Archiv

Vaillant Wärmebarometer: Großer Europavergleich in sieben Ländern

„Neue Heizung“ nur auf hinteren Plätzen

Die mit Abstand beliebteste Maßnahmen zum Energiesparen ist in allen untersuchten Ländern, den Stand-by-Betrieb von Elektrogeräten zu vermeiden. Auf Platz zwei folgt in Deutschland der bewusste Kauf von regionalen Produkten, um so den Energieaufwand für den Transport der Produkte zu vermeiden. Danach folgt schon des Deutschen liebstes Kind: Das Auto. Etwa 31 Prozent würden sich ein sparsameres Auto zulegen, um den persönlichen Energieverbrauch zu reduzieren. Auf einem der hinteren Plätze landet überraschenderweise die Heizung. Nur 17,5 Prozent der Deutschen würden sich zum Energiesparen eine effizientere Heizung einbauen lassen. Dies überrascht, da hierzulande grundsätzlich nicht an moderner Heiztechnik und der damit verbundenen Ersparnisse gezweifelt wird.

Auswahl der richtige Heizung fällt schwer

Das Vaillant Wärmebarometer hat zudem festgestellt, dass angesichts der Vielfalt an Heizmöglichkeiten europaweit eine große Unsicherheit darüber besteht, welches Heizsystem das richtige ist. Mehr als die Hälfte der Befragten in Frankreich, Russland und dem Vereinigten Königreich wollen daher vor dem Kauf einer neuen Heizung die technischen Entwicklungen der nächsten Zeit abwarten. In Italien ist dieser Anteil mit rund 58 Prozent am höchsten. Zwar wohnen in Deutschland am wenigsten Menschen, die bei der Entscheidung für eine neue Heizung derartig zögern, doch auch hierzulande trifft dies noch auf rund 42 Prozent der Befragten zu. Diese Ergebnisse bestätigen den hierzulande immer noch vorherrschenden Modernisierungsstau in deutschen Kellern. Dieser ist unter anderem auch auf die Komplexität einer Entscheidung über ein modernes Heizungssystem geschuldet.

Beliebteste Maßnahmen zum Heizenergiesparen

Beim Thema Heizkostensparen zeigen sich die sieben europäischen Länder sehr uneins. Vor allem die Russen gehen hier andere Wege als die übrigen Nationen: Sie setzen auf Modernisierungsmaßnahmen wie die Verbesserung der Wärmedämmung (60,2 Prozent), Erneuerung der Fenster (53,1 Prozent) und Wartung der Heizung (20,7 Prozent). Die Deutschen halten das Vermeiden von Dauerlüften (61,8 Prozent) für das effizienteste Mittel zum Heizkostensparen. Damit stehen sie europaweit zusammen mit den Österreichern (61,1 Prozent) recht einsam da. Ebenfalls weit verbreitet ist es, die Heizung möglichst spät im Jahr anzustellen (58,3 Prozent). Knapp die Hälfte der Deutschen schwört außerdem darauf, die Heizung so zu programmieren, dass sie nachts nicht heizt. Immerhin noch mehr als ein Viertel der Befragten gibt an, bestimmte Räume nicht mehr zu heizen und auf ihre Nutzung zu verzichten, um die Heizkosten im Rahmen zu halten.

Folgende Infografik zeigt alle Ergebnisse des ersten Vaillant Wärmebarometers:

In welchen Ländern bleibt das Schlafzimmer kalt? Wo wohnen die Spitzenreiter im Wechselduschen? Diese und andere Ergebnisse zeigt die Vaillant Infografik.

Grafiken: Vaillant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.