So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Gasheizung - schornstein gasheizung: Fragen & Antworten

Sie interessieren sich für die Kategorie Gasheizung und haben Fragen zum Thema schornstein gasheizung? Hier erhalten Sie Antworten von regionalen Experten!

Prinzipiell regelt die technische Regel für Gasinstallationen (TRGI bzw. DVGW G 600) die Installation der Gasversorgung und die Verlegung der Abgasleitungen. Hier ist unter dem Artikel 10.1.1.6 festgelegt, das Abgasleitungen "...in einem eigenen Schacht, der nicht anderweitig genutzt werden darf,..." angeordnet sein dürfen. Das beschriebene Vorgehen ist also prinzipiell nicht erlaubt. Die Gasleitung unterliegt auch einer Prüfpflicht auf Dichtigkeit, was im geschlossenen Schacht schwierig sein dürfte, ebenso die ordnungsgemäße Befestigung der Rohrleitung.
Da immer Einzelfälle auf kreative Lösungen zu prüfen sind, welche die gesetzlichen Vorgaben und Sicherheitsaspekte trotzdem erfüllen müssen, hat das letzte Wort der Bezirksschornsteinfeger.

0 Hilfreiche Antwort

Nein, eine solcher Anschluss wäre NICHT zulässig. Kann mir auch nicht vorstellen, dass dies hier der Fall ist, denn das würde heißen, dass der Kaminbauer bewusst einen Abzweig für den Dunstabzug montiert hätte und einen Anschluss mit diesen Anschlussmaßen gibt es überhaupt nicht. Sollte die Küchenabluft in den Kaminringspalt geleitet werden, müsste die Gasanlage regelmäßig beim Kochen auf Störung gehen. Könnte es sein, dass hier neben dem Abgaskamin
noch ein eigenen Zuluftschacht mit Öffnung im Keller vorhanden ist, wo die Küchenabluft angeschlossen wurde?

Herr S., 07.12.2020

Wie gesagt, das Haus haben wir vor 10 Jahren gekauft, die Küche mit der Dunstabzugshaube war schon drin und es war eine Holz-Öl Zentralheizung an den Kamin angeschlossen, vor zwei Jahren kam die Gasheizung rein. Die Dunstabzugshaube ist mit einem Kunststoff-flexrohr an das Kamin verbunden, das Flexrohr läuft durch einen Durchbruch im Einbauschrank in den Kamin. Es befindet sich ein runder Anschluss im Kamin, wo das Flexrohr genau reinpasst. Über dem Einbauschrank auf der gleichen Flucht wo das Flexrohr angeschlossen ist, befindet sich eine Lüftungsgitter. Das Flexrohr ist gesteckt, hatte es abgemacht und reinfotografiert, man sieht das Abgas-Kunststoffrohr von der Gasheizung im Kamin drin. Es ist ein Doppelkamin, eine Seite wurde aber stillgelegt, der Anschluss zubetoniert. Und die andere Seite für die Gasheizung saniert, also sprich Kunststoffabgasrohr in den Kamin verlegt. Seit zwei Jahren, ging die Gasheizung, kein einziges mal in Störung. Im Keller befinden sich 3 Wartungsklappen für den Kaminfeger. Wenn man in den Heizraum reinläuft, ist Essensgestank wahrnehmbar. Würde gerne Bilder posten, wäre dann besser ersichtlich, geht hier irgendwie nicht. Danke für die Antworten.

17 Hilfreiche Antwort

Bezgl. der Nutzung des Kamines sollten Sie in jedem Fall mit dem Kaminfeger Rücksprache halten. Manche lassen es zu, andere nicht.
Ich persönlich würde das Geld nicht in eine Solarthermie, sondern PV-Anlage investieren. die erzeugte Energie ist hochwertiger und universeller einsetzbar. Evtl. könne Sie ja die Warmwasserezugung auf eine Warmwasser-Wärmepumpe umstellen und diese dann mit PV-Strom betreiben. Gleichzeitig könnten Sie dann noch die Abwärme im Heizungsraum der Gasheizung nutzen und evtl. auch den Nachweis für die benötigten Anteil an regenerativen Energien erfüllen. Je nach PV-Anlagengröße könnten Sie dann auch noch einen Teil Ihres Haushaltsstromes selbst erzeugen. (P.S. Habe selbst eine 16qm große Solarthermie-Anlage und würde angesichts aktueller Anlagen bzw. EnergiePreise nie mehr einen Cent dafür ausgeben)

0 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen