So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Dachraum dämmen: Dampfbremse nötig?

Der unbeheizte Dachraum eines Einfamilienhauses soll mit Dämmstoffen aus Mineralwolle auf der Betondecke gedämmt werden.
Benötige ich auf der Betondecke eine durchgehende luftdichte Schicht als Dampfbremse?

Herr D. 08.11.2016

Dach Dämmung

Wenn die Rede von Betonboden auf dem Dach ist, dann machen Sie einfach mit Styropor gekreuzt zwei mal 5 cm, dichte Folie drauf und im Anschluss sollte Estrich drauf kommen, wodurch eine gute Wärmeisolierung entsteht.

1 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Sie sollte auf jeden Fall eine Dampfbremse auf der Betondecke verlegen, die Stöße dicht verkleben und an den Rändern (Fußpfette, Giebelwände etc.)über das Niveau der Wärmedämmung hochführen.
Die Dampfbremse dient dazu, zu verhindern, dass Raumfeuchtigkeit in die Dämmung eindiffundiert und dort kondensiert. Eine Luftdichtschicht brauchen Sie bei der Betondecke nicht, da diese für sich betrachtet luftdicht ist.
Ferner sollten Sie prüfen, ob eine ggf. vorhandene Bodenluke den Anforderungen an Dämmung und Zugluftdichtigkeit genügt.
Bei Bedarf kann ich Ihnen eine skizze per E-Mail senden.

1 Hilfreiche Antwort

Auf der Betondecke nicht, jedoch auf der Dämmung. Sie schneiden sich aus der Dampfbremsfolie Streifen von 1 m Breite und verkleben diese ca. 15 cm breit, absolut luftdicht auf der Betonplatte. Den Rest der Folienbahn heben Sie an und heften diese provisorische an den Sparren und den Giebelwänden an. Dann verlegen Sie die Dämmung feststoßend in sich, gegen die Fußpfetten und gegen die Giebelwände. Nun verlegen Sie auf die Dämmung vollflächig die Dampfbremsfolie, verkleben diese in sich und mit den nun heruntergeklappten Folienstreifen völlig luftdicht. Die 100 %-ige Luftdichtigkeit ist hier das A und O. Feuchte Dämmung ist tote Dämmung, weshalb Sie mit der Folie und der Verklebung sehr exat sein müssen.

1 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Es ist immer ratsam eine Dampfbremse zu verbauen, aus physikalischer Sicht wird im Dachbodenbereich Kondenswasser anfallen bedingt durch die Temperaturunterschiede. Um zu vermeiden, dass dieses Schwitzwasser in die Betondecke eindringt sollte eine Dampfbremse verbaut werden & auch Dichtanschlüße hergestellt werden. Ich hoffe, dass ich ihnen etws weiter helfen konnte.

1 Hilfreiche Antwort

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden