So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Stromanbieter und Beratung bei Umsetzung einer PV-Anlage gesucht

Ich möchte eine Photovoltaikanlage installieren lassen, verbrauche ca. 6000 KW-Strom pro Jahr.
Suche einen neuen Stromanbieter ab 1.3.2017. Es passen ca. 25 Solarmodule auf dem Walmdach unseres Bungalows - teils Südwest-teils Südost.
Hatte bisher immer Strompakete, z.B. über Verivox abgeschlossen. Fast jedes Jahr einen neuen Stromanbieter. Weiß jetzt nicht, wie viel Strom ich nach der Installation selber verbrauchen kann und wie viel ich einspeisen kann.
Welche Stromanbieter kommen für diesen Fall in Frage?

Herr T. bei Hannover, 24.12.2016

Photovoltaik

Guten Tag,

ich gratuliere Ihnen zu dem Plan eine PV Anlage intallieren zu wollen: es wird sich lohnen! Und Mutter Erde wird sich bedanken!!!
Die Süd-, bzw Ost-Komponente Ihrer Dachausrichtung hilft Ihnen schon einmal dabei den Eigenverbrauch gegenüber einer reinen Südausrichtung zu erhöhen.

Bei Ihrem Walmdach sollten Sie ein besonderes Augenmerk auf die Technik und Verschaltung Ihrer Anlage vornehmen ( Stichwort: intelligente Module)

Achten Sie auch darauf dass Sie auf einfache Weise einen Stromspeicher (plugin) nachrüsten können ... und zwar DC-seitig und ohne die Notwendigkeit eines zusätzlichen Wechselrichters. Eine sofortige Stromspeicherung macht m.E. keinen Sinn(€) es sei denn Sie wollen unbedingt einen haben (z.B. Notstrom) oder können schon andere Stromerzeuger mit einbinden.

Stromanbieter: Preisvergleich im Internet: Wechseln Sie doch vielleicht einmal zu Stromanbietern, die ganz oder zum Grossteil auf Boni verzichten und die kurze Kündigungszeiten haben. Dann sammeln Sie mit Ihrer neuen PV Anlage ohne den Stress mit den Paketen...

mfG
H. Dreikhausen

3 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Sehr geehrter Herr, sehr geehrte Dame!

Die Eigenverbrauchsquote einer Photovoltaikanlage hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Legt man ein Standard Lastprofil eines Einfamilienhauses zur Grunde kann man mit folgenden Faustzahlen rechnen:

Je 1.000kWh Stromverbrauch p.a. --> 1,1 - 1,2kWp PV Leistung installiert --> 30% Eigenverbrauch aus der Anlage --> mit einem Speicher (pro 1.000kWh p.a. --> 1kWh Speicherleistung) --> 60% Eigenverbrauchsquote.

In Ihrem Beispiel:
6.000kWh Jahresverbrauch, 6,6kWp (25 Module x 265Watt)
Ertrag der Anlage ca. 850kWh x 6,6kWp = 5.610kWh p.a.
30% = 1.683kWh Eigenverbrauch --> Reststrombezug: 4.317kWh p.a. --> 3.927kWh p.a. Einspeisung
60% = 3.366kWh Eigenverbrauch --> Reststrombezug: 2.634kWh p.a. --> 2.244kWh p.a. Einspeisung

Durch intelligente Systeme kann der Eigenverbrauch noch erhöht werden (gezielte Steuerung von Waschmaschine oder Spülmaschine, etc.).

Es existieren genügend Stromanbieter am Markt, die auch geringere Strommengen liefern. Ein Preisvergleich kann bequem im Internet erfolgen. Gerne können wir Ihnen hierbei auch persönlich behilflich sein.

Herzliche Grüße
Ihr Team von Solarservice Norddeutschland

3 Hilfreiche Antwort

Ich kann Ihnen die Deutsche Energieversorgung (DEV) SENEC-IES mit der SENEC-Cloud empfehlen. Näheres kann ich als Fachpartner der DEV dann anbieten nach entsprechenden Kontaktinfos anbieten.
Infos im Internet.
Dieter Kauer
http:/photovoltaik-speichertechnik.de

1 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren,

individuelle Beratung ist in Ihren Fall notwendig. Standartformeln helfen, werden aber Ihren Problem des tatsächlichen Verbrauchs nicht gerecht.

Wir sind Errichter von Solaranlagen auf dem Dach. Ebenfalls haben wir uns auf Terrassenanlagen und Carports mit Photovoltaik Technik spezialisiert.

Wir betreuen Architekten und Bauträger in der Umsetzung neuer Technologien für den Neubau, da die Anforderungen dort steigen und neue Konzepte notwendig sind.

Siehe dazu unsere Homepage www.autark-heizung.de

Sie finden aber auch unsere weiteren Produkte unter www.energie-konzept24.de

Mit Sitz in Bremen bauen wir Anlagen in ganz Deutschland und würden uns freuen, Ihre persönlichen Situationen vor Ort
beraten zu können. Dazu wäre vorab ein Telefonat sinnvoll.

In der Beratung von Energiespeicher bieten wir drei Spitzenprodukte an. Wenn Sie Notstromfunktionen benötigen, kommt nur die Batterie von neovoltaic in Betracht. Die hat am Markt das beste Preisleistungsverhältnis.

Siehe dazu : http://www.neovoltaic.net/

Oder Sie nutzen die sehr beliebte Batterie von Mercedes Benz : www.mercedes-benz-batterie.de

Eine individuelle Nutzung im Haushalt kann über Smart Meter optimiert werden. Dazu benötigen wir von Ihnen Verbrauchszahlen und Nutzungsgewohnheiten.

Wenn Sie Ihren Stromanbieter wechseln wollen, gibt es die Möglichkeit unseren Strommaklerpool zu nutzen oder die individuelle Vertragswahl. Gerne stehen wir Ihnen bei der Frage des richtigen Stromanbieters zur Seite.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt und wünschen Ihnen einen gesunden und glücklichen Jahreswechsel zu 2017.

Sie erreichen uns jederzeit über 0176 10 16 46 01.

Mit freundlichen Grüßen
Michael ver Schaeren

1 Hilfreiche Antwort

Hallo,

mit einer für Sie üblich dimensionierten PV Anlage, die ich Ihnen auch gerne anbiete, sind Sie in der Lage ungefähr 30 % Ihres bisherigen Stromverbrauches direkt von Ihrer Anlage zu verbrauchen. Der rest des produzierten stromes würde dann ins Netz eingespeist. Um den prozentualen Anteil zu erhöhen empfhielt sich die Installation eines Speichers, passend zu Ihrer Anlage.
MfG
Elektrotechnik Thomas Münster

1 Hilfreiche Antwort

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden