So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Gasheizung - finanzielle Förderung: Fragen & Antworten

Sie interessieren sich für die Kategorie Gasheizung und haben Fragen zum Thema finanzielle Förderung? Hier erhalten Sie Antworten von regionalen Experten!

Bei Heizungen muss die KfW- oder BAFA-Förderung vor Baubeginn beantragt werden. Bei der KfW muss ein Sachverständiger die Förderfähigkeit feststellen (ca. 200,-€; Sachverständige kann man auf dem KfW-Portal finden oder anrufen: 0800-5399002). Der/die Sachverständige bekommt das Angebot des Handwerkers zugeschickt und stellt damit den Antrag. Nach der Montage bekommt der/die Sachverständige die Rechnungen, leitet an KfW weiter. Danach einfach den Fahrplan der KfW einhalten.

1 Hilfreiche Antwort

Für die Modernisierung Ihrer Heizungsanlage, das heisst Umbau von Heizwert- auf Brennwerttechnik, gibt es eine Förderung in Höhe von 10% von der Bafa. Voraussetzung dafür ist aber der Nachweis über die Durchführung eines hydraulischen Abgleichs durch Ihre Heizungsfirma. Der hydraulische Abgleich (Einstellen bzw. Überprüfen der Durchflußmenge an den Heizkörperventilen) wird ebenfalls gefördert mit 30 %. Für den Einbau neuer Hocheffizienzheizungspumpen wird 30% Förderung vom Staat gewährt.
Um dies zu beantragen, sprechen Sie mit einem Energieberater aus Ihrer Region.

8 Hilfreiche Antwort

Hallo!

Wir als Viessmann - Premium - Partner demontieren die bestehende Anlage und nehmen die Anlage und die Zubehörteile mit.

Für die bayrische Förderung ist der Kessel zu alt, aber es gibt ja noch weitere Möglichkeiten. Gerne übernehmen wir auch die Förderbetreuung!

36 Hilfreiche Antwort

Nach unseren Kenntnisstand gibt es nur eine Förderung wenn es sich um eine Heizgerät mit Brennwertnutzung oder mit erneuerbaren Energien handelt. Da der Einbau eines Heizwertgerätes im Grunde eine veraltete Technik darstellt, welche über kurz oder lang verschwinden wird.
Wenn Sie alle bereits vorhanden Geräte gegen Geräte mit Brennwertutzung austauschen erhalten Sie für den Austausch zwischen 10-15% Zuschuss (KfW Programm 430. Für die Optimierung der jeweiligen Heizung einen Zuschuss von 30% (BAFA).
Die Umstellung der vorhandenen Ofenheizung auf eine Etagenheizung wird vermutlich auch mit 10-15% noch gefördert.

Mit freundlichen Gruß

Michael Berthel

PS: soviel wie es z.Zt. an Zuschüssen oder Förderungen gibt, war noch nicht da. Sie sollten großzügig zugreifen, denn das wird auf Dauer nicht so bleiben.

1 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen