Energie

SolarContact-Index August/September 2015:

Speichernachfrage entkoppelt sich vom PV-Anlagenmarkt

Bis auf den April diesen Jahres liegt das Interesse an Stromspeichern für PV-Anlagen deutlich über dem 12-Monatsdurchschnitt. Mit 117 Indexpunkten im September erreichen Stromspeicher nun den zweithöchsten Wert diesen Jahres. Der SolarContact-Index zeigt dabei eine deutliche Diskrepanz zum Online-Interesse an Vergleichsangeboten für die ausschließliche Installation einer Photovoltaik-Anlage. Denn in diesem Bereich liegen die Werte des SolarContact-Indexes bis auf den August seit April deutlich unter dem Jahresdurchschnitt.

Obwohl es keine nennenswerten, wirtschaftlich relevanten Veränderungen in beiden Segmenten in den vergangenen Monaten gegeben hat, so scheint es angesichts dieser Anfrageentwicklung offensichtlich, dass gerade Besitzer von PV-Anlagen Stromspeicher zur Nachrüstung ihrer Anlagen anfragen. Unter Umständen steht diese Entwicklung mit einer höheren Wahrnehmung der Speichertechnik an sich als auch mit neuen, smarten Speicherentwicklungen im Einklang.

Im Vergleich zum Verlauf des SolarContact-Indexes wird die Abkopplung der Speicher-Nachfrage und der Nachfrage nach PV-Anlagen besonders deutlich. Denn in 2014 verliefen beide Indexwerte nahezu parallel. Eine solche Entwicklung ergibt sich immer dann, wenn bei einer Neuinstallation auch ein PV-Speicher gleichzeitig mit angeschafft werden soll. Der aktuelle Verlauf zeigt daher auch eine Marktchance für Anbieter, sich nur auf Stromspeicher-Anwendungen zu konzentrieren und gezielt Speicher-Lösungen für PV-Anlagen zur Nachrüstung anzubieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.