So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Logo Heizung-Sanitaer-24
Heizung-Sanitaer-24
Weidenring 9, 15745 Wildau
03375-5259445 und 0176-43837560

8 Antworten, zuletzt 06.11.2020

Antworten gegeben in

Gasheizung, Energieberater, Ölheizung, Dach, Wärmepumpe, Pelletheizung, Kamin / Ofen, Fördermittelberatung, Gas



Ich keine keinen Hersteller mehr der noch Brennwertthermen als Außenwandgeräht herstellt. Sie sollten einfach über die Möglichkeit nachdenken sich eine Brennwerttherme mit außenliegenden Schornstein installieren zu lassen.

0 Hilfreiche Antwort

Ich kann Ihnen in diesem Fall nur empfehlen das Sie bei einem Hersteller wie z.b. Junkers, Vaillant oder Viessmann dierekt nachfragen diese Hersteller werden Ihnen alles dazu beantworten und Ihnen auch eine Firma nennen welche Ihnen die Installationen mit den entsprechenden Förderungen durchführt.

0 Hilfreiche Antwort

So wie Sie es beschreiben sieht es so aus als ob die Schornsteinfegertaste bzw. die Prüftaste defekt ist.

Herr G., 08.12.2020

Hallo, das heißt, die Taste ist dauerhaft geschaltet. Wenn ich diese mal fix abklemme, dann könnte die Heizung funktionieren.Das wäre ja dann eine kleine Sache und schnell gemacht.

0 Hilfreiche Antwort

Haben Sie einen Gasanschluss? Wenn ja ist eine Brennwerttherme sicher eine gute wahl. Wenn Sie eine Brennwerttherme installieren lassen, was mittlerweile sogar sein muss, dann ist für Sie nur entscheident was Sie an Ihrer Regelung einstellen. Wenn Sie Ihre Heizung mit einem Außenfühler betreiben läuft diese immner in abhängigkeit der Außentemperaturen, jedoch können Sie an der Regelug alle Zeiten und auch Wochentage einstellen an dehnen geheizt werden soll und auch welche Temperaturen. Wenn Sie keinen Gadsanschluss haben kann das auch alles über eine Flüssiggasanlage geregelt werden welche aus einem Flüssiggastank oder auch aus einer Gasflasche bestehen kann.

0 Hilfreiche Antwort

Wenn der Schornsteinfeger den Kamin ordentlich Bürstet ist es mit Sicherheit nich erforderlich ein doppelwandiges Rohr einzuziehen, zu mal das in den meisten fällen sowieso nicht in den Schornsteinschacht passen würde. Da es notwendig ist für jeden Heizungsmonteur sich vorher die Zustimmung für eine neue Heizungsanlage vom Schornsteinfeger zu holen ist der Schornsteinfeger für diese Antwort der beste Ansprechpartner. Gefegt werden muss in jedem Fall.

1 Hilfreiche Antwort

Ein Einbau von Heizwertgeräten ist nur noch in Ausnahmefällen möglich. Wenn Sie in einem Mehrfamilienhaus wohnen wo der Schornstein mehrfach belegt ist können noch Ausnahmen gemacht werden da bei einer Schornsteinsanierung alle Heizgeräte erneuert werden müssten die am selben Schornsteinzug hängen. Von den meisten Herstellern bekommt man nur noch Heizwertgeräte bis 10KW, diese sind für den Austausch in Etagenwohnungen gedacht. Von Junkers werden nur noch solche Geräte oder eben Brennwertthermen geliefert. Es gibt zwar im Onlinehandel noch genug Händler welche Heizwertgeräte von Junkers in allen Größen anbieten, diese sind aber noch aus älteren Baujahren und entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen. Das wichtigste ist in jedem Fall zuerst den Schornsteinfeger informieren und sehen was dieser genehmigt und was alternativ möglich wäre.

56 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Lage & Anfahrt Heizung-Sanitaer-24