So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Logo energie-konzept24 GbR
energie-konzept24 GbR
St. Wendel Str. 37 / 39, 28309 Bremen
04215163963

15 Antworten, zuletzt 08.06.2019

Antworten gegeben in

Elektroheizung, Gasheizung, Putzarbeiten, Energieberater, Heizkörper, Wärmepumpe, Solarthermie, Holzheizung, Fußbodenheizung, Badezimmer, Photovoltaik, Ölheizung, Pelletheizung, Kamin / Ofen, Wohnraumlüftung, Fördermittelberatung, Brennstoffzelle



Da nur eine Stromheizung vorhanden ist, nutzen Sie das vorhandene Leitungsnetz und kombinieren Sie Infrarotheizungen mit
einer Photovoltaikanlage mit Speicherbatterie.

Sie steigen damit in den Bereich der Selbstversorger.

1 Hilfreiche Antwort

Mögliche (Elektro) Alternativen zu Nachtspeicheröfen
- Flächenspeicherheizung (Konvektionswärme)
- Infrarotheizung (gesunde Infrarotwärme)
- neue Nachtspeicherheizung (Konvektionswärme)
Wer sich mit der Umrüstung einer Nachtspeicher Heizung beschäftigt, sollte zunächst den genauen Wärmebedarf klären. Der Wärmebedarf gibt Aufschluss darüber, welche Energiemenge (in diesem Fall Strom) für jeden Raum bei den entsprechenden Heizgeräten benötigt.

Für die richtige Berechnung spielt aber auch der persönliche Bedarf (welche Temperatur wird zum Wohlfühlen benötigt) eine große Rolle. Welche Grundwärme wird benötigt und was können die Heizkörper an effektiver Wärme leisten. So lässt sich gegenüberstellen, bei welchen Heizkörpern welche Energiekosten entstehen werden. Nicht zuletzt sollten jedem Interessenten von Nachtspeicher Alternativen die Unterschiede der Wärmeverteilung (Konvektionswärme/Infrarotwärme) klar sein.

Vergleich Nachtspeicher vs. Infrarotheizung

Wer sich über Jahre mit Nachtspeicheröfen revanchiert hat, wird gründlich alle Vor- und Nachteile im Vergleich mit anderen Alternativen betrachten. Während die Nachtspeicherheizung recht energieintensiv und als große Heizkörper mit Asbest nicht viel Gestaltungsmöglichkeiten im Raum bietet, leistet eine Infrarotheizung eine höhere Energieeffizienz. Dies ist technisch aber auch durch das IR Heizprinzip bedingt. Sie lässt sich in jedem Raum ohne Aufwand an der Wand oder Zimmerdecke installieren und wird i.d.R. ohne gesundheitsschädliche Materialien produziert.

Sie sind an einer Umrüstung Ihrer Nachtspeicherheizungen interessiert? Holen Sie sich kostenlos und unverbindlich Vergleichsangebote mehrerer Hersteller. Fachbetriebe beraten Sie zum Wärmebedarf und den besonderen Gegebenheiten der elektrischen Infrarotheizkörper. Ganz nebenbei bietet eine moderne Infrarotheizung nicht nur sehr angenehme Strahlungswärme, sie ist auch besonders einfach und platzsparend zu installieren. Gerne berät Sie der Fachmann ausführlich über die modernen Alternativen der Nachtspeicherheizung für Ihre Räumlichkeiten!

Die Auswahl der richtigen Heizung ist eine der wichtigsten Entscheidungen überhaupt, wenn es darum geht, ein Gebäude energieeffizient und komfortabel einzurichten. Immer häufiger suchen Kunden hier nach moderneren und umweltfreundlicheren Alternativen zur klassischen Öl- oder Gasheizung. Oftmals fällt die Wahl dabei auf eine mit Strom betriebene Heizanlage. Klassische Nachtspeicheröfen oder Nachtspeicherheizungen sind mittlerweile in zahlreichen Haushalten und Gewerberäumen zu finden. Doch es gibt eine noch innovativere Variante — die Infrarotheizung. Diese bietet im Vergleich zur Nachtspeicherheizung eine Reihe von Aspekten, die in vielen Fällen als klare Vorteile ausgelegt werden können. Zumindest sollte eine Infrarotheizung also in Erwägung gezogen werden.

Eine Nachtspeicherheizung ist so konzipiert, dass sie den günstigen Nachtstromtarif von Energieversorgern nutzt, um elektrischen Strom in Wärme umzuwandeln. Diese wird dann gespeichert und kann am Tage bedarfsgerecht abgegeben werden. Als Speichermedien können zum Beispiel Formsteine oder eine Art Wärmeestrich bei Fußbodenheizungen verwendet werden. Auch die Infrarotheizung gewinnt Wärme durch elektrischen Strom. Allerdings werden hier Strahler verwendet, die mithilfe der Stromenergie elektromagnetische Wellen im Infrarotspektrum abgeben. Diese erzeugen gezielte Wärme. Gemeinsamkeiten zwischen Nachtspeicher- und Infrarotheizung sind demnach:
Wärmegewinnung aus Strom
Alternative zu Heizungen, die Brennstoffe zur Wärmegewinnung nutzen

Unterschiedlich sind hingegen:

Wärmetechnologie: Die Nachtspeicherheizung heizt durch Strom ein Speichermaterial wie Stein, Estrich oder Wasser auf. Die Wärme wird dann nach und nach abgegeben und verbraucht. Die Infrarotheizung strahlt hingegen immer dann Wärme durch spezielle Strahler ab, wenn dies benötigt wird. Sie erzeugt die Wärme also im selben Moment, indem sie sie abgibt.
Wärmeart: Während eine Nachtspeicherheizung Umgebungsluft aufheizt und umwälzt, verbreiten sich die Wärmestrahlen der Infrarotheizung ohne Bewegung der Raumluft.

Aus den genannten technischen Merkmalen ergeben sich verschiedene Vorteile, die eine Infrarotheizung gegenüber einer Nachtspeicherheizung bieten kann:
Wärme nach Bedarf ohne Limitierung durch ein Speichermedium: Die Nachtspeicherheizung kann nur so viel Wärme abgeben, wie sie in der Nacht erzeugen und in ihrem Inneren speichern kann. Bei der Infrarotheizung kann hingegen stets nach Bedarf geheizt werden.
keine Luftbewegung: Gerade Allergiker haben mit der verwirbelten Raumluft einer Nachtspeicherheizung, die auch Staubpartikel aufschleudert, Probleme. Bei einer Heizung, die mit Infrarotstrahlern arbeitet, bleiben diese aus.
absolute Stille einer Infrarotheizung: Nachtspeicherheizungen arbeiten meist mit einem Gebläse, das selbst bei hochwertigen Geräten nicht völlig geräuschlos ist. Das kann störend wirken und verbraucht zudem zusätzliche Energie, die nicht in Heizwärme umgewandelt werden kann.

Zusätzlich kombinieren wir Infrarotheizungen mit Photovoltaikanlagen mit Batterie. Der Vorteil liegt auf der Hand, Sie produzieren den
Strom selber, der für Ihre Heizung benötigt wird. Im Sommer nutzen Sie den Strom für Ihren Haushaltsstrom.

6 Hilfreiche Antwort

Wir sind ein Fachbetrieb für erneuerbare Energie und können Ihnen von der Heizung bis zur PV Anlage die
entsprechenden Lösungen bieten, auch für eine Solarthermieanlage.

Gerne kommen wir mit Ihnen ins Gespräch.

Einen schönen Tag.

Mit freundlichen Grüßen
Michael ver Schaeren
energie-konzept24 GbR

1 Hilfreiche Antwort

Guten Tag,

Unterm Strich müssen Sie natürlich entscheiden, ob das Verbrennen von Holz wirklich ökologisch sinnvoll ist.
Vielleicht kommt für Sie aber auch ein alternatives Konzepte in Frage.
Besonderes Augenmerk sollten Sie auf die Fuß Sockelheizung legen. Sollten Sie Fragen dazu haben, stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Seite!

Danke.

Mit freundlichen Grüßen
Michael ver Schaeren

3 Hilfreiche Antwort

Hallo,

ob Gas oder Infrarotheizung günstiger ist, kann so pauschal nicht beantwortet werden.

Auf jedenfall haben Sie den Vorteil bei Infrarot, den Strom selbst zu produzieren durch eine PV Anlage, das geht bei Gas nicht und Sie können Infrarotheizungen besser Ihren persönlichen Nutzungsverhalten anpassen.

Gasheizungen ist zu betreiben mit Konvektionsheizungen, bedeutet, Sie erwärmen die Luft. Das führt bei thermisch schlechten Zustand eines Gebäudes auch schnell zu Schimmel. Ihr Haus ist aus 1974 - wie ist der Zustand der Dämmung ? Die Gasbefürworter haben nach diesen Umstand nicht gefragt.

Bauphysikalisch kann Schimmel bei einer Infrarotheizung nicht entstehen.

Infrarot erwärmt Materie und nicht die Luft. Dadurch ist die Wand warm. Eine warme Wand kann kein Schimmel produzieren.

Infrarot können Sie innerhalb des genutzten Raumes an Ihre Nutzung anpassen.

Z. B. Bad.

Wenn Sie morgen um 7 Uhr Ihr Bad nutzen und Abends um 22 Uhr stellen Sie die Infrarotheizung von 6 bis 8 Uhr auf 24 Grad ein sowie auch am Abend von 21 bis 23 Uhr. Den Rest des Tages geht der Thermostat auf 12 oder 15 Grad. ( Je nach eigenen Wunsch und Gefühl ).

Bei Gas müssen Sie - so sagt die Fachwelt - die Luft ganztätig auf Stufe "3 " stellen, weil es kostenungünstig ist, die Luft abkühlen zu lassen und es mehr Energie verbraucht zu den Nutzungszeiten die Luft aufzuwärmen.

Wenn Sie jetzt noch die Infrarotheizung mit einer stromproduzierenden PV Anlage kombinieren, werden Sie mit der Wahl der Infrarotheizung aufjedenfall günstiger ausgehen.

Da das Haus von 1974 ist, könnte auch die Dämmung nicht auf dem neuesten Stand sein. Bei Infrarot ist das kein Problem. Bei Gas entweicht die warme Luft und führt zu höheren Verbrauch. Da Infrarot keine Luft erwärmt, sondern die Materie, ist eine schlechte Dämmung bei der Infrarotheizung nicht entscheidend.

Ob Sie sofort oder später zusätzlich in eine stromproduzierende PV Anlage investieren, können Sie entscheiden wenn es passt. Aber Sie haben aufjedenfall die Möglichkeit. Bei Gas bleiben Sie für die Dauer der Nutzung abhängig vom Gaspreis und deren Anbieter. Und die Preisentwicklung der Gaspreise sind auf Sicht der nächsten Jahre nicht billiger zu sehen.

Das Gas immer als die langfristig günstige Lösung dargestellt wird, liegt in der Natur der Sache durch die beratenden Firmen, die Gasanlagen verkaufen und die Lobby nichts anderes anbietet. Einen Beweis bleiben die Herren schuldig, die sagen eben das, was schon seit Jahrzenten immer gesagt wird.

Die gesundheitlichen Probleme, die eine Konvektionsheizung mit sich bringt, wird dabei ausser acht gelassen. Selbst wenn Gas günstiger sein soll - was nicht bewiesen ist, ist Konvektionsheizung nicht gesund. Im Krankenhaus wird mit Infrarotheizung therapiert, nicht mit einer Gasheizung.

Die gesundheitlichen Vorteile einer Infrarotheizung ist ersten mit Geld nicht zu bezahlen und sollte am Ende auch kein Thema des Geldes sein. Seit wir Konvektionsheizungen in den Häusern nutzen, haben wir über 50 Mio. allergiekranke Menschen mit Atemswegserkrankungen. Mit Infrarot passiert das nicht.

Weiterhin sind die Kritiker nur auf das Thema Strom eingegangen und schreiben, dass Gas günstiger als Strom ist.

Das ich aber meinen Strom selber durch eine PV Anlage produzieren kann und somit Sonnenstrom nutzen kann, der mich nichts kostet, ist bei dieser Berechnung nicht berücksichtigt worden. Das wird absichtlich von der Gasheizungslobby gemieden.

Wenn Sie weitere Fragen haben, freue ich mich auf Ihren Kontakt.

Mit freundlichen Grüßen

Michael ver Schaeren

www.micro-heiztherm.com

3 Hilfreiche Antwort

Hallo,

ob eine Wärmepumpe die richtige Lösung ist, muss man sehen. Welche Heizkörper nutzen Sie oder nutzen Sie eine Fussbodenheizung ?
Eine Solarthermieanlage hat gute Eigenschaften für die Erzeugung von warmen Wasser, aber wenn das Wasser ausreichend erhitzt ist, können Sie die Leistung der Solarthermieanlage nicht nutzen.

Alternativ sollten Sie über eine Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher nachdenken, da ich Wärmepumpe auch Strom braucht. Den Überschuss speichern Sie über einen Heizstab in die Warmwasserproduktion und wenn das Wasser warm ist, nutzen Sie den Strom aus der Batterie und aus der direkten Stromproduktion für Ihren Eigenbedarf der Stromversorgung. Somit ist Ihr Nutzen wesentlich höher, als nur bei einer Solarthermieanlage. Bei der Wärmepumpe sollten Sie sich für eine Viessmann Anlage entscheiden, da diese die besten Eigenschaften hat.

Wenn Sie weitere Beratung wünschen, können Sie mich gerne anrufen unter 0176 10 16 46 01

Danke und einen schönen Tag.
Mit freundlichen Grüßen
Michael ver Schaeren

www.autark-heizung.de

2 Hilfreiche Antwort

Hallo,

es gibt Hersteller, die haben eine Leistungsbegrenzung drin und regulieren damit die Oberflächentemperatur, die nach VDE nicht höher sein darf als 90 Grad.

Sollte die Heizung heisser werden, darf diese Heizung nach VDE Bestimmungen nur in einer Höhe über 1,80 m aufgehangen werden, damit sich Kinder nicht verbrennen.

Die Leistung der 1 KW ( 1000 Watt ) darf bei Infrarot keinen Einfluss auf die Oberflächentemperatur haben, sondern es geht
auch um die IR Wellen und deren Leistung. Wenn Sie nähere Fragen haben, können Sie uns gerne kontakten unter www.energie-konzept24.de

Einen schönen Tag.

Mit freundlichen Grüßen

Michael ver Schaeren

27 Hilfreiche Antwort

Hallo,

so ist Ihre Frage nicht zu beantworten.

Welche Heizungsart nutzen Sie ?

Dann kommt es auf die Leitungen an und es kommt darauf an ob ein größerer Heizkörper
vom Brenner auch bedient werden kann. Welche Heizung haben Sie und wie ist die ausgelegt
und wieviel Heizkörper werden damit betrieben ?

Gerne können Sie sich bei mir melen.

Schönes Wochenende.

MFG

Michael ver Schaeren

1 Hilfreiche Antwort

Hallo,

fragen Sie den Hersteller vom Sandsteinbelag ob dieser für Fussbodenheizung geeignet ist.
Und fragen Sie den Hersteller von der Fussbodenheizung, welche Einwände von Ihrer Seite aus bestehen.

Dann haben Sie schon einen Einblick und könnten mit den Informationen weiter planen.

MFG

Michael ver Schaeren

1 Hilfreiche Antwort

Hallo,

Fernwärme verliert auf dem Weg zu Ihren Haus zuviel an Energie, die Sie mitbezahlen müssen.

Es gibt bessere Methoden als Fernwärme.

Welche Möglichkeiten, könnten wir im Gespräch erörtern.

Einen schönen Tag.
Michael ver Schaeren

13 Hilfreiche Antwort

Hallo,

diese Frage ist so nicht zu beantworten.
Dazu müssten man wissen, wieviel Räume haben Sie und welche Leistungen der
Heizkörper sind in den Räumen verbaut. Dazu kommt welchen Isolierstandard haben Sie.

Mein Tipp wäre, nutzen Sie ein Strommessgerät und prüfen Sie über eine Woche den verbrauchten
Strom. Daraus resuliert eine Leistung, die Sie unter Berücksichtung von Winter/ Herbst und Sommer ( Herbst )
hochrechnen können.

Wenn es Ihnen so nicht möglich ist, können Sie sich gerne melden, dass ich Ihnen dort mehr behilflich sein kann.

Ein schönes Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen
Michael ver Schaeren

1 Hilfreiche Antwort

Ein Heizkabel ist eine Lösung. Welchen Verbrauch haben Sie damit ?

Wir nutzen in solchen Fällen einen Infrarotheizaufstrich ( wie Farbe ) und kontaktieren diesen mit Kupferband. Dort wird der Stromkreis angeschlossen und kann durch Thermostat geregelt werden.

Auch gibt es die Möglichkeit ein Infrarotheizvlies einzuarbeiten, welches auf der Stelle eingeputzt wird.

Das Prinzip ist immer gleich.

Gerne stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Ein schönes Wochenende.
Michael ver Schaeren

5 Hilfreiche Antwort

Hallo,

grundsätzlich ist das möglich, bedeutet allerdings das verlegen von Leitungen. Wenn das bei Ihnen denkbar ist, ist eine
Umstellung durchaus machbar. Leitungen verlegen können Sie bei einigermaßen handwerklichen Möglichkeiten selber. Anschluss
bitte nur vom Elektriker durchführen lassen.

Einen schönen Tag.

MFG

Michael ver Schaeren

1 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Lage & Anfahrt energie-konzept24 GbR