Archiv

Deutsche vertrauen auf Erneuerbare Energien

Der Vertrauensindex der GPRA liefert deutliche Ergebnisse. Die Befragten favorisieren eindeutig Erneuerbare Energien und setzen zu 99% auf Sonnenenergie. Wasserkraft landet mit 96% Zusprache auf Platz 2, gefolgt von Windenergie, der immer noch 92% ihr Vertrauen aussprechen.

Weit weniger beliebt sind die fossilen Energieträger. Während Erdgas mit 81% noch am meisten Zuspruch erhält, rutscht Kohle auf den vorletzten Platz und findet nur noch 47% der Stimmen. Eindeutiger Verlierer sind Uran und Plutonium. Nur noch 20% können sich eine Zukunft mit diesen Energieträgern vorstellen.

„Die deut­sche Bevöl­ke­rung hat die Ener­gie­wende längst voll­zo­gen und ver­traut rege­ne­ra­ti­ven Ener­gie­trä­gern. Poli­tik und Ener­gie­ver­sor­ger müs­sen auf­pas­sen, dass sie nicht alles Rest­ver­trauen ver­spie­len. Eine so weit­rei­chende Ver­än­de­rung wie die Ener­gie­wende lässt sich aber ohne das Ver­trauen der Men­schen kaum machen. Man kann also gespannt sein, ob Umwelt­mi­nis­ter Rött­gen die geplan­ten Kür­zun­gen der Solarenergie-Subventionen noch ein­mal über­den­ken wird“, so Uwe A. Kohrs, Prä­si­di­ums­mit­glied der GPRA.

Generell sprechen die Befragten der Energiebranche relativ wenig Vertrauen zu. Die etablierten Energieversorger und Stromvertriebsgesellschaften bekommen aufgrund ihrer Haltung im Atomausstieg weniger als die Hälfte des Zuspruches der Deutschen. Die Gesamtergebnisse mit weiteren Informationen und Grafiken sind auf den Seiten der GPRA erhältlich.

Die GPRA, Gesellschaft für Public Relations Agenturen e.V., ist ein Wirtschaftsverband der Public Relations-Beratungsunternehmen Deutschlands. Der GPRA-Vertrauensindex wird als Repräsentativbefragung quartalsweise erhoben.

Bild: GPRA e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.