Archiv

Strompreise würden ohne Erneuerbare Energien noch schneller steigen

Das DIW geht bei dieser Modellrechnung davon aus, dass sich die Degression im betrachteten Zeitraum weiter fortsetzt und sich der Photovoltaik Markt zunehmend beruhigt und somit Planungssicherheit besteht. Das Institut befürwortet in dem kostenlos verfügbaren Bericht die Beibehaltung des deutschen EEG, wenngleich auch mit verringerten Fördersätzen und unter dem Vorbehalt, dass die Stromnetze erweitert, bessere Speicherlösungen gefunden und der Wettbewerb auf dem Energiemarkt erhöht wird.

Bild: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW Berlin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.