So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Wechselrichter Problem: Fragen & Antworten

Sie haben Fragen zum Thema Wechselrichter Problem? Hier erhalten Sie Antworten von regionalen Experten!

Lassen sie die Anlage von einem Fachmann durchmessen.
Wenn der Solargenerator in Ordnung ist, liegt es am Gerät. Muss dann zu Fronius eingeschickt und repariert werden.
Warum fragen sie nicht den Installateur?

1 Hilfreiche Antwort

Ja, gibt es. Hängt allerdings vom Wechselrichter und dessen Alter, sowie den Umgebungsbedingungen ab:

Einen Fachmann kommen lassen, ist nie verkehrt.

Die Lautstärke unterliegt dem Immissionsschutzgesetz. Wie viel dBA ein Wechselrichter hat, steht auf dem Datenblatt. Ist er lauter, muss der Hersteller ran. Zumindest solange noch Garantie auf dem Gerät ist. Für Smartphones gibt es Schallpegelmess-Apps. Die sind zwar nicht geeicht, - also nicht gerichtsfest, aber um dem Anliegen Nachdruck zu verleihen, reicht es.

- Ist der Wechselrichter zu alt: Austauschen

- Ist der Lüfter oder Kühler des Wechselrichters verdreckt bzw. kühlt nicht mehr: Reinigen!

Zum Arbeiten an den Geräten würde ich zumindest den Elektriker anrufen.

Gruß

Thomas Blechschmidt

15 Hilfreiche Antwort

Da gibt es keine Sicherung: entweder er geht jeden Tag von selbst an oder es ist was am Gerät defekt. Hat das Gerät noch Garantie oder ist Sie schon abgelaufen? Wenn keine Garantie bitten die Hersteller meistens Tauschgeräte zu interessanten Preisen.

mfg M.Vogel Vogel Solar+Energietechnik GmbH

12 Hilfreiche Antwort

Wenn die Anlage vorher sauber funktionierte, liegt evtl. ein defekt im Leistungsteil vor.
Der Kunde kann auf jeden Fall selbst die Vorsicherungen im Zählerschrank ausschalten und die Modulkabel am Wechselrichter trennen und ca. 15 Minuten so lassen. Damit wird der WR stromlos gemacht und kann eine Art Reset durchführen bzw. einen kompletten Neustart. Anschließend wieder die Solarkabel anschließen und die Sicherungen wieder einschalten.
Wenn der WR jetzt nicht wieder funktioniert, muss ein Fachmann die Zuleitungen überprüfen. Wenn da alles i.O. ist, liegt sehr wahrscheinlich ein defekt des WR vor. Entweder kann der Fachmann vor Ort ein defektes Teil austauschen oder man muss das Gerät einsenden an Fronius. Die Kosten können schlecht vorhergesagt werden, weil ja der tatsächliche Schaden nicht bekannt ist. Ein Austausch des WR dürfte komplett (unverbindlich geschätzt) ca. 700 - 800 Euro kosten.

25 Hilfreiche Antwort

Hallo,

Die Konstellation Ost/West Pv-Anlage mit 2 Wechselrichtern ist nicht unbedingt glücklich gewählt.
Ein Wechselrichter für die ganze Anlage mit 2 Trackern und einem (Enflui) Energieflussrichtungszähler am Einspeisepunkt welcher mit dem Wechselrichter kommuniziert ist immer die richtige Lösung.
In Ihrem Fall ist es erlaubt die Einzelnen Wechselrichter wieder auf 100% zu setzen, denn die Ges. PV-Anlage darf nicht mehr als
7 Kw in das Netz einspeisen.
Wenn sie mir die Daten Ihrer Anlage zur Verfügung stellen kann ich ihnen eine Berechnung mit Einspeisedaten erarbeiten und das Max Peak herausfinden.
Das Können sie bei diesem Wetter aber auch selbst wenn sie die Wechselrichterleistung beider Wechselrichter um 10.30 und um 14.30 ablesen. Die Wechselrichter zeigen im Display die DC Volt und Amp. Leistung an, manchmal auch Watt Eingangsleistung.
Die AC Ausgangsleistung wir auch angezeigt.
Zählen sie die AC Leistung beider Wechselrichter zusammen und sie erhalten die Leistung Ihrer PV-Anlage minus Eigenverbrauch die ins Netz eingespeist wird.

12 Hilfreiche Antwort

Hallo!
Habe gerade bei einem Fronius-Wechselrichter ein ähnliches Problem so behoben:
DC-Schalter am Wr ausschalten. PV-Sicherung AC im Veteiler/Zähleranlage ausschalten.
5 Minuten warten.
PV-Sicherung wieder ein,DC-Schalter wieder ein.
WR machte dann Testläufe wegen vorhandener AC-Spannung und lief nach ca. 2-3 Minuten wieder hoch.
Anlage läuft.
Wenn dann nichts geht, muss ein Fachmann mal die DC-Spannung messen, ob da eine Unterbrechung in einem String ist!
Zeigt der WR einen Fehlercode?

5 Hilfreiche Antwort

Hallo,
die Frage kann Ihnen hier niemand online genau beantworten, rein aus rechtlichen Gründen schon nicht.
Wie wurde die Erdung denn gemacht?
Wo messen Sie denn die Spannungsunterschiede? Bekommen Sie eine "gewischt" wenn Sie an das Gestell (Metallteile) anfassen?
Wurde eine Isolationsmessung an einem eher feuchteren Tag gemacht?
Grüße

1 Hilfreiche Antwort

Ja, daß kann sein. Es gibt in der Tat Fälle, wo ein Blitz einen Platinenschaden auf der AC-Seite verursacht hat, der aber nicht gleich das ganze Ausmaß zeigt. Bei einem ähnlichen Fall hatten wir eine Datenüberwachung installiert. Bei dem Gewitter war gut zu sehen, wie der WR vom Netz ging. An den Folgetagen lief er, aber war begrenzt. Dieser Prozess zog sich ca. 2 Wochen hin, dann war er ganz abgeschaltet. Das ist zwar ein sehr seltenes Phänomen, aber kann vorkommen.

Hat Ihr Installateur Ihnen eine exakte Auslegung (Anzahl, Lage der Module, Kabellängen usw) und dann die WR Auslegung präsentiert? Wurde eine Isolationsmessung vorgenommen und dokumentiert? Die ist Vorschrift nach einem WR-tausch.

Viel Erfolg Ihnen!

Ihr
Michael Storch

6 Hilfreiche Antwort

Hallo,

es kann sich hier um ein defektes Kabel, einen defekten Stecker oder defekte Module handeln.
Wahrscheinlich tritt der Fehler nur bei Regen oder hoher Feuchtigkeit auf, oder?
Dies sollte so schnell wie möglich behoben werden.
MfG, Knorr

6 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen