So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Wärmepumpe - Wärmepumpe Photovoltaik: Fragen & Antworten

Sie interessieren sich für die Kategorie Wärmepumpe und haben Fragen zum Thema Wärmepumpe Photovoltaik? Hier erhalten Sie Antworten von regionalen Experten!

Hallo, das sind viele Fragen die sie da stellen.
Leider sind viel Zuwenig Angaben vorhanden um das seriös zu beantworten. DA währen zum Bespiel noch die Fragen:
Wie viele Bewohner, Warmwasserbereitung, Wärme Dämmung des Hauses und der Fenster/ Dach. Wo kann die WP aufgestellt werden, Systemtemperaturen der bestehenden Heizung, sollen Heizkörper getauscht werden um die Systemtemperaturen zu senken und somit für die WP anzupassen. Bestehende Öl Anlage entsorgen oder ggf. Stilllegen (Erdtank).
Oder einfach mal an eine Pelletheizung denken CO² neutral und Nachhaltig.
Für die Umstellung auf Regenerative Energien wie Wärmepumpe und Pelletheizung ist eine Förderung durch die BAFA von 45 % möglich.
Sie sehen das da eine ganze menge Fragen offen sind, lassen sie sich unverbindlich von Ihrem Heizungsbauer beraten, oder einem Energieberater.
Das was sie da planen kostet viel Geld und sollte gut durchdacht sein um nicht böse Überraschungen zu erleben.
Es gibt nicht die Ideale Heizung die immer und Überall passt, aber für jedes Haus die passende Heizung.

2 Hilfreiche Antwort

Der Ihnen das bei der Verbraucherzentrale geraden hat sollte sich erst einmal mit diesem Thema beschäftigen, bevor er solche Aussagen tätigt. Wir haben seit 2004 eine Luftwasserwärmepumpe, beheizen 300qm Wohnfläche, ohne Zusatzheizstab, welche noch nie in Betrieb war. Das System funktioniert seit dem, bis heute ohne Störung. Bei uns gibt es PV welche auch für die Wp genutzt wird. Sollten Sie dazu mehr Fragen haben, einfach melden. Auch können Sie sich alles heir bei uns ansehen. Oder Sie gehen auf unsere Internetseite www.mico-energie.de, dort gibt es alles darüber.

0 Hilfreiche Antwort

Ich würde den erzeugten Strom erstmal selber verbrauchen. Ist aber während des Tages ihr Wohnhaus kaum bewohnt, würde ich immer auf einen Solarstrom Speicher einsetzten. Den Strom an den Mieter zu verkaufen ist immer zweifelhaft. Technisch machbar, aber in der Regel für den Mieter nicht nachvollziehbar wann und er wieviel zu welchen Zeitpunkt wirklich braucht. Hier lautet meine Empfehlung: Ich zuerst!

2 Hilfreiche Antwort

Die Umsatzsteuer auf die selbstverbrauchte kWh wird fällig, egal ob es sich um eine Wärmepumpe oder jeglichen anderen Verbraucher handelt (nicht bei Kleinunternehmerregleung).

Herr D., 23.09.2019

Die Anlage soll unter Kleinunternehmer ohne Gewinnabsicht als "Liebhaberei" beim FA laufen - darum geht es mir. Ich habe keine Lust auf dieses Amt.

6 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen