Archiv

DEPV veröffentlicht aktuelle Pelletpreise: leichter Anstieg, Preisvorteil bleibt gewahrt

Seit 2011 erhebt der Verband im Verbund mit dem Deutschen Pelletinstitut (DEPI) einen eigenen Preisindex, den DEPV-Index. Die Zahlen werden über Händler, die mindestens 3000 Tonnen Pellets pro Jahr absetzen, gewonnen. Weiterhin werden nur Pellets erfasst, die der Qualitätsklasse ENplus A1 oder dem DINplus entsprechen. Über den hauseigenen Index werden die regionalen Preisunterschiede innerhalb Deutschlands deutlich: während Pellets in der Mitte Deutschlands für 238,26 Euro pro Tonne zu haben sind, kosten die Holzpresslinge in Süddeutschland 243,05 Euro pro Tonne und im Norden Deutschlands kostet die Tonne Holzpellets 250,90 Euro.

Bild: Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.