So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Logo Hornberger Kachelofenbau
Hornberger Kachelofenbau
Hofenstr. 13, 72285 Pfalzgrafenweiler
07445-6408

15 Antworten, zuletzt 11.06.2021

Antworten gegeben in

Gasheizung, Kamin / Ofen, Holzheizung, Küche, Ölheizung, Pelletheizung, Fördermittelberatung



Dies ist eine Grenzfrage.Wenn Ihnen die Gebühren von 500, -- Euro aufwärts es wert sind probieren Sie es doch einfach. Dadurch können Sie die Kosten durch einen zweiten Schornstein sparen. Natürlich wird bei Betrieb der Kessel beim Öffnen der Heiztüre einen Rauchgasaustritt in den Aufstellraum erzeugen.
dafür tragen Sie dann die Verantwortung und nicht der Schornsteinfeger oder Heizungsbauer.

0 Hilfreiche Antwort

Nein da Pelletsöfen ein Gebläse besitzen, dürfen Sie nicht mit einem Naturzug-Ofen betrieben werden.
2 Pelletsöfen gehen auch nur wenn es der Hersteller der Öfen zulässt- Mehrfachbelegung . Pelletsöfen müssen meistens baugleich sein.
Wodtke benutzt sein Unterdrucksensor damit Wodtke-öFEN zusammen betrieben werden können.
MCZ erlaubt bei manchen Öfen Mehrfachbelegung. Entscheiden tut der Bezirksbevollmächtigte.

0 Hilfreiche Antwort

Wenn der Ofen tatsächlich die Stufe 1 erfüllt muss er nicht ausgetauscht werden, wenn dieses Prüfzeugnis auch schon bei der Herstellung des Ofens gegolten hat. Dies kann aber Ihr Bezirksbevollmächtigter(Bezirksschornsteinfegermeister) feststellen.

Oft wurde kleine Typenänderungen gemacht und nur diese Typbezeichnungen sind dann mit Stufe 1 anerkannt.

Ein Ofenbauer

1 Hilfreiche Antwort

Es wird mit Pelletöfen keine Sondererlaubnis mehr erteilt, da schon mehrmals Schaden entstanden ist.
Weil der Pelletsofen oft mit Teillast fährt und dadurch Rauchgase durch den Holzofen in den Raum gekommen ist. In diesem Fall besteht Lebensgefahr!

mfg D. Hornberger

34 Hilfreiche Antwort

Wenn Sie pro Kehrung ca. 8 Liter Ruß haben sind drei Kehrungen O.K. Warum haben Sie eigentlich soviel Ruß?
Sie heizen mit Luftmangel, mit feuchtem Holz??. Bei mir kommt ca. 2 Handvoll Asche aus dem Schornstein pro Kehren.
Ich heize mit trockenem, klein gespaltenem Holz und richtiger Verbrennungsluftregelung, richtigem Anheizen und dadurch entsteht fast kein
Ruß. Aber damit das Feuer nicht ausgeht bei Schwachlast eine Verbrennung aufrecht zu halten entsteht Ruß.

Gruß D. H. Kachelofenbaumeister

3 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Lage & Anfahrt Hornberger Kachelofenbau