So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Neuer Zählerschrank bei Installation einer Photovoltaikanlage?

Liebe Experten,
ich denke darüber nach mir eine PV-Anlage aufs Dach zu setzen.

Ein Bekannter meinte aber, dass ich dazu auch einen neuen Zählerschrank installieren lassen müsste und, dass das teuer würde.

Stimmt das? Muss ein neuer Zählerschrank installiert werden? Und wenn ja was kostet das?

Herr L. 22.02.2017

Photovoltaik Elektriker

Es muss nicht generell ein neuer Zählerschrank installiert werden.
Nur wenn der vorhandene Zählerschrank nicht mehr den aktuellen Richtlinien entspricht, oder wenn keine neue Messeinrichtung (z.Bsp. digitaler Stromzähler) mehr eingebaut werden kann, weil eine fachgerechte Nachrüstung (z.Bsp. Zählertafel) nicht mehr möglich ist.
Genaue Auskunft kann man beim zuständigen Netzbetreiber erfragen.

9 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Der Schrank muss der aktuellen DIN AR-N4101 15-09 entsprechen, heißt ein 300mm Anschlussfeld oberhalb des Zählerplatzes , eins in 300mm darunter, ein Überspannungsschutz Klasse 1 und gewünscht wird ein APZ Feld.

viele grüße
OS-Solar Gmbh
M.Bergmeyer

4 Hilfreiche Antwort

Guten Tag.
Zunächst muss die Größe der PV Anlage bestimmt werden. Danach richtet sich der Aufwand für die Elektrik. Normalerweise reicht der Platz in Ihrem bestehenden Schrank auf. Der Zähler wird gegen einen 2-Richtungszähler ausgetauscht. Dieser erfasst dann den verkauften Strom. Für den Eigenverbrauch benötigen Sie noch einen zweiten Zähler. Sofern die Unterverteilung nach den erforderlichen Richtlinien des EVU ausgelegt ist, kann bedenkenlos eine PV Anlage in Ihr Hausnetz intergriert werden. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Komplettangebot. Mfg

3 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Wir sind ein Netzwerk rund um energieeffiziente Produkte und Dienstleistungen aller Art.
Ihre Anfrage lässt sich so pauschal nicht beantworten. Wie alt ist der vorhandene Zählerschrank? Ist dort noch ein Zählerfeld frei? Es gibt weitere Fragen, deren Beantwortungen direkt die Kosten beinflussen.

Ganz andere Frage: Müssen Sie Ihr Wohnhaus nicht beheizen? Wenn ja, können Sie mit der kostenlosen Energie der Sonne auch Ihre Heizung unterstützen. Der Energieertrag der Flachkollektoren, bezogen auf Ihre Dachfläche, ist bis zu fünf mal so hoch wie bei Sonnenstrom. Und Ihr Zählerschrank wird nicht angerührt, kann einfach weiter betrieben werden.
Bitte schicken Sie eine kurze Antwort.

Freundlicher Gruß
Frank Schneider

3 Hilfreiche Antwort

Das kann man nicht grundsätzlich sagen. Das kommt auf den jetzigen Zustand und oft auch auf den Netzbetreiber an.
Auch die Kosten kann man so nicht sagen.

Sie müssen dazu auf jeden Fall einen (fachkundigen!) Elektriker oder auch Ihren Netzbetreiber fragen. Ersterer sollte Ihnen dann auch die Kosten dafür nennen.

Freundliche Grüße
Michael Braun

1 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden