So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Gasheizung - Heizung modernisieren: Fragen & Antworten

Sie interessieren sich für die Kategorie Gasheizung und haben Fragen zum Thema Heizung modernisieren? Hier erhalten Sie Antworten von regionalen Experten!

Da Strom sehr teuer ist, sollte man einmal den Hebel umlegen Richtung Gas-Brennwert-Heizanlage oder Holzpellets, beides mit oder ohne Solarthermie, wobei gleichzeitig das Haus mit Heizkörpern und einer zentralen Warmwasserversorgung ausgerüstet werden müsste. Wenden Sie sich gerne an OTTO KONRAD moderne wärme oder schauen Sie auf unsere Internetseite www.ottokonrad.de

7 Hilfreiche Antwort

Natürlich Gasbrennwertgerät mit thermischer Solaranlage. Vorteil, Wärme durch Sonne ist kostenlos, z.Z. gibt es für Brennwertgerät mit Solaranlage eine staatliche Förderung von 30%. Nur mit Brennwert keine Förderung!!!!

0 Hilfreiche Antwort

Sinn hat das Immer, jedoch, wieviel Kosten haben Sie , die Heizung, ist schon lange Überfällig und sollte gewechselt werden. Der Kosten Unterschied beträgt schon einiges und es sollte dann auch eine Photo Voltaik anlage eingebaut werden. Damit ma die Energie einspart.
Also Frage Energie Kosten im Moment gegen Investition.

0 Hilfreiche Antwort

Die Energieeinsparverordnung fordert, dass viele Hausbesitzer ihre Heizkessel nach 30 Jahren tauschen müssen. Das soll den Energieverbrauch senken und das Klima entlasten. Während die Pflicht generell nur Konstanttemperaturkessel für Gas oder Öl betrifft, sind viele Hausbesitzer befreit. Das gilt zum Beispiel dann, wenn sie ihr Haus schon seit Februar 2002 als Eigentümer bewohnen.
Es sei denn der Kessel erreicht seine Werte nicht mehr und der Schornsteinfeger nimmt ihn außer Betrieb
Ich hoffe Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben und nicht noch mehr Verwirrung gestiftet zu haben.

4 Hilfreiche Antwort

Wesentlich zukunftsorientierter sind WP unterschiedlichster Quellen. Allerdings sind in Bestandsgebäuden wärmepumpenfreundliche Randbedingen/ Notwendigkeiten meist nicht vorhanden und müssten erst realisiert werden. Das erfordert entsprechenden Zusatzaufwand. Empfehlenswert hierzu einen verkaufsunabhängigen Fachexperten zu konsultieren.

Um wirtschaftlich und CO2-arm zu sein, müssen Anlagen für Heizung und WW-Bereitung fachgerecht dimensioniert werden!
Ohne fachgerechte Anlagendimensionierung sind Energieausweise nicht rechtskonform.
http://www.gesbb-energieberatung.de/

1 Hilfreiche Antwort

Bei Austausch der Stromheizung gegen eine Brennwertheizung fördert die KfW die Maßnahmen mit bis zu 15% der Investitionen, auch weiterer Dämmmaßnahmen am Gebäude. Sie benötigen hierfür einen Effizienzberater, wie wir es z.B. auch sind, der die Anträge für Sie bereit stellt. Falls das Objekt in unserem Einzugsbereich liegt, können wir Sie hier gern unterstützen.

2 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen