Archiv

Solarstromspeicher: Förderung startet am 1. Mai

Eine Förderung von Stromspeichern ist eine sinnvolle Ergänzung zum EEG. Denn die Stromgestehungskosten für Photovoltaikstrom liegen inzwischen meist unter den Strom-Bezugspreisen vom Energieversorger. Damit lohnt sich für immer mehr Menschen und Betriebe, selbst erzeugten Sonnenstrom auch selbst zu nutzen. Ohne Solarstromspeicher kann allerdings vielfach nur ein Eigenbedarf von rund 20 Prozent erreicht werden. Mit Solarstromspeicher, so hat das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) ermittelt, kann der Eigenverbrauch in einem Einfamilienhaus um bis zu 60 Prozent reduziert werden. Ein großflächiger Einsatz von Solarstromspeichern entlastet zudem die Stromnetze und stabilisiert die Strompreise, so das Fraunhofer ISE in seiner „Speicherstudie 2013“.

Das solaranlagen-portal.com hat sich schon länger mit dem Thema „Solarstromspeicher“ befasst. Viele Informationen hierzu finden Sie unter www.haus.co/photovoltaik/stromspeicher/solarstrom-speichern. Zudem haben wir auch einen umfangreichen Leitfaden erstellt, in dem Interessierte alle Information zur Technik, Einsatzbedingungen, Kosten und Nutzen, Hersteller und natürlich auch zur Förderung von Solarstromspeichern finden. Der Leitfaden kann kostenlos unter www.haus.co/photovoltaik/stromspeicher/leitfaden heruntergeladen werden. Für alle, die unverbindlich ein Angebot für Solarstromspeicher anfordern möchten, bieten wir auch eine neue, spezielle Anfragekategorie. Einfach Formular unter www.haus.co/photovoltaik/fachbetriebe-finden ausfüllen und bis zu 5 Angebote für Solarstromspeicher einholen.

Grafik: solaranlagen-portal.com

12 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.