So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Logo H + B Heizung GmbH
H + B Heizung GmbH
An der Spielleite 17a, 97294 Unterpleichfeld
09367 9898990

11 Antworten, zuletzt 08.12.2017

Antworten gegeben in

Wärmepumpe, Gasheizung, Solarthermie, Ölheizung, BHKW, Holzheizung, Fußbodenheizung, Photovoltaik, Kamin / Ofen, Energieberater, Trockenbau, Fördermittelberatung



Ja, die gibt es.

- Pufferspeicher mit Schichtenlader für die Solar und Heizungsseite.
- Solarstation für die effiziente Beladung des Pufferspeichers.
- Sofort oder später erweiterbar um die Warmwasserbereitung mittels Frischwasser.
- Sofort oder später erweiterbar auf integrierten Öl oder Gas Brennwertteil

Desweiteren kann daran sofort oder später angeschlossen werden: Wärmepumpe, Holzofen mit WT, Phtovoltaiklademodul Fabrikat Solvis, Brauschweig

Wir erzielen damit die höchsten Einsparergebnisse im Verhältnis zu anderen ähnlichen Anlagen.

Schauen auf unsere Homepage vorbei. www. hb-heizung.de

Mit freundlichen Gruß

Michael Berthel

1 Hilfreiche Antwort

Fröhling Scheitholzkessel mit Brennwertwärmetauscher sind sehr effektiv und zuverlässig. Haben bereits mehrere Anlagen gebaut. Die Kunden sind zufrieden über den deutlich geringeren Holzverbrauch.
Voraussetzung: Die Anlage muss fachgerecht berechnet, ausgeführt und einreguliert werden!
Es gibt hierzu sehr gute Förderungen.

MfG

Michel Berthel
H+B Heizung GmbH

1 Hilfreiche Antwort

Mit der Angabe können Sie nichts korrektes anfangen, sondern sie dienen lediglich als Orientierung:

Um eine Wärmepumpe korrekt und wirtschaftlich auszulegen ist eine Heizlastberechnung mit Auslegung der Heizflächen auf eine maximale Vorlauftemperatur von 35°C erforderlich. Bei Bestandsgebäuden sollte die Vorlauftemperatur als Ziel von 40°C angepeilt werden. Je niedriger desto besser.
In die erforderliche Leistungsgröße der Wärmepumpe fliesen noch weitere Zuschlagsfaktoren wie z.B für Warmwasser und für Stromsperrzeiten ein.

Daraus resultiert dann die Heizleistung der Wärmepumpe. Der Bivalenzpunkt der Wärmepumpe sollte bei -7°C liegen, dann wird der Elektroheizstab nur in einen sehr geringen Umfange sich einschalten, d.H der Stromverbrauch der WP liegt dann insgesamt sehr niedrig. Wie das bei allen von uns gebauten oder optimierten Wärmepumpenanlagen eingestellt hat.

MfG

Michael Berthel
H+B Heizung GmbH

2 Hilfreiche Antwort

Auskunft gibt das zuständige Wasserwirtschaftsamt.

Anmerkung:
Alles was sie mit einer Sole-Wärmepumpe erreichen wollen, erreichen Sie auch mit einer Luftwasserwärmeepumpe wenn diese und die daran angeschlossenen Heizflächen korrekt abgestimmt sind. Für das bischen Strom in €, was Sie bei einer Solewärmepumpe weniger brauchen,müssen Sie sehrviel höhere Investionkosten und auch ein gewisses Risiko bei der Erdsondenbohrung eingehen. Was sich nach meiner Meinung für nicht sinnvoll halte.

Michael Berthel
H+B Heizung GmbH

1 Hilfreiche Antwort

Hallo!

Für die komplette Deckung Ihres Wärmebedarfes reicht das BHKW nicht aus. Ihr Gedanke, die Grundlast zu decken und den Rest über einen Spitzenlastkessel zu decken ist auf jeden Fall der richtige Weg. Damit das BHKW effektiv arbeiten kann, ist es erforderlich, dass die erzeugte Wärme auch ständig abgenommen wird. Sonst steht das BHKW und es wird auch kein Strom erzeugt. Um die Einschaltphasen zu decken, werden Sie auf jeden Fall Schichtenspeicher benötigen (ca. 2.000 bis 3.000 ltr Gesamtvolumen). Hierbei ist es entscheidend, dass diese eine Effizienzklasse "A" besitzen. Der alte Ölkessel sollte gegen einen Brennwertkessel erneuert werden, an der Heizungsanlage muss der Hydralische Abgleich Typ "B" durchgeführt werden.
Alternativ könnten Sie Ihre Dachfläche vermieten und der Mieter baut eine Photovoltaikanalge auf dem Dach. Sie erhalten für den Mietpreis Strom geliefert. Und für den weiteren Strombedarf, welcher durch die Miete nicht gedeckt ist, erhalten Sie Strom zu einem günstigen Tarif. Das hat den Vorteil, das Sie Strom dann bekommen, wenn Sie ihn benötigen und müssen keine Vorratshaltung in Form von Speichern unterhalten. Auch haben Sie keine Investitions- und Unterhaltungskosten wie bei einen BHKW, welches nach etwa 15 Jahren verbraucht ist. Für Ihren Wärmebedarf neben Sie Hackschnitzel oder Pellets, in Verbindung mit dem Hydraulischen Abgleich "B". Dann haben Sie eine Anlage, welche keine großen Ansprüche an die Unterhaltung stellt.
Für das Strommodell gibt es mehrere Anbieter, Regional ist es z.B die WVV in Würzburg.

Gerne beantworten wir Ihre weiteren Fragen in einen persönlichen Gespräch.

Michael Berthel
H+B Heizung GmbH, Unterpleichfeld

1 Hilfreiche Antwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Wasserspülen ist es nicht getan, das führt zu weiteren Problemen.
Wenn eine Fußbodenheizung verschlammt ist, kann dieses nur vom Fachmann gereinigt und die erforderlichen weiteren Maßnahmen ergriffen werden.

Mit freundlichen Gruß

Michael Berthel H+B Heizung GmbH

4 Hilfreiche Antwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

wenn Sie hier nach Faustformeln handeln 80/100/130 W/qmWfl. erhalten Sie einen ineffizientzen Heizkessel.
Hier ist es Sinnvoll, die Heizlast nach Gebäudetypologie z.B mit dem Programm "Optimus" zuerechnen. Die Heizungsanlage
wird dann einfach weniger verbrauchen und der Hydraulischeabgleich kann hier dann sofort mit berechnet werden.

Mit freundlichen Gruß

Michael Berthel

1 Hilfreiche Antwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

möglich ist es schon, jedoch weniger Sinnvoll. Jeder vernünftige Kesselhersteller empfiehlt ein Puffervolumen von 55 Liter/je KW Holzkesselleistung. Bei einen Pelletskessel sind es 30 Liter/je KW-Kesselleistung.
Förderungen erhalten Sie nur bei den genannten mindest Puffervolumen.
Wenn jedoch anschliesen wollen, dann darf der Holzkessel nicht vollgelgt werden, sondern es muss öfters am Tag nachgelegt werden, andernfalls sind Betriebsstörungen vorprogrammiert und es ist fraglich ob der Kaminkehrer zustimmt.

Mit freundlichen Gruß

Michael Berthel H+B Heizung GmbH

1 Hilfreiche Antwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

das einfräsen der FBH-Rohre in den Estrich ist möglich, doch im Hinblick auf die Abgabe der verringerten Wärmeleistung gegenüber einer Fußbodenheizung mit neuen Estrich empfhele ich dieses nicht. Sie erreichen damit nicht die max. mögliche Effizienz einer perfekt abgestimmten und effektiven Heizungsanlage. Die Kosten sind auch nicht güstiger bzw. wesentlich günstiger als eine Neuherstellung.
Um die Trockungszeit des neuen Estriches zu redzuzieren gibt es von den Estrichherstellern Zusatzmittel. Auskunft hierzu erhalten Sie vom Estrichleger. Oder mann wählt ein FBH-System mit Dünnschichtestrich bzw Trockenestrich.

Mit freundlichen Gruß

Michael Berthel

8 Hilfreiche Antwort

Wenn Sie Luft in der Fußbodenheizung haben, liegt ein grundsätzliches Problem vor.
A.) die Großentlüfter am FBH-Verteiler sind defekt oder nicht in Funktion
B.) der Vordruck des Ausdehnungsgefäßes ist nicht i.O
Wenn beides geprüft und i.O ist, alle FBH-Kreise schliesen bis auf einen. Diesen 2 Stunden offen lassen und danach schließen. Mit jeden weitern Kreis ebenso verfahren.
Sollte auf diesen Wege die Luft nicht zuentfernen sein, dann muss die Luft mit aufbereitetem Wasser ausgespült werden, was nur vom Fachmann gemacht werden kann, da er hierzu die entsprechenden Geräte hat.

H+B Heizung GmbH, Unterpleichfeld

2 Hilfreiche Antwort

Nach unseren Kenntnisstand gibt es nur eine Förderung wenn es sich um eine Heizgerät mit Brennwertnutzung oder mit erneuerbaren Energien handelt. Da der Einbau eines Heizwertgerätes im Grunde eine veraltete Technik darstellt, welche über kurz oder lang verschwinden wird.
Wenn Sie alle bereits vorhanden Geräte gegen Geräte mit Brennwertutzung austauschen erhalten Sie für den Austausch zwischen 10-15% Zuschuss (KfW Programm 430. Für die Optimierung der jeweiligen Heizung einen Zuschuss von 30% (BAFA).
Die Umstellung der vorhandenen Ofenheizung auf eine Etagenheizung wird vermutlich auch mit 10-15% noch gefördert.

Mit freundlichen Gruß

Michael Berthel

PS: soviel wie es z.Zt. an Zuschüssen oder Förderungen gibt, war noch nicht da. Sie sollten großzügig zugreifen, denn das wird auf Dauer nicht so bleiben.

1 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Lage & Anfahrt H + B Heizung GmbH