So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Logo Energieberatung Leitlein
Energieberatung Leitlein
Erlenweg 6, 74855 Haßmersheim
0626695296

7 Antworten, zuletzt 05.05.2019

Antworten gegeben in

Gasheizung, Solarthermie, Photovoltaik, Dämmung, Energieberater, Fördermittelberatung, Elektriker, Massivhaus



Die Vergütung hängt Quasi an den Modulen (Generator) ab:
Wenn die Anlage umzieht oder der Besitzer wechselt bleibt die Vergütung auf dem Stand von 2011 für 20 Jahre. Wenn 2011 noch kein Eigenverbrauch war und jetzt auf Eigenverbrauch umgestellt wird gilt die aktuelle Regelung für Eigenverbrauch zum Zeitpunkt der Umstellung, dh. bei Anlagen größer 10 kWp kann eine reduzierte EEG-Umlage fällig werden.

3 Hilfreiche Antwort

Alle Dächer sind in unterschiedliche Bereiche bezüglich der Windlast / Windsog eingeteilt. Die Randbereiche sind hier besonders betroffen. In den Randbereichen muss entsprechend der Geometrie und Höhe des Gebäudes eine höhere Auflast der PV-Anlage erfolgen. Andererseits muss natürlich die Dachstatik berücksichtigt werden, ob diese überhaupt die entsprechende Auflast aufnehmen kann. Zusätzlich sind natürlich die Bereiche direkt hinter der Attika stärker verschattet. Dann gibt es noch zu berücksichtigen den Zugang zu der Dachentwässerung, Blitzschutzanlage und Secupoints.

Mit Freundlichen Grüßen
Eckhard Leitlein

1 Hilfreiche Antwort

Guten Tag
In solchen Fällen lassen wir für ein paar Tage unseren Leistungsmesser an der Hauptversorgung mitlaufen, der zeichnet die Energieströme auf und es lassen sich auch die stillen Verbraucher ausfindig machen. Mit dieser Vorgehensweise hatten wir bisher immer Erfolg und schon manchen stillen Energiefresser auf die Spur gekommen.

Mit freundlichen Grüßen
Eckhard Leitlein

1 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Lage & Anfahrt Energieberatung Leitlein