So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Logo Moflex Energy Concept
Moflex Energy Concept
Auf dem Kamp 7a, 21395 Tespe
04133-223974 und 0170-3830487

14 Antworten, zuletzt 24.01.2021

Antworten gegeben in

Wärmepumpe, Ölheizung, Photovoltaik, Energieberater, Solarthermie, Pelletheizung



Kommt auf die erforderliche Heizungsvorlauftemperatur und den Energieausweis an.

Möglich sind entweder Hybrid-System Gas-Brennertgerät/LW-Wärmepumpe oder reine Luft/Wasser-Wärmepumpe kombiniert mit PV-Anlage.

0 Hilfreiche Antwort

Das kommt ganz auf die Stromabnehmer ab, 1. Haushaltsstrom,-Jahresverbrauch? 2. E-Fahrzeug ?, 3. Heizung über Wärmepumpe?, 4. WW-Bereitung über Wärmepumpe?
Wenn außer Haushaltstrom nichts geplant ist, würde ich die Anlage unter 10 kWp planen.

8 Hilfreiche Antwort

Weshalb kein Garagendach, es darf nur nicht verschattet sein. Die Dachbeschaffenheit muss beachtet werden (Trapezblech, Bitumenbahnen etc.)
Eine kleine Anlage deckt in den meisten Fällen den Eigenverbrauch fast ab, wenn es mit einem Stromspeicher kombiniert wird.

0 Hilfreiche Antwort

Das kommt auf den noch freien Platz auf dem Flachdach an. Was haben Sie mit der neuen Anlage vor? Möchten Sie den Strom speichern und selbst nutzen?

Herr S., 20.08.2019

Selbst nutzen sowie den übrigen Strom einspeisen. Freier Platz auf dem Flachdach ca.8,5m x4,20 m.

Welche Ausrichtung hat das Flachdach und welche Bedachung hat es?

Herr S., 21.09.2019

Die Ausrichtung ist nach SÜDEN. Dai Bedachung ist Teerfolie. DA ICH Z.Zt. in Urlaub befinde ist erst mitte Nov.2019 eine Besichtigung Vorort möglich.

Dann senden Sie bitte eine Nachricht an Moflex Energy Concept (Kontakt) und tragen Sie dort Ihren Wunsch für einen Ortstermin ein.

3 Hilfreiche Antwort

Ich würde die Anlage zuerst mit eiem Speicher nachrüsten. Die Größe des Speichers sollte sich nach Ihrem Verbrauch ausrichten.

Bei Vergrößerung Ihrer PV-Anlage über 10 kWp müssten Sie anteilige EEG-Umlage auf Ihren selbst erzeugten Strom zahlen.
Das lohnt sich nur, wenn Sie Ihre Anlage wesentlich vergrößern, also mindestens 15 kWp und Sie dafür auch Stromabnehmer haben,
z.B. Wärmepumpe und/oder E-Auto.

0 Hilfreiche Antwort

Der Porsche unter den Modulen sind heute Glas/Glas-Module mit Highpower-Leistung z.B. Solarwatt oder LUXOR-Module.
Hier haben Sie Produkt- und lineare Leistungsgarantie von 30 Jahren.
Im Wechselrichter-Bereich würde ich Kostal oder Fronius empfehlen.
Sind in jedem Fall nachrüstbar mit einem Speichersystem.

Gruß
Walter Mohrmann
Moflex Energy Concept

1 Hilfreiche Antwort

Wenn ich davon ausgehe, dass Sie keinen gesonderten WP-Tarif haben, wäre ein Zählerumbau nicht erforderlich.

Ein E3/DC-Quattroporte-Speicher mit 10,56 kWh würde den Eigenverbrauch der der Anlage auf jeden Fall verdoppeln und wäre problemlos mit dem SMA WR zu verbinden.

Beste Grüße
Walter Mohrmann
Moflex Energy Concept

1 Hilfreiche Antwort

Das Wichtigste ist das vorhandene Heizsystem, Heizkörper oder Fussbodenheizung, welche Vorlauftemperatur wird maximal gefahren.
Eine Erdbohrung bei einer Doppelhaushälfte halte ich für nahezu unmöglich. Ich würde auch zu einer Luft-/Wasser-Wärmepumpe
raten. Dabei wäre zu klären, ob Sie diese monovalent oder bivalent mit einem Brennwertgrät betreiben können. Kontaktieren Sie mich gern unter www.moflex-energy.de
Walter Mohrmann

1 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Lage & Anfahrt Moflex Energy Concept