So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Alte Umwälzpumpe gegen effizientes Gerät austauschen

Ich besitze in Spanien eine Ferienwohnung. Die Warmwasserversorgung läuft über eine Solarpaneele.
Als Umwälzpumpe ist eine Grundfos UPS 25-60-130 10 bar installiert, sie ist ca. 14 Jahre alt.
Ich möchte diese gegen eine hocheffiziente Pumpe austauschen.

Ist das durch eine Grundfos ALPHA 2 möglich?

Herr D. 06.04.2017

Energieberater Umwälzpumpe
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

ja , das geht natürlich.
Jedoch sollten Sie unbedingt auf die Baulänge achten und die entsprechende Leistung. Alle Anbieter verfügen über einen Wechselspiegel. Dort können Sie Ihre jetzige Pumpe eingeben und der Spiegel zeigt Ihnen an, welche Pumpe die richtige ist für Ihren Bedarf ist!

2 Hilfreiche Antwort

In Ergänzung zur Antwort von Hr. Wermuth:
Zunächst sollten Sie mal nachsehen, was aktuell für eine Regelung verbaut ist.
Falls eine einfach Ein/Aus Regelung vorhanden ist, gibt es kein Problem.
Falls die Solarregelung die Pumpendrehzahl steuert, dann ist bei einer 14 Jahre alten Anlage meist eine getaktete Pumpensteuerung verbaut.
Wenn Sie da eine Hocheffizienzpumpe anschließen, dürfte diese den Geist aufgeben. Moderne HE-Pumpen sind über ein PWM oder 0-10V Signal gesteuert. Dieses Steuersignal gibt es in alten Regelungen meist nicht. Es gibt zwar einige Hersteller die Konverter anbieten aber diese Konverter sind so teuer das man sich lieber gleich eine neue moderne Steuerung kauft.

Falls Sie bei Grundfos bleiben wollen, auf jeden Fall eine Solarpumpe nehmen, also z.B. eine Alpha Solar. Bei dieser speziellen Pumpe können Sie auch die Drehzahlregelung abschalten und sie manuell einregeln und an einer normalen Ein/Aus Solarsteuerung betreiben. (Und dann später auf eine vernünftige neue Steuerung umsteigen)

1 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

In erster Linie ist sicher zu stellen das die Solaranlage ihren Dienst verrichtet. Und auch, wenn eine Pumpe vorhanden ist und man diese per Austauschliste ersetzt werden kann, so ist der geplante Austausch doch Grund genug, auch die Auslegung der Pumpe zu prüfen und dementsprechend die richtige, neue Pumpe auszulegen. Zumindest wenn man eine effiziente Solaranlage haben will!
Also Kollektorfläche, Solarleitungslänge und Querschnitt der Solarleitungen beachten. Außerdem ist von Interesse ob die Solarregelung über eine direkte Drehzahlregelung verfügt oder eventuell ein PWM Signal auswirft. Dann wäre eine Pumpe mit PWM Schnittstelle ratsam.
Schlussendlich ist die Förderleistung der Pumpe an die Kollektorfläche anzupassen.

1 Hilfreiche Antwort

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden