Archiv

Pelletpreise steigen im letzten Quartal 2013 um 1,1 Prozent

Pellethändler und -produzenten sind für den Winter ausreichend gewappnet

Nach bundesweiten Informationen sieht der DEPV die Lager der Pellethändler und -produzenten als adäquat gefüllt an, sodass auch an langanhaltender Winter eine geregelte Versorgung von Holzpellets als gesichert gilt. Hierfür spräche die hohe Gesamtproduktionsmenge, die laut DEPV im Jahr 2013 rund 2,3 Millionen Tonnen erreicht haben soll und somit das Vorjahr übertrifft. Dadurch bleibt Deutschland mit an der Spitze der größten internationalen Pelletproduzenten.

Pelletverbrauch steigt 2013 voraussichtlich um 2 Millionen Tonnen insgesamt

Die weltweite Pelletproduktion im Jahr 2012 betrug, laut aktuellen Zahlen des europöischen Biomasseverbandes AEBIOM, rund 22 Millionen Tonnen. Hierbei lag Deutschland mit 2,2 Millionen Tonnen knapp auf Platz 2 hinter den USA. Beim Verbrauch im Wärmesektor lag Deutschland im vergangenen Jahr mit 1,7 Millionen Tonnen knapp hinter Italien (2,5 Millionen Tonnen) und den USA (2,3 Millionen Tonnen) auf Platz der der Weltrangliste. Im Jahr 2012 wurden in der EU ingsgesamt fast 8 Millionen Tonnen Holzpellets zur Wärmeerzeugung eingesetzt. In Deutschland geht der DEPV dieses Jahr von einem Pelletverbrauchsanstieg auf rund 2 Millionen Tonnen aus.

DEPV-Index Dezember 2013

Der DEPV veröffentlicht im monatlichen Turnus den eigenen DEPV-Index, der die durchschnittlichen Pelletpreise in Deutschland auf die Regionen “Nord- und Ost” sowie “Süd-” und “Mitteldeutschland” aufschlüsselt. Die durschnittlichen Pelletpreise für Dezember 2013 lauten demnach wie folgt:

Bei Abnahme von 3 t Qualitätspellets durchschnittlich:

–    Nord- und Ostdeutschland: 300,08 Euro/t

–    Mitteldeutschland: 297,02 Euro/t

–    Süddeutschland: 296,62 Euro/t

Bei Abnahme von 6 t Qualitätspellets durchschnittlich:

–    Nord- und Ostdeutschland: 281,81 Euro/t

–    Mitteldeutschland: 284,19 Euro/t

–    Süddeutschland: 286,83 Euro/t

Bei Abnahme von größeren Mengen (26 t) durchschnittlich:

–    Nord- und Ostdeutschland: 263,91 Euro/t

–    Mitteldeutschland: 269,38 Euro/t

–    Süddeutschland: 272,81 Euro/t

Mit der Fachbetriebssuche von Heizungsfinder.de finden Sie schnell und unkompliziert den passenden Fachbetrieb für Pelletheizungen aus Ihrer direkten Umgebung, der Sie vor dem Kauf einer neuen Pelletheizung berät und diese im Anschluss installiert. Fordern Sie noch heute bis zu fünf kostenlose Angebote an, die Sie bequem von zuhause aus vergleichen können.

Pelletpreise steigen im letzten Quartal 2013 um 1,1 Prozent

Grafik & Quelle: Deutscher Energieholz- und Pelletverband e.V. (DEPV)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.