So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Logo MALER
MALER
Strasse, 47055 Stadt
02015123456

11 Antworten, zuletzt 08.09.2017

Antworten gegeben in

Fußbodenheizung, Malerarbeiten, Putzarbeiten, Dach, Dämmung, Badezimmer, Türen, Trockenbau, Fördermittelberatung, Laminat, Fliesen



Die Frage wäre zunächst, welches Ergbnis Sie erwarten und wie mit der nach Ihren Angaben mit den in Q4 vorbereiteten Waldflächen weiter verfahren wird. Wird anschließend gestrichen? Sollen anschließend Kreativtechniken ausgeführt werden ? Sollen metallische Wandbeläge verklebt werden ? Sollen die Waldflächen glänzend lackiert / gespachtelt werden ?
Die nächste Frage betrifft den vorhandenen Untergrund?
Bei einer Q4 Verspachtelung wird vollflächig unter Beachtung der Mindestschichtdicke gespachtelt. Zudem und das ist ENTSCHDEIND für Q4 müssen die Ebenheitstoleranzen nach DIN 18202 (3) eingehalten werden. Sie als Auftraggeber haben dafür zu sorgen das während der Ausführung die selben Lichtverhältnisse vorherrschen wie Sie nach der Fertigstellung zu erwarten sind. Jede Unenenheit beeinflusst den Schattenwurf und beeinträchtigt somit das Ergebnis. Q4 sollten nur erfahrene Fachbetriebe (Referenzen) ausführen, da die Anforderungen schon recht hoch sind.

In den meisten Fällen erwarten die Kunden keine Q4 Qualität. Das ist meine Erfahrung. Eine gewissenhafte Ausführung in Q3 reicht in den meistens Fällen aus.

2 Hilfreiche Antwort

Sie sollten ihre Frage präszisieren. Handelt es sich um ein innenliegendes Treppenhaus oder doch um eine Fassade ?
Sollte es eine Fassade sein, ist ein WDV-System kein Problem z. B. ist hier das QUI-System vom Brillux eine gute Wahl.

Sicher gibt es auch alternative WDV-Systeme.

Egal welches System, es ist immer ein Fall für einen Fachbetrieb, auch wenn Sie handwerklich nicht ganz ungeschickt
sein sollten.

1 Hilfreiche Antwort

Da lackieren kann Ihnen nicht empfohlen werden. Sie werden nicht lange Freude an ihren lackierten Boden haben, nicht zuletzt auch wegen der Fußbodenheizung. Es gibt sicher mehrere Alternativen, z.B. ein Vinylbelag (verklebt) der Aufwand hängt von der Qualität des verlegten Bodenbelags ab. Evtl. wäre auch eine Klickvinylvariante möglich. Bei diesen Böden haben wir jedoch nach einigen Jahren öfters Reklamationen, auch ohne Fußbodenheizung. Daher verkleben wir nur noch. Wenn es Ihre Eigentumswohnung ist, sollten Sie entweder noch ein wenig mit dem Boden zurechtkommen und ihn dann fachgerecht ersetzen oder direkt fachgerecht ersetzen lassen. Mit jeder anderen Lösung werfen Sie Geld zum Fenster raus (wer spart, zahlt zweimal).

Für eine abschließende Beurteilung, ist auf jedenfall eine Ortsbesichtigung erforderlich. Wer Ihnen hier etwas anderes rät... nun denn.

1 Hilfreiche Antwort

Vinyl oder Laminat!
Vinyl lässt sich problemlos auch bei einer Fußbodenheizung verlegen, vorausgesetzt dass der Vinylbelag fachgerecht verklebt wird. Alle "schwimmend" verlegte Bodenbeläge verursachen auf Dauer nur Probleme. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.

3 Hilfreiche Antwort

Auf den Preis einzugehen, ist an dieser Stelle schwierig. Hierzu benötigt man schon ein wenig mehr an Informationen. Soll einen Duschtasse montiert werden, oder soll gefliest werden. Eine weitere Alternative wäre ein "fugenloses" Bad.

Die Wahl des Wasserablaufs ist abhängig von der Wahl des Duschkopfs (Brause). Je mehr Wasser durchläuft, desto mehr Wasser muss auch ablaufen. Sonst staut sich das Wasser in der Dusche. Hier werden viele Fehler gemacht, aufgrund einer mangelhaften Beratung. Soll eine Glasabtrennung fest montiert werden oder soll eine Tür berücksichtigt werden? Die Wahl der Armatur ist ebenso entscheidend, Soll es eine UP oder AP Armatur werden ?

Viele Fragen, die den Preis unmittelbar beeinflussen. Daher am besten direkt kompetent beraten lassen!

2 Hilfreiche Antwort

Schalldämmung bringt tatsächlich nur signifikant etwas, wenn man "Masse/Gewicht" einbringt.
Der Aufwand bzgl. einer Trockenbauwand mit innenliegender Dämmwolle und doppelter Beplankung bringt natürlich schon ein wenig, aber nicht wirklich so viel, wie man sich evtl. erhofft.
Zudem muss, egal bei welchem Schallschutz, strikt auf Entkoppelung aller Bauteile geachtet werden. Wenn die Sockelleisten z.B. an die Wandflächen gedübelt werden, ist der ganze Aufwand gleich dahin.
Maßgeblich sind auch die zu erwartenden Lärmemissionen. Ohne diese zu kennen, ist eine Aussage wie der Schallschutz ausgeführt werden sollte, nur schwer möglich.

Zur Einschätzung der Kostensituation, ist eine Ortsbegehung zwingend notwendig.

5 Hilfreiche Antwort

Nun, Polystyrol ist preisgünstig und besitzt einen guten Dämmwert. Aufgrund der aktuellen Brandschutzverordnungen muss bei jeder Fassade entsprechender Brandschutz berücksichtigt werden, sobald man herkömmliche Polystyrol-Dämmplatten einsetzt.

Es gibt aber auch Alternativen gegenüber Polystyrol. Die Dämmung mit mineralischen Dämmmaterialien ist dagegen z.T. deutlich kostenintensiver. Die Stellen für Zuschüsse bzgl. einer energetischen Sanierung, propagieren z.T. die herkömmlichen Polystyrol-Dämmplatten (es wird z.T. auch von der Dämmstärke abhängig gemacht, ob eine Förderung bewilligt wird).

Ob sich die Investitionen zudem amortisieren, muss jeder für sich selber durchrechnen. Je älter man ist und die Immobilie nutzen kann, um so weniger dürften sich die Investition allerdings rechnen.

2 Hilfreiche Antwort

Meinen Sie "unter" den Zimmerdecken?

Davon rate ich dringend ab. Am besten ist das Dämmen auf dem Dach.

Doch auch hier gilt: Ohne Ortstermin gibt es zu viele offene Fragen, um genaueres sagen zu können.

2 Hilfreiche Antwort

Wenn die Decke aus Naturholz ist, dann muss vorab zwingend ein Absperrgrund aufgebracht werden (gegen das durchschlagen der Holzinhaltsstoffe).

Anschließend wird vorlackiert und (vermutlich 2x) lackiert. Die Kosten liegen dann bei rund 300€ inkl. Material.

Wenn die Deckenvertäfelung bereits deckend lackiert ist, sieht die Sache wieder anders aus. 200€ - 250€ Sollten dann realistisch sein.

Gruß
G. Hauke

8 Hilfreiche Antwort

Ich kann Hr. Schrewe nur recht geben!
Aus den blauen Dunst heraus einen Preis zu nennen, halte ich für unseriös.

Bei einer ganzen Wohnung in der Größenordnung kommt man um einen Ortstermin nicht herum, alles andere macht für den Kunden keinen Sinn.
Gruß
G. Hauke

5 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Lage & Anfahrt MALER