb in Zukunft entwickeln wird und welche Implikationen hiermit für deutsche Unternehmen verbunden sind, schilderten jetzt die Experten des IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers) auf der Intersolar Europe 2012 in München.

Micro-BHKW: Für wen lohnt sich die Investition?

Micro-BHKW Fuer wen lohnt sich die Investition_Foto_energie-info.netStrom und Wärme gleichzeitig erzeugen und nutzen. Das ist – von der Energiebilanz gesehen – eine optimale Lösung bei der Energiewende. Auch für den Eigenheimbesitzer wird sie immer interessanter. Während noch vor einigen Jahren so genannte Micro-BHKW eher ein Nischenprodukt waren, haben mittlerweile auch Heizungshersteller wie Viessmann oder Vaillant entsprechende Produkte im Portfolio. Sie rechnen sich aber nur unter bestimmten Voraussetzungen. Darauf verweist das Verbraucherportal www.energie-info.net.

Intersolar 2012: Eigenverbrauch und Stromspeicherung im Fokus

Intersolar 2012 Eigenverbrauch und Stromspeicherung im Fokus_Foto_SolarContactEine tolle Intersolar geht zu Ende! Wir waren drei Tage lang unterwegs und haben viele neue Eindrücke und Impressionen gewonnen, Kollegen und viele nette Menschen kennengelernt und eine Menge Informationen gesammelt. Das unbestrittene Topthema der diesjährigen Intersolar war sicherlich der Eigenverbrauch von Solarstrom und die Batteriespeicherung. Viele Hersteller haben hier neue Lösungen zu bieten. Im Interview mit der SMA Solar Technology AG durften wir erfahren, wie weit der Markt ist und wie sich dieser zukünftig entwickeln wird.

Garantie auf Solarmodule bei Hersteller-Pleite

Garantie auf Solarmodule bei Hersteller-Pleite_Foto_Christian Maertel_DAA GmbHDie Photovoltaik-Branche ist im Umbruch. Das spiegelt sich auch in vielen Firmenübernahmen aber auch Insolvenzen wieder. Was passiert jedoch mit einer Garantie eines Herstellers, wenn dieser Pleite geht? Die wichtigsten Informationen über Garantien und Garantiebedingungen für Anlagenbetreiber von Solaranlagen haben wir im Folgenden zusammengefasst.

Richtige Versicherung für Photovoltaikanlagen finden

Richtige Versicherung fuer Photovoltaikanlagen findenIn Deutschland gibt es bereits mehr als eine Million Photovoltaikanlagen. Immer wieder kommt es jedoch auch zu Betriebsausfällen und Schäden, weil bereits bei der Planung oder nachfolgend bei der Installation Fehler gemacht wurden. So wird zum Beispiel die Dachstatik nicht richtig berechnet, es werden falsche Annahmen über die Schneelast getroffen oder unterdimensionierte Gestelle installiert. Auf was bei einer richtigen Versicherung für Photovoltaikanlagen geachtet werden muss, hat der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) jetzt im neuen Leitfaden „Solarstromanlagen richtig versichern“ zusammengefasst.

Entscheidung über steuerliche Förderung energetischer Gebäudesanierungen erwartet

Entscheidung ueber steuerliche Foerderung energetischer Gebaeudesanierungen erwartetDer Vermittlungsausschuss zur steuerlichen Förderung energetischer Gebäudesanierungen steht unmittelbar vor einer Entscheidung. Der seit Ende letzten Jahres währende Streit zwischen Bund und Ländern um die Lastenverteilung der durch eine steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung entstehenden direkten Mindereinnahmen der Landeskassen könnte sich bereits am kommenden 13. Juni in der mittlerweile vierten Sitzung des Vermittlungsausschuss zu diesem Punkt lösen.

Solar-Gesundheitszentrum in Lojpaya am Titicacasee an Bevölkerung übergeben

Solar-Gesundheitszentrum in Lojpaya am Titicacasee an Bevoelkerung uebergeben_hier_Solaranlage auf dem neuen Gesundheitszentrum in Lojpaya_Foto_LV Thueringen der DGSBolivien ist eines der ärmsten Länder Lateinamerikas. Viele Menschen leben für europäische Verhältnisse unter sehr armen Bedingungen. Ein Hilfsprojekt des Landesverbandes Thüringen der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. hat nun mit Hilfe von Sponsoren den Aufbau eines Gesundheitszentrums in Lojpaya am Titicacasee ermöglicht. Das mit Solarenergie versorgte Gesundheitszentrum bietet den Einwohnern Lojpayas nun eine schnelle Erstversorgung bei Unfällen und Verletzungen, ermöglicht die Diagnose und Therapie der häufigsten Krankheiten und führt Schwangerschaftsbetreuungen durch.

Fahrplan Solarwärme prognostiziert zweistelliges Marktwachstum von Solarwärme-Systemen

Fahrplan Solarwaerme prognostiziert zweistelliges Marktwachstum von Solarwaerme-Systemen_Grafik_BSW-Solar_kleinBis 2020 wird der Solarwärme-Markt jährlich um durchschnittlich 12,5 Prozent wachsen. Im Jahr 2020 werden dann jährlich 3,6 Millionen Quadratmeter Solarkollektorfläche neu hinzugebaut werden. Das geht aus dem heute vorgestellten „Fahrplan Solarwärme“ hervor, der im Auftrag des Bundesverband Solarwirtschaft e.V. von der Technomar GmbH, dem Institut für Thermodynamik und Wärmetechnik der Universität Stuttgart und der co2online gGmbH erstellt wurde.

Einspar-Contracting: Energiesparen ohne Kosten

02_Einspar-Contracting Energiesparen ohne Kosten_hier_Umfang sonstiger anlagentechnischer Massnahmen_Grafik_BMVBSViele Immobilien in Deutschland müssen dringend energetisch saniert werden. Doch wieviel Heizkosten lassen sich mit einer Wärmedämmung oder einer neuen Heizung wirklich einsparen? Aufgrund dieser Unsicherheit und der häufig hoch anmutenden Kosten einer energetischen Sanierung, zögern viele Immobilieneigentümer bauliche und haustechnische Energiesparmaßnahmen hinaus. Wie das Bundesbauministerium jetzt in der aktuellen Studie „Vergleichende Untersuchung zum Erfolg der Umsetzung von Energiesparmaßnahmen in Contracting-Vorhaben und bei Eigenrealisierung“ belegt, bietet das Einspar-Contracting gerade für öffentliche Liegenschaften die Möglichkeit, ohne eigene Kosten Energie zu sparen.