So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Logo I-WA-FLEX UG
I-WA-FLEX UG
Querstr. 4, 58256 Ennepetal
02333-70088

6 Antworten, zuletzt 25.01.2020

Antworten gegeben in

Putzarbeiten, Dach, Fenster, Dämmung, Energieberater, Architekt



Für unser Daherhalten ist eine Reparatur unsinnig, da die meisten Isolierverglasungen mit einem Gas gefüllt sind. Außerdem würde sich die Scheibe mit Wasserdampf und Schmutzpartikel füllen, welche am Glas innen haften bleiben. Bitte eine neue Scheibe investieren.

0 Hilfreiche Antwort

Das kommt auf den Nutzen an. Will ich eine Fensterverglasung ist natürlich der Rahmen schmaler, da hier der Flügelrahmen fehlt. Es gibt noch einige Kunststoff-Hersteller, die ein schmales Profil verwenden, kommt aber der Anzahl der Kammern nicht entgegen. Aluminium Rahmen sind in der Regel schmaler, nur die Verwendung von Aluminium-Fenstern ist im P.ip bei den Industrie-Bauten üblich, da diese das Wohlfühl-Gefühl vermissen lassen. Heute unterliegt alles den DIN Vorschriften und da haben die Hersteller nicht mehr die Option, ein schlankes Profil herzustellen. Die Anzahl der Kammern betrifft ja nur die Tiefe des Profiles. Da sollte man sich kundig machen bei den Herstellern machen und die Rahmenmaße vergleichen.

.

0 Hilfreiche Antwort

Das Problem ist immer, wenn erst Fenster getauscht werden sollen und erstmal keine Dämmung geplant ist. Bei diesen Häusern ist der Ug-Wert irgendwo bei 3,0 und bei einem ungedämmten Haus reicht bestimmt eine 2-fach Verglasung mit heutigen Wert von 1,1 Ug aus. Was heute fälschlicher Weise oft gemacht wird, von vielen unserer Kollegen, direkt eine 3- fach Verglasung einzubauen. Dieses kann aber zur Verschiebung des Taupunktes und damit zur Schimmelbildung beitragen. Man muss diese Komponenten schon genau beachten. Leider gehören da viele Dinge zusammen. Besser ist es erstmal, das undichte ? Fenster gegen ein neues zu tauschen. Ein guter Fensterbauer wird sich das Fenster erstmal anschauen, ob es nicht auch mit ein paar Wartungsmaßnahmen oder nur einer neuen Scheibe mit 1,3 Ug ausreichend ist. Sie sollten sich weiterhin genauen Rat eines Ingenieures einholen. Diese Geld wäre da nicht verschenkt und gut für später angelegt.

0 Hilfreiche Antwort

Ich finde das Thema von der falschen Stelle angefasst.
Ich würde die Kältebrücken, sprich Fenster durch aktuelle Elemente ersetzen.
Wenn Dämmungen nachträglich bei einem nicht außen isolierten Haus aufgelegt werden, ändert man evtl. den Isothermen-Verlauf.
Dadurch bekommt man die Schimmel-Gefahr nicht in den Griff.
Bitte einen Fachmann Architekt oder Ingenieur befragen. Ein guter weiss da Rat und man hat weniger Schaden durch unfachmännische Arbeiten.

9 Hilfreiche Antwort

Grundsätzlich sind die Rollos dafür ausgelegt, wenn diese mind. 17 mm Abstand von der Scheibe haben. Entweder, man lässt diese dann ganz zu oder ganz offen. Nur wenn Sie dieses nicht beachten, kann es zu Spannungsrissen kommen. Weiter kommt es auf den Ug-Wert an, ob ausreichend Wärmeschutz vorhandenen ist, was bei alten Scheiben meistens nicht gegeben ist. Man sollte bitte auch nicht das Lüften vergessen, denn bei nur geschlossenen Fenstern fehlt der Sauerstoff-Austausch. Dieser verhindert das richtige Raumklima.

1 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Lage & Anfahrt I-WA-FLEX UG