Archiv

dena-Studie: Mehrfamilienhäuser können sozialverträglich saniert werden

In der dena-Studie wurden Häuser mit stark unterschiedlichem Sanierungsbedarf untersucht. Die Spanne reichte von Vorkriegsbauten bis hin zu Wohnblöcken aus den siebziger Jahren. Der Energiebedarf dieser Gebäude lag im Durch­schnitt bei 225 Kilowattstunden für Heizung und Warmwasser pro Quadratmeter. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass die Sanierung solcher Gebäude auf den Effizienzhaus 100-Standard bei Kosten von 80 Euro Quadratmeter bereits zu Einsparungen von knapp 60 Prozent führt. Eine Sanierung auf den Standard Effizienzhaus 70 führt zu Einsparungen von 75 Prozent und verursacht Kosten von 158 Euro pro Quadratmeter. Wird ein solches Gebäude auf den Standard des Effizienzhauses 55 gebracht, reduziert sich der Energieverbrauches bei Kosten von 230 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche um circa 80 Prozent.

Bild: Klaus Grimmer Unternehmensberatung GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.