So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Logo Sachverständigen Büro Amort
Sachverständigen Büro Amort
Regensburger Str. 19, 85290 Geisenfeld
08452730332

11 Antworten, zuletzt 18.10.2019

Antworten gegeben in

Wärmepumpe, Solarthermie, Pelletheizung, Photovoltaik, Dämmung, Kamin / Ofen, Energieberater, Architekt, Finanzierung, Fördermittelberatung, Fertighaus, Massivhaus



Es handelt sich um Wärmebrücken und nicht um Kältebrücken.
Schimmel ensteht durch zu hohe Luftfeuchtigkeit an zu kalten Bauteiloberflächen.
Das bedeutet Si müssen die relative Luftfeuchtigkeit reduzieren z.B. durch mehr Lüften
und eine höhere Temperatur im Raum herstellen, durch besseres Heizen.
Dann ist keine Dämmung erforderlich.
Wenn Sie trotzdem innen dämmen möchten, empfehlen wir Ihnen auch die Kalziumsilikatplatten und diese vollflächig.

0 Hilfreiche Antwort

1. Verpressungen machen bei einen Mauerwerk keinen Sinn, sondern nur bei Beton.
2. Wenn das Niederschlagswasser vor der alten Kellertüre nicht abfliesen kann, staut es sich immer wieder auf.
Dadurch wird immer wieder Feuchtigkeit von aussen eindringen.
Dagegen hilft nur von aussen öffnen und dann eine Abdichtung gemäß DIN 18095 anbringen.
3. Eine Innendämmung wird so nicht funktionieen, weil von aussen immer wieder Feuchtigkeit nachzieht.

2 Hilfreiche Antwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Zu Ihrer Frage "welche Förderung verfügbar ist für das Jahr 2016":

Es sind sehr viele verschiedene Förderungen und auch von verschiedenen Stellen möglich.
Als Bundesprogramme sind Förderungen von der KFW und BAFA für Sie möglich.
Aber wenn Sie eine neues Haus bauen möchten, benötigen sowieso einen Energieberater für den EnEV Nachweis.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Viele Grüße
Gerhard Amort

1 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Lage & Anfahrt Sachverständigen Büro Amort