So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Feuchter Keller - was ist die Ursache?

Wir wohnen in 5 Familien Haus über 20 Jahre und haben keine starke Probleme mit Kellerfeuchtigkeit. Seit einem Jahr ist Keller sehr feucht geworden. Es gaben einige Änderungen im Haus: Garten wurde abgeholzt. Erde die direkt am Haus lag wurde gegen Kieselsteine ersetzt. Am Dach wurden viele Arbeiten gemacht. Fassade beim Regen wird offt mit Regenwasser durchgeränkt. Wer kann Ursache finden? Welche Spezialisten werden dafür gebraucht?

Herr L. bei Nürnberg, 11.09.2021

Dach Dämmung Architekt

Vermutlich ist der Keller zu oft bei sommerlicher, schwül warmer Witterung im Freien gelüftet worden.
Die meisten Menschen denken, das wäre der richtige Zeitpunkt.

Das ist der "Klassiker". Es ist aber leider genau umgekehrt: Keller lüftet man bei kalter, trockener Witterung, aber nur kurz und quer!
So viel zur Analyse aus der Ferne.


Kondensattrockner (kann man mieten) aufstellen und den beschriebenen Fehler künftig vermeiden.
Außerdem für intakte Dachentwässerung sorgen. (Rinnen, Fall-Leitungen und Standrohre überprüfen lassen) Machen Dachdecker und Spengler. Fassade darf nicht häufig und schon gar nicht dauerhaft nass werden, sonst droht mittelfristig auch in den Wohnungen Schimmelbildung. Oft fehlt auch ein angemessener Dachüberstand, dann handelt es sich aber um einen konstruktiven Fehler des Planers.

0 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden