Energie

BAFA fördert moderne Ökoheizungen mit rund 160 Millionen Euro in 2013

2013 flossen rund 15 Prozent mehr Fördergelder als im Vorjahr – Prognose für 2014 weiter positiv

„2013 war ein sehr erfolgreiches Jahr für das MAP,“ sagt auch Dr. Arnold Wallraff, Präsident des BAFA in einer Pressemitteilung. Die Jahresbilanz zeigt, dass rund 20 Prozent mehr Anträge für Solarthermieanlagen, Biomasseanlagen und Wärmepumpen mithilfe eines flexiblen Personaleinsatzes bewältigt werden konnte. Die Ausschüttung von rund 160 Millionen Euro aus dem Marktanreizprogramm bedeutet gleichzeizig eine Steigerung von 15 Prozent gegenüber 2012. Auch für dieses Jahr prophezeit Dr. Wallraff gutes für das MAP: „Für 2014 gehe ich davon aus, dass sich der Trend verstetigen wird. Schließlich bekennt sich die neue Regierung im Koalitionsvertrag zu einer Fortführung des MAP und setzt damit ein klares Signal für eine Energiewende auch auf dem Wärmemarkt.“

Biomasse überholt Solarthermie

Die Biomasseanlagen stellen mit 38,740 Anträgen die Spitze der Einzelbewertungen dar. Die Anträge für Pelletkessel, Pelletöfen, Hackschnitzelkessel oder Scheitholzvergaserkessel sind im Vergleich zum Jahr 2012 um rund ein Drittel gestiegen. Das bedeutet, dass das Segment „Biomasse“ mit einem Anteil von nunmehr knapp 50 Prozent das bisher führende Marktsegment „Solarthermie“ abgelöst hat.

Antragsanzahl im Solarthermie-Bereich weiter gestiegen

Auch wenn die Solarthermie die Pole-Position räumen musste, kann das Segment mit einem Anstieg um sieben Prozent auf 33.324 Anträge dennoch ein konstantes Wachstum auf einen aktuellen Gesamtanteil von 42 Prozent vorweisen. Die, vom BAFA im vergangenen Jahr eingeführten, Zuschüsse für Solarthermie auf Mehrfamilienhäusern für den Einsatz solarer Wärme in industriellen sowie gewerblichen Produktionsprozessen haben sich ebenfalls positiv auf die Antragszahlen ausgewirkt.

Anträge im Wärmepumpen-Segment steigen um 13 Prozent

Das Fördersegment „Wärmepumpen“ legte bei den Antragszahlen um 13 Prozent auf insgesamt 6.472 Anträge zu. Nach Aussage des BAFA wurden acht Prozent der Anträge für die Installation einer Wärmepumpe gestellt. Die kürzlich vom Bundesverband Wärmepumpe e.V. (BWP) und dem Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. (BDH) veröffentlichte Branchenstatistik zu den Wärmepumpen-Absatzzahlen 2013 bestätigt das Wachstum in diesem Segment. Laut Statistik wurden insgesamt rund 60.000 Wärmepumpen im Jahr 2013 verkauft.

BAFA fördert moderne Ökoheizungen mit rund 160 Millionen Euro in 2013_Grafik_BAFA

Grafik & Quelle: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.