So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Tiefengrund: Fragen & Antworten

Sie haben Fragen zum Thema Tiefengrund? Hier erhalten Sie Antworten von regionalen Experten!

Feuchtes Mauerwerk ist dauerhaft nicht mit Haftvermittlern zu lösen. Grundsätzlich ist für einen trockenen Untergrund zu sorgen ( Querisolierung, Aussenabdichtung ) Alternativ ist, ohne Gewähr, mit einem Sanierputz zu arbeiten, welcher sehr offenporig ist und Feuchtigkeit puffern kann. Einfachste Lösung keinen Putz, welcher nach einer gewissen Zeit schadhaft wird, nur Silikatfarbe und nach einiger Zeit Schadstellen abbürsten und nachstreichen.

1 Hilfreiche Antwort

Nein, es wird kein extra Tiefengrund benötigt, da ein zugelassenes WDVS mechanisch über eine spezielle Dübelbefestigung, dem jeweiligen System zugehörend im Untergrund abgefangen wird und somit auch der alte Putz Halt bekommt.

Übrigens meine persönliche Empfehlung für ein WDVS: Wählen Sie ein diffusionsoffenes, kappilar aktives und ökologisch sinnvolles WDVS. Z.B. ein System mit Holzfaserplatten oder Steinwolleplatten.

0 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen