So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Effizientes Heizen von 375qm großer Halle

Wie beheize ich am effizientesten eine Halle mit einer Fläche von 375 qm? Gibt es da eine Faustregel, mit der sich die Effizienz für eine solch große Fläche einfach berechnen lässt?

Herr H. bei München, 28.12.2016

Wärmepumpe Gasheizung Elektroheizung Heizkörper

Hallo,

die entscheidende Frage ist, wie viel Energie die Halle benötigt, um auf die Wunschtemperatur u kommen. D. h. zuerst muss man die Gebäudehülle betrachten, dann die Heizungsanlage. Ist es ein Altbau, der schlecht gedämmt ist, könnte man in Richtung Holz denken. Handelt es sich um einen Neubau spielt auch noch eine evtl. Förderung z. B. über die KfW eine Rolle. Dann ist noch die Frage, ob die Anlage vom Betreiber ständig überwacht werden kann oder ob sie völlig selbstständig arbeiten muss.Pauschale Ansätze gibt es da nicht.

MFG
U. Mädge

2 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Hallo,

um hier eine gute Antwort geben zu können müsste man mehr über das Gebäude wissen. Wie ist die Gebäude Hülle beschaffen? Welche Nutzung soll in diesem Gebäude stattfinden? Muss oder soll ganzjährig temperiert werden oder nur kurzzeitig? Gibt es Abwärme von Maschinen oder dergleichen? werden verschiedene Temperatur Zonen benötigt?

Diese Fragen sollten vorher geklärt werden um hier eine vernünftige Empfehlung auszusprechen.

Mit freundlichen Grüßen

SPAR DIR ENERGIE
Roland Jürgens

1 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Hallo,
Reden wir gerade über die Wärmeerzeugung(Heizung) oder über die Wärmeübergabe(z.B. Deckenstrahler)?
Eine weitere wichtige Frage ist die weitere Nutzung der Halle. Es geht hier um den zukünftigen Wärmeeintrag durch z.B. Maschinen Kunststoffverarbeitung.
Wie ist sind die zukünftigen Nutzungszeiten? Schichtbetrieb oder lange freie Zeiten (Wochenende) dann ist eine Strahlungsheizung wohl sinnvoller.
Ansonsten sind die bereits gestellten Fragen Basis.

Thomas Traut
Architekten Traut GmbH
Marktoberdorf

1 Hilfreiche Antwort

Hallo,

es gibt verschiedene Hallenheizsysteme welche alle von der Bauphysik, dem Nutzerverhalten und der Raumhöhe abhängig sind. Aus diesen Faktoren wird dann auch die Heizlast berechnet. Um das effizienteste System zu finden sollen Sie einen erfahrenen Heizungsbauer(in), einen TGA-Planer(in), oder einen Energieberater(in) Mittelstand zu Rate nehmen.

MfG
Cornelius Schmidt

Energiemanagementbeauftragter & Interner Energiemanagementauditor nach ISO 50001
Bei der BAFA zugelassen für Energieberatung im Mittelstand,
Sachverständiger für die landwirtschaftliche Energieberatung

1 Hilfreiche Antwort

Ich gehe einmal davon aus, dass an der Wärmedämmung der Halle keine Veränderung vorgenommen werden soll. Die Effizienz bezieht sich dann nur auf dass Heizsystem. Dazu gäbe es vier Empfehlungen gestaffelt nach der Höhe der Investitionen.

1. Niedriges Invest
Gas Brennwertheizung, Vorteil hohe Effizienz, niedrige Wartungskosten (Kaminkehrer), niedrige CO2 Bilanz (Vergleich zu Öl/Kohle)

2. Vollautomatische Holz-Pellett Brennwert Heizung (z. B. Fa. Ökofen)
Mittelgroßes Invest, neutrale CO2-Bilanz, mittlere Wartungskosten

3. Grundwasser/Wasser Wärmepumpe ggf. mit Solarunterstützung oder Eisspeicher
Hoher Invest, sehr niedrige CO2- Bilanz

4. BHKW Gas/Ölbefeuert
Sehr hoher Invest, nur sinnvoll wenn die Halle auch Strombedarf hat, dann aber energetisch höchst effizient

1 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden