So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Gasheizung durch BHKW ersetzen. Welche Leistung ist angemessen?

Ich plane in einem Haus, welches ich kaufen möchte, den Ersatz der beiden vorhandenen Gasheizungen durch ein BHKW. Ich möchte Strom und Wärme für den Eigengebrauch produzieren aber zusätzlich Strom in das Netz einspeisen und mit vergüten lassen. Ist eine Anlage (2 Familienhaus) von mehr als 20 kw/h (besser bis 50 kw/h) sinnvoll?

Herr G. 03.08.2017

Gasheizung BHKW Brennstoffzelle

Ich kann Frau Winkler weitestgehend beipflichten.
Die benötigte Leistung richtet sich nach dem tatsächlichen Leistungsbedarf für meist Heizung und WW-Bereitung.
BHKW lohnen wirtschaftlich meist nur für Großprojekte, bei Wohnimmobilien > ca. 10…20 NE.

Energieeffizienz-Experte / TGA Planer / freier Gutachter

2 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Sie sollten sich fachlich beraten lassen! Von einem, der kein BHKW verkaufen möchte. Lohnen tut sich das nur, wenn Sie viele Bezriebsstunden Strom brauchen (Schwimmbad? oder andere Großverbraucher?). Die Einheit 50 kW/h gibt es nicht. (oder wie viel PS pro Stunde hat ihr Auto?)

2 Hilfreiche Antwort

Servus,
der Grundgedanke "Einsatz eines BHKW" ist super, jedoch ist ein BHKW nur eine Zusatzheizung und sollte auf ca. 10 - (max. 30%) der gesamt benötigten Heizleistung ausgelegt werden in Verbindung mit einem ausreichend großem Energiespeicher. Detaillierte Auslegung nur mit Detailangaben möglich.

Mit freundlichen Grüßen
Rauscher

1 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden