So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Einfamilienhaus von 1966: Grundsanierung + Renovierung: Beratung und Kosten?

Hallo,
ich plane eine Komplettsanierung und Renovierung eines Einfamilienhauses aus dem Jahr 1966. Hierzu bin ich auf der Suche nach Kosteneinschätzungen und Fachprofis aus meiner Region:

Was kostet eine Pelletheizung (zzgl. laufende Kosten) für ein Einfamilienhaus mit ca. 180 qm Wohnfläche, 2 Kellerräume dazu wären vorhanden?

Was kostet die Verlegung von Echtholzparkett, mittlere Preisklasse für ca. 115 qm, davon sind 23 qm Granit zu entfernen?

Was kostet eine Vollwärmedämmung eines EFH mit ca. 220 qm zu isolierende Fläche?

Was kostet ein Trockenbau von ca. 2 Meter?

Was kostet die Entfernung von ca. 9 Meter nicht tragenden Innenwänden zu entfernen?

Was kostet ein Bauleiter?

Was kostet Teppich zu verlegen, mittlere Preisklasse, alter Teppich zu entsorgen, ca. 90 qm?

Was kostet ein Türrahmen mit zwei Türen, Scharniere zu jeder Seite und zwei Schallschutztüren aus Holz, weiß?

Was kostet ein neuer Sicherungskasten mit F1 Sicherungen?

Was kostet ein neues Balkongelände, Stahl gebürstet ca. 3 Meter?

Was kostet ein Maler für die komplette Streichung eines Hauses in weißer Farbe, ca. 250 qm inkl. Keller (leer geräumt)?

Was kostet ein Außenanstrich eines EFH Hauses, Farbe Grau, ca. 200 qm Fläche?

Herr B. bei Neuried, 26.04.2017

Pelletheizung Malerarbeiten Putzarbeiten Dämmung

Hallo sehr geehrter Hausbesitzer,

1)Bei der Pelletsheizung kommt es auf verschiedene Kriterien an. so gibt es die Möglichkeit eines Pelletlagerraumes mit Prallplatte und einer mit Brettern gesicherten Lukenöffnung in T30 oder eines Pelletgewebetanks. Hier ist die Größe ganz entscheidend vonm Energieverbrauch des Hauses abhängig. Der wiederum wird errechnet unter Berücksichtigung aller von Ihnen geplanten energetischen Massnahmen. auch die Leistung der Pelletheizung ist vom künftigen energieverbrauch abhängig. Deshalb kann man ohne EnEV-Berechnung und ohne genaues Hintergrundwissen hier keine exakte Schätzung abgeben. Zu empfehlen ist die Pellemativ von Ökofen, eine Pelletbrennwertheizung. Inkl. dem dafür erforderlichen Edelstahlkaminrohreinsatz und dem eventuell gewünschten Gewebetank entstehen ca. Kosten von 19.000 Euro, die aber durch Fördermaßnahmen bezuschusst werden.Laufende Kosten inkl. Kaminkehrer p.a. ca. 400 €.

2)Die Verlegekosten des Parketts sind davon abhängig ob dieser verklebt wird oder schwimmend verlegt. Je nachdem wie verlegt wird entstehen Kosten zwischen 18,00 und 25,00 Euro pro m². Die Kosten für die Granitentfernung sind davon abhängig, ob dieser auf Estrich verklebt ist oder auf Mörtelbett und wie gut oder schlecht dieser abzulösen ist. Im Mittel kann man aber inkl. der Verbringung zum Container oder Anhänger mit ca. 15- 20,00 Euro pro m² ausgehen.

3)Auch bei dem wärmedämmverbundsystem kommt es darauf an wie stark es sein soll und welche Dämmqualität (Wärmeleitgruppe) und welches Material gewählt wird (Ziegeldämmschalen mit Vulkangesteinperlitte gefüllt oder Mineralwolle oder Styropor, etc.). auch ist der Preis davon abhängig, ob Balkonplatten mit eingepackt werden sollen, ob vordächer demontiert werden müssen, wieviel Dachrinnenfallrohre versetzt werden müssen und ob der Dachüberstand verlängert werden muss und wieviel Fensterbleche erneuert werden müssen (da diese dann eine breitere Ausladung benötigen)und ob Montagequader für Außenlampen, Hausnummernschild, etc. benötigt werden. Im Durchschnitt kann man inkl. Gerüststellung ca. 130 - 140 Euro pro m² rechnen.

4)Beim Trockenbau kommt es darauf an ob es sich um eine 2 m lange Wand handelt und dann wie hoch diese ist und ob sich darin Öffnungen für Türen, etc. befinden. Deshalb muss dafür eine genauere Information vorliegen. Ansonsten muss man bei einer 2 m langen Wand mit einer Höhe von ca. 2,50 m ca. 400,00 € rechnen.

5)Bei der Entfernung der Innenwand kommt es darauf an ob das Haus bewohnt oder unbewohnt ist, ob Staubvorhänge errichtet werden müssen, ob Bodenbeläge geschützt werden müssen, ob Möbel abgedeckt werden müssen ???? Hierzu kann man deshalb gar keine Schätzung abgeben.Wenn nichts abzudecken ist und keine Staubschutzmassnahmen, dann ca. 1.500 Euro inkl. Entsorgung.

6) Was ein Bauleiter kostet richtet sich nach dem Umfang und der Dauer der Arbeiten. solange dies nicht bekannt ist, kann kein Angebot abgegeben werden.Generell ca. 60 € / Stunde. Aber wenn Sie die Maßnahme mit uns ausführen benötigen sie keinen Bauleiter, da alles aus einer Hand kommt.

7)Teppichverlegung verklebt kostet pro m² ca. 8,50 Euro ohne Teppichmaterial.. Die Entfernung des Teppichs kostet ca. 5-9 Euro pro m² inkl. Entsorgung, je nachdem ob mit Schumrücken oder ohne, ob vollflächig verklebt oder lose verlegt oder punktuell verklebt

8)Beim Türrahmen mit zwei Türen handelt es sich dann wohl um eine zweiflügelige Türe. Hier kommt es auf die Breite und Höhe an. Im Normmaß sind die Türen um mindestens die Hälfte billiger als im Sondermaß.Beim Schallschutz kommt es darauf an wieviel dezibel die Anforderung ist. Deshalb ist diese Frage ohne weitere Information auch nicht zu beantworten.Aber in der Regel bei Normmass ca. 1.500,-- ohne Schallschutz und mit von 1800,-- bis 3.500,-- je nach Dezibel.

9)Auch die Frage mit dem Sicherungskasten ist nicht zu beantworten, da nicht mitgeteilt wurde wieviel sicherungen sich darin befinden und wie groß der Kasten sein muss. Verfügt das Haus bereits über eine FI-Absicherung ?

10)Auch beim Balkongeländer kommt es auf die Bauart an. Mit Ober- und Untergurt und senkrechten Rundstäben oder mit Flacheisen oder in anderer Bauart? wie wird das Geländer befestigt ? Gibt es Nebenarbeiten dazu ? Generell kostet ein Stahl - Geländer pro laufendem Meter ca. 250 Euro. Edelstahl gebürstet ungefähr gut das Doppelte.

11)Beim Maler kommt es auch darauf an, ob das Haus leer ist oder möbliert und wie der Untergrund beschaffen ist (z. Bsp. dunkle Farben vorhanden oder rauher Putz ?. Zudem kommt es darauf an ob Billigfarbe aus dem Baumarkt verwendet werden soll oder hochwertige Farbe und ob alles weiß wird oder teilweise farbig. Ob im Innenbereich im Treppenhaus ein gerüst notwendig ist oder nicht ? Generell kostet der Weißanstrich zweifach pro m² inkl. hochwertiger Wandfarbe von Caparol ca. 6,50 € pro m². Abdeckarbeiten exklusive, da man dazu das Haus gesehen haben muss.

12) Beim Außenanstrich kommt es auch darauf an ob Silikatfarbe oder silikonharzfarbe oder andere Farbe... ???? , dann kommt es darauf an ob ein gerüst notwendig ist oder nicht und ob es sich um hellgrau oder dunkelgrau handelt und wie der Untergrund beschaffen ist (Rauhputz oder Glattputz). Generell kann man sagen, dass der m² ohne Gerüst inkl. Farbe ca. 10,50 Euro kostet.

Eine Kontaktaufnahme zur konkreten angebotserstellung wäre erforderlich. Tel. 089-38999103 oder 015757802624

MFG

J. Kirchmayer
kirchmayer-Bausanierung
Kunigundenstr. 28
80802 München-Schwabing

1 Hilfreiche Antwort

Hier sollten sie sich seriöse Handwerker in Haus holen und Ihre Ziele besprechen.

In meinem Fall kann ich nur von der Elektrik sprechen:

Wenn Sie einen Sicherungskasten tauschen wollen mit Leitungen aus dem Jahr 1966 bin ich sicher, dass die gesamte Elektroinstallation zu erneuern ist. Die neuesten Vorschriften verlangen auch ein Überspannungskonzept. Ebenso müssen Sie an Rauchwarnmelder denken.

Allein diese beiden Faktoren haben einen gewissen Spielraum. Wenn Sie einen seriösen Handwerker beauftragen der nicht nur das günstigste einbaut und alle Vorschriften einhält mit dem Sie dann auch persönlich nicht mehr haften, dann müssen Sie mit 20.000 bis 30.000 Euro rechnen.

Kurzum sollten Sie sich für so eine Baumaßnahme Zeit nehmen die richtigen Handwerker zu beauftragen. Wenn es seriöse Handwerker sind werden Sie den Bauleiter nicht brauchen, dann läuft vieles Hand in Hand.

Gern können wir ein persönliches Gespräch führen. Vorab auch gern telefonisch.

1 Hilfreiche Antwort

Eine unverbindliche Angebotserstellung der einzelnen Gewerke zeigt Ihnen die Gesamtkosten besser auf da selbst die Lohnkosten von Firma zu Firma variieren.
Ein Bauleiter ist bei Ihren gewünschten Maßnahmen nicht zwingend erforderlich wenn die einzelnen Firmen Hand in Hand arbeiten.
Diese Vorgehensweise hat sich bewährt und spart Ihnen letztendlich jede Menge Kosten. Und bei maximal 4 Gewerken bleibt das ganze überschaubar.

Wenn Sie es wünschen wären wir Ihnen bei der Umsetzung Ihres Projektes, von der Angebotserstellung bis zur Fertigstellung, gerne behilflich.

1 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Kosten sind stark von der Bauregion abhängig. Nachfolgend Grundlage Bayern/Großraum München. Im deutschen Mittel ca. 20-30% weniger.
1. ca. 25 tsd. (laufend ca. 300€/jahr) Vorhandene Heizkörper.
2. ca. 85 € /m² Granit entfernen ca. 25€/m²
3. ca. 130€/m² (Basis EnEV)
4. ca. 80 €/m²
5. Falls keine statischen Abfangungen nötig sind ca. 1800€
6. ca. 60-80€/h
7. ca. 50€/m²
8. ca. 1500€ (Bei sehr hochwertigem Schallschutz ca. 3500€
9. Sie meinen Fi ? Falls nur der Kasten ausgewechselt werden muss für ein 1 Fam. Haus ca. 1000€. Elektrik komplett anpassen ca. 5-6 tsd. €
10. Edelstahl ? ca. 450€/lfm.
11. ca. 10 €/m² + ca. 11€/m² Gerüst. Keller ca. 4,8€/m²

Sie sollten sich einen Energieberater/Architekt suchen der wenigstens das Programm der KFW abdeckt.
Bauleitungskosten: Die sind ggf. zu 50% Förderfähig durch die KFW. (Max. 4000€)

1 Hilfreiche Antwort

Das sind ja ganz schön viele Fragen:

Was kostet eine Pelletheizung (zzgl. laufende Kosten) für ein Einfamilienhaus mit ca. 180 qm Wohnfläche, 2 Kellerräume dazu wären vorhanden?
Auf dem Lande ca. 20.000€ plus Lager, in Münschen etwa 10.000€ mehr


Was kostet eine Vollwärmedämmung eines EFH mit ca. 220 qm zu isolierende Fläche? Ohne Detailanpassungen 130 €/m² plus 20-30 € für ein System, das nicht nach 5 Jahren anfängt zu veralgen (mineralisches System), Öko nochmals 20-30 € extra (Schafwolle, Holzfaser, etc.)

-> mit Pellets+Vollwärmeschutz und noch ein wenig mehr ist sicherlich eine Förderung als Effizienzhaus möglich -> bis zu 30% Zuschuss, die man Vorher (!) beantragen muss, dazu kommt ggfs. noch BAFA und Bayern 10000

Was kostet ein Bauleiter? ohne Haftung 70-100 €/h brutto ansonsten nach HOAI= ca. Bausumme (inkl. Anteil mitzuverarbeitende Bausubtanz) x 5%

Was kostet ein Türrahmen mit zwei Türen, Scharniere zu jeder Seite und zwei Schallschutztüren aus Holz, weiß?


Was kostet ein Außenanstrich eines EFH Hauses, Farbe Grau, ca. 200 qm Fläche? mit Gerüst ca. 30-45 €/m²

1 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Bei all Ihren Fragen können wir Ihnen helfen, konkrete Antworten kann man aber nur geben, wenn man weitere Details über das Vorhaben hat:

Nehmen Sie sich einen vernünftigen Bauleiter, der Erfahrung hat
(so zB Ralf Kohlbecker, Architekt, Ramecker Str. 2, 82386 Huglfing)

Der macht für Sie eine kurgehaltene Ausschreibung und schaut anschliessen darauf, dass die Arbeiten auch vernünftig und richtig ausgeführt werden. Ein Bauleiter kostet zw. 60-80 Euro die Stunde. Dieses Geld sollte man unbedingt investieren, um ein so großes Projekt sicher durchzuführen.

0 Hilfreiche Antwort

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden