So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Schornsteinfeger Kontrolle: Fragen & Antworten

Sie haben Fragen zum Thema Schornsteinfeger Kontrolle? Hier erhalten Sie Antworten von regionalen Experten!

Zu einem ist die Überprüfung durch den Kaminfeger auf einmal jährlich festgelegt. Findet in der Regel immer im gleichen Zeitraum statt. Zu zweiten ist der Betreiber der Anlage verpflichtet, jährlich einmal eine Wartung der Anlage durch einen qualifizierten Fachbetrieb durchführen zu lassen (siehe Betriebsanleitung: Wartung).

0 Hilfreiche Antwort

Das ist ganz einfach zu beantworten: Die Abgaswegeüberprfung und Immissionsmessung erfolgt jährlich. Die Feuerstättenschau 2x innerhalb 7 Jahren.

Ich würde empfehlen die Anlage modernisieren zu lassen. Tolles Produkt ist Viessmann Wärme. Brandneu und wirklich innovativ. Sie brauchen hierfür nicht investieren, sondern sie mieten die Anlage.

1 Hilfreiche Antwort

Ob das Fegen des Schornstein reicht kann nur beim fegen festgestellt werden. Ist der Ölkessel immer optimal gelaufen, der Schornstein also trocken sollte es möglich sein den Schornstein durch fegen ausreichend zu reinigen. Wenn der Schornstein im inneren feucht ist, ein Zeichen das der vorherige Betrieb mit Ölheizung nicht optimal abgestimmt war würde ich nur mit doppelwandigen Abgasrohr arbeiten oder eine andere Lösung suchen. Die Feuchtigkeit im Schornstein ist dann säurehaltig und sollte nicht in das Gasbrennwertgerät gelangen.

4 Hilfreiche Antwort

Es kann Sinnvoll sein den Gas Versorger zu benachrichtigen um den Monatlichen Abschlag anzupassen. Unter gewissen Umständen muss ein Gas Strömungswächter in die Gasleitung eingebaut werden was zu einer Demontage des Gaszähler führen kann, der nach Beendigung der Arbeiten dann wieder neu verblomt werden muss. Das ist aber Sache des Installateurs der die Arbeiten durchführt, der muss das mit dem GVU klären.

5 Hilfreiche Antwort

So wie Sie es planen & schildern ist es der richtige Werdegang:

Der zuständige Schornsteinfeger erteilt Ihnen die Auskunft & die Freigabe der Feuerstätte oder benennt Ihnen die Vorrausetzungen und Umbaumaßnahmen, damit er dann auch später die Abnahme durchführen kann.

In der Regel kennt der Schornsteinfeger sein Gebiet sehr gut & hat auch zu jedem seiner Kunden entsprechende Unterlagen. Ratsam ist jedoch trotzdem ein Termin vor Ort. Die Kosten für Termin und Prüfung liegen in den meisten Fällen zwischen 200,00 € - 300,00 €.
Die Haftung übernimmt dann der Schornsteinfeger, da er ja die Feuerstätte überprüft & frei gibt. Ich vermute mal, dass er ein Abzugsrohr im Schornstein verlangen wird.

mfg
M & J Bau - Design KG
m.budach

1 Hilfreiche Antwort

An folgenden Zeiträumen können Sie sich orientieren:

- Kamine & Heizwertgeräte jährlich
- Brennwertgeräte alle zwei Jahre
- Brennwertgeräte selbstregelnd alle drei Jahre

Dazwischen kommt noch die Feuerstättenschau alle 5 Jahre die nichts mit der Überprüfung der Geräte zu tun hat.

111 Hilfreiche Antwort

Hallo
der Schornsteinfeger wird die Heizung jedes Jahr kontrollieren.

Sie müssen vor der Kontrolle des Schornsteinfegers darauf achten, dass ihr Gerät eine Reinigung, Funktionsüberprüfung und Messung bekommen hat, wobei die Messung des Installateurs zur Überprüfung seiner Arbeit und ggf. Einstellung des Gerätes dient.

Mit freundlichen Grüßeen
Guido Peters

2 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen