So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Welcher Typ Wechselrichter würde in meine installierte Photovoltaik Anlage nachgerüstet werden?

Für meine im Jahr 2004 installierte Photovoltaik Anlage (2,9kwp) ist eine Störung aufgetreten. Offensichtlich ist der Wechselrichter defekt. Welcher Typ Wechselrichter würde heute bei der entspr. Größe eingebaut mit welchen Kosten ist zu rechnen und wo kann ich kurzfristig einen neuen Wechselrichter beziehen?

Herr F. 23.06.2016

Photovoltaik
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Hallo,
habe einen SMA Sunny Boy 4000TL, der passen sollte. Das Gerät war nur kurz in Betrieb und wurde dann wg. Anlagenumzug getauscht, ist also noch fast wie neu. Für 390,-€ steht er incl. Versand bei Ihnen. Den Anschluss sollte ein Elektriker für ca. 100,-€ hinkriegen. Alternativ gibts es noch einen SMA SB 3000 für 150,-€ zzgl. Versand. Bei Interesse bitte melden.

Mit sonnigen Grüßen
M. Scholl

1 Hilfreiche Antwort

Hallo,

die Anlagen von damals hatten meistens geringere Spannungen. Man sollte den vorhandenen,defekten WR kennen, die Module und die Verschaltung.Ziel sollte sein ohne neue Kabel vom Dach parat zu kommen. Manchmal kann man die Stränge unten neu verschalten.Hierbei sollte die max Systemspannung berücksichtigt werden. Umbau auf Eigenverbrauch geht erst 2025 da die Anlage dann aus dem EEG fällt. Wo ist die Anlage denn? Wenn wir die obigen Daten kennen und die Anlage nicht zu weit weg ist gibt es sicher eine Lösung um die 1000,- € Kostal, Fronius, Steca oder Kaco. Einbau max 300,- € plus Anfahrt

Mit sonnigen Grüßen aus Wissen

Stephan Weitershaus

1 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Der richtige Wechselrichter wäre z.B ein 3.000tl von SMA - kostet 1.234,- + Einbau ca. 500,-. Warum nicht gleich einen Speicherwechselrichter von SMA Smart Energy 3600 für 3.990,- + Einbau 980,- Netto um den Eigenverbrauch Ihrer jetzigen Strombezugskosten von 30% auf 60% zu erhöhen mit den 2KWh von SMA.

Sie sollten vorab klären ob Sie noch Garantie haben auf Ihren jetzigen Wechselrichter - normal sind 5 Jahre.

Besten Gruss
BQ Dachbau / EMH GbR
J.Schümann

1 Hilfreiche Antwort

Wir können Ihnen hier gegeben falls mit einem neuen Wechselrichter weiterhelfen.
Ich würde Ihnen einen Wechselrichter der Firma Kostal oder SMA empfehlen, mit diesen beiden Herstellern haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht.
Hängt aber auch ein wenig von der Verschaltung ihrer PV-Anlage ab, welche Module und wie viele sind in Reihe geschaltet.
MfG
Thomas Schulze
Elektro Schulze GmbH

1 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden