Energie

Richtig Gas geben: Solarwärme per Smartphone regeln

Der SystaSmartC wird direkt über die App „Paradigma Heizung“ bedient. Die AES 256 Verschlüsselung gewährleistet dabei eine sichere Datenübertragung und Verbindung zum Server. (Quelle: Paradigma)

Immer mehr setzen auf die Kombi „Gas + Solar“. Denn nicht zuletzt die Förderungen sprechen für ein solches System. Für alle, die sich für Technik interessieren und die noch mehr aus ihrer Solarthermie-Anlagen rausholen wollen, sei der neue Systemregler von Paradigma ans Herz gelegt. Wenn die Sonne scheint, dann gibt die System-Regelung SystaSmartC richtig Gas!

Der neue SystaSmartC wird für die Steuerung aller Komponenten eines Paradigma Heiz- und Warmwassersystems und für die Verwaltung des Stromverbrauchs in Einfamilienhäusern eingesetzt. Er sorgt für ein reibungsloses Zusammenspiel von bis zu zwei Heizkreisen, Trinkwasser-, Kombi- oder Pufferspeicher und Solarthermie-Anlage.

Sind eine Photovoltaik-Anlage – mit oder ohne Batteriespeicher – und Stromzähler eingebunden, kann zusätzlich der Haushaltsstrom angezeigt und überwacht werden.

Die Funktionsweise des SystaSmartC-Reglers ist auf die Einbindung von Solarsystemen optimiert, um die umweltfreundlich und nachhaltig erzeugte Energie maximal zu nutzen. (Quelle: Paradigma)

Der neue Regler zeigt sich zudem fortschrittlich hinsichtlich seiner Anwendung: Er lässt sich komfortabel mit dem Smartphone bedienen und mittels Modbus TCP-Schnittstelle mit gängigen Smart Home-Lösungen – etwa LOXONE oder WIBUTLER – kombinieren.

Erst Solarenergie, dann klimaneutrale Brennstoffe

Die Funktionsweise des SystaSmartC-Reglers ist auf die Einbindung von Solarsystemen optimiert, um die umweltfreundlich und nachhaltig erzeugte Energie maximal zu nutzen. Sobald die „Solarvorrang“-Funktion eingestellt ist, wird die Wärmeeinspeisung durch Gasbrennwert- oder Pelletskessel zugunsten der Nutzung von Solarthermie pausiert.

Das Nachheizen mit dem Kessel wird erst aktiviert, wenn keine zeitnahe oder ausreichende Versorgung mit Solarwärme mehr sichergestellt ist.

Die Ansteuerung der einzelnen Kessel erfolgt über OT-Bus bei Gasbrennwertgeräten, Modbus-LAN-Schnittstelle bei Pelletskesseln und 0-10V-Schnittstelle bei Wärmepumpen oder Fremdkesseln.

Einer für alle: Der neue SystaSmartC wird für die Steuerung aller Komponenten eines Paradigma Heiz- und Warmwassersystems und für die Verwaltung des Stromverbrauchs in Einfamilienhäusern eingesetzt. (Quelle: Paradigma)

Clevere App mit hohem Mehrwert

Der SystaSmartC wird direkt über die App „Paradigma Heizung“ bedient. Die AES 256 Verschlüsselung gewährleistet dabei eine sichere Datenübertragung und Verbindung zum Server. Im Falle von Wartungs- oder Reparaturarbeiten kann der Fernzugriff für den Handwerker freigeschaltet werden.

Die App macht es zum Beispiel möglich, sich in Echtzeit über die eigenen Solarerträge und -verbräuche zu informieren und abzugleichen, wie viel selbst erzeugte Wärme beziehungsweise Strom genutzt wird und wie viel kostenpflichtig von extern bezogen werden muss. Kunden haben mit dem neuen Regler stets im Blick, wie energieautark sie leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.