Sanierung

DESAX Jahresrückblick 2014

Sanierungsbranche: Nach verhaltenem Start mit Rekordwerten ins Ziel

Das Jahr 2014 ist allgemein von einem gemäßigtem Start für die Sanierungsbranche geprägt. Insbesondere ging die Heizungsnachfrage saisonuntypisch bereits im Februar zurück und sank bis zum Juni auf den Jahrestiefstand von 91 DESAX-Punkten kontinuierlich ab. Wesentlicher stabiler zeigte sich das Interesse an der Sanierung des Daches und Dämmungsmaßnahmen. Hier schwankte der DESAX im ersten Halbjahr zwischen dem Höchststand im Januar (116) und dem Tiefstand im April und Juni (jeweils 103) nur innerhalb einer Bandbreite von 13 Punkten und verblieb dauerhaft über dem Durchschnitt des Jahres 2012. Deutlich positiver zeigte sich die Fensternachfrage. Während das Online-Interesse von Januar bis April von 141 auf 112 DESAX-Punkte sank, stieg es danach deutlich bis auf 138 Punkte im Juni deutlich an.

Das starke Interesse an neuen Fenstern setzte sich auch im zweiten Halbjahr 2014 fort und erreichte im August mit 218 DESAX-Punkten einen neuen Jahresrekord und lag mehr als doppelt so hoch wie der Vergleichswert im Jahr 2012. Ähnlich positiv stieg die Nachfrage nach der Neuinstallation oder dem Austausch der Heizung an und erreichte mit 157 DESAX-Punkten im Oktober seinen Höchststand. Diesem Trend folgte auch der Bereich „Dach & Dämmung“. Allerdings lässt der saisonuntypisch starke Abfall des Online-Interesses nach dem Jahreshoch im August (155 DESAX-Punkte) darauf schließen, dass sich die negative Mediendarstellung insbesondere des Brandverhaltens und der ökologischen Nachhaltigkeit von WDVS auch auf das Kundeninteresse auswirkte.

Im Jahresrückblick lässt sich zusammenfassen, dass die Angebotsnachfrage trotz eines verhaltenen Starts in allen Bereichen der Sanierung im Vergleich zum Vorjahr 2013 deutlich angestiegen ist. Das Interesse an der Sanierung von Fenstern war so groß, wie noch nie. Mit einem Spitzenwert von 218 Indexpunkten wurden in diesem Bereich alle Erwartungen übertroffen. Mit überdurchschnittlichen DESAX-Werten im Dezember verspricht auch das 1. Quartal 2015 volle Auftragsbücher. Zudem erwarten die Hersteller und Installateure der Sanierungsbranche weitere Impulse durch das CO2-Gebäudesanierungsprogramm, das ab Januar 2015 greifen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.