So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

EnEV: Fenster undicht - müssen jetzt alle getauscht und Fassade gedämmt werden?

Wir haben ein Haus gekauft (RMH 1978) und müssen/ möchten ein paar Dinge erneuern. Von Gutachter, Energieberater und Handwerkern haben wir die verschiedensten Dinge bzgl EnEV zu hören bekommen und haben den Überblick verloren. Um auf Nummer Sicher zu gehen, wende ich mich nun an Sie.
Ein Fenster aus dem Baujahr (mehr als 10% der Fensterfläche) ist undicht und muss getauscht werden. Manch andere sind aus den 90er Jahren. Müssen wir alle tauschen? Ich frage, weil dann auch die Fassade gedämmt werden muss und dafür ist das Budget zu knapp. Geht es auch, das eine zu tauschen und die restlichen Fenster und die Fassade in ein paar Jahren zu machen?

Frau R. bei Langenfeld, 11.07.2019

Putzarbeiten Fenster Dämmung Architekt

Zweifachverglasung ist Mindeststandard, Trend geht zu Dreifachverglasung
Neue Fenster mit Wärmeschutzverglasung lassen im Vergleich zu einer Einfachverglasung bis zu 75 Prozent weniger Energie nach draußen entweichen. Eine Zweifachverglasung ist heute Mindeststandard für neue Fenster, der Trend geht hin zur Dreifachverglasung. Neue Fenster sind so konstruiert, dass sie Energie und Lichtstrahlen hinein und möglichst wenig Wärme hinauslassen.Wie gut der Wärmeschutz eines Fensters ist, lässt sich am so genannten U-Wert ablesen. Je kleiner dieser ausfällt, umso besser.
Wir würden Ihnen gerne ein WDVS-verkaufen aber das muss nicht sofort sein, Sie können auch ein einzelnes Fenster Tauschen.

0 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Das Problem ist immer, wenn erst Fenster getauscht werden sollen und erstmal keine Dämmung geplant ist. Bei diesen Häusern ist der Ug-Wert irgendwo bei 3,0 und bei einem ungedämmten Haus reicht bestimmt eine 2-fach Verglasung mit heutigen Wert von 1,1 Ug aus. Was heute fälschlicher Weise oft gemacht wird, von vielen unserer Kollegen, direkt eine 3- fach Verglasung einzubauen. Dieses kann aber zur Verschiebung des Taupunktes und damit zur Schimmelbildung beitragen. Man muss diese Komponenten schon genau beachten. Leider gehören da viele Dinge zusammen. Besser ist es erstmal, das undichte ? Fenster gegen ein neues zu tauschen. Ein guter Fensterbauer wird sich das Fenster erstmal anschauen, ob es nicht auch mit ein paar Wartungsmaßnahmen oder nur einer neuen Scheibe mit 1,3 Ug ausreichend ist. Sie sollten sich weiterhin genauen Rat eines Ingenieures einholen. Diese Geld wäre da nicht verschenkt und gut für später angelegt.

0 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden