So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Lüftungsdichtere Fenster für Mieter

Ich habe in Ludwigslust ein Haus mit vier Wohnungen. Die Mieter möchten gerne lüftungsdichtere Fenster haben. Können Sie mich dazu beraten?

Herr G. bei Bremen, 10.11.2017

Fenster Energieberater

Also den Begriff lüftungsdichtere Fenster hatte ich noch nie gehört und siehe da, in ganz Google kennt man diesen Begriff auch nicht.
Bitte holen Sie etwas weiter aus und erklären was Sie im Detail möchten.

2 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Es ist grundsätzlich zutreffend das sich mit dem Einbau moderner Fenster auch die physikalischen Eigenschaften der angrenzenden Bauteilbereiche, wie Leibungen oder vorhandene Wärmebrücken des Gebäudes verändern. Lassen Sie sich jedoch nicht durch "Schwarzmalerei" verunsichern. Oder aufgrund bereits vorhandener Verunsicherung, nach den diversen Beratungsgesprächen und den verschiedensten Aussagen von Fachleuten, von den beabsichtigten Modernisierungsmaßnahmen abbringen. Lassen Sie sich vernünftig beraten. Entscheiden Sie sich für Fenster auf, Stand der Technik mit einer Kondensat-Lüftungs-Öffnung im Fenster. Weitergehend sind derartige Modernisierungen förderungsfähig.

Für den Einbau sollten vorab die energetischen Gebäude-Eigenschaften festgestellt und Schwachpunkte aufgezeigt werden. Mit einer thermischen Berechnung können mit relativ geringen Maßnahmen, die meisten Taupunktverlagerungen in den angrenzenden Bauteil-Leibungen unter Kontrolle gebracht werden.

1 Hilfreiche Antwort

Gerne würden wir Sie dazu beraten.

Wie die Vorgänger schon angedeutet haben müssen Sie über eine geregelte Lüftung nachdenken. Wenn nicht, verschieben Sie den bauphysikalischen Taupunkt und Sie haben neue Fenster und Schimmelprobleme. Nicht im ersten Jahr, aber es kommt so sicher wie das Amen in der Kirche.

Gerne sprechen wir mit Ihnen über die unterschiedlichen Möglichkeiten.

1 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ich gehe mal davon aus, dass Sie neue Fenster einbauen wollen. Neu Fenster sind Grundsätzlich erstmal wesentlich dichter als alte Fenster. Es muss unbedingt darauf geachtet werden, wenn mehr als ein Drittel der Fenster getauscht wird, dass ein Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 erstellt wird. Gerade bei Mehrfamilienhäusern mit Wohnungen über eine Etgae gibt es häufig Probleme nach dem Fenstertausch, wenn hier das Lüftungskonzept nicht erstellt worden ist und die Fenter nun zu Dicht werden. Falls dies der Fall ist, müssen lüftungstechnische Maßnahmen ergriffen werden, wie z.B. Fensterfalzlüfter einbauen.
Wenn Sie das Ganze gern genauer wissen möchten, setzten Sie sich mit mir in Verbindung.

1 Hilfreiche Antwort

Sehr geehrter Hausbesitzer,
Sie meinen sicher einfach neue, wärmeschutzverglaste Fenster. Die sind natürlich dichter als eine alte Doppelverglasung.
Achten Sie auf einen U- Wert ( des Fensterelementes nicht des Glases) von min. 1,3 und den EneV gerechten Einbau.
In der Vermietung kommt es öfter durch Schäden wegen falschem Lüftungsverhalten der Mieter, besondeers nach dem Einbau von Wärmeschutzverglasung in ungedämmten Außenmauerwerk. Es wäre deswegen interessant zu wissen welchen energetischen Standard der Rest des Gebäudes hat. Sind die Außenwände gedämmt ? Wie ist es mit Dämmung in Dach und unter der Kellerdecke ?
Gerne berate ich Sie umfassender :-)

1 Hilfreiche Antwort

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden