So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Erhöhung der Einspeisevergütung in 2017?

Wir planen/errichten schlüsselfertige PV Anlagen aller Art.
Nun haben wir von Kunden gehört, dass sich im kommenden Jahr die Einspeisevergütung erhöhen soll.
Bei meiner Recherche hierzu konnte ich jedoch nichts treffendes finden.
Gibt es dazu überhaupt schon zuverlässige Prognosen?

Frau S. bei Ettenheim, 22.11.2016

Photovoltaik Fördermittelberatung

Aufgrund der bisherigen Zubauzahlen wird lt. DGS Franken mit einer geringen Erhöhung der Einspeisevergütung ab Februar 2017 gerechnet.

Also egal ob die Erhöhung erfolgt oder nicht, macht es Sinn mit einer Inbetriebsetzung bis Anfang Februar zu warten, denn im Dezember und Januar ist keine nennenswerte Leistung bei aktueller Inbetriebsetzung zu erwarten. Und die Vergütung geht immer noch über 20 Jahre zuzüglich Anschlussjahr.

1 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Belastbare Zahlen wird man wohl nicht bekommen.

Es wird gemunkelt, das sich bei Kleinanlagen bis 10kWp die Einspeisevergütung um 0,2cent/kWh erhöhen könnte.

Ob es kommt ist fraglich und eigentlich auch nicht wirklich wichtig. Sinnvoll wäre es aber die Anlage erst im Januar 2017 ans Netz zu bringen, weil man das Jahr der Inbetriebnahme zusätzlich zu den 20 Jahren Einspeisezeit geschenkt bekommt. Aber das weißt Du ja sicherlich.

Soll wohl eher so sein, das man als PV-Interessent mit Wartezeiten zu rechnen hat, weil nach der Marktbereinigung wohl wenig Solarteurbetriebe übrig geblieben sind und mit einer steigender Nachfrage gerechnet wird.

Grüße,
Herr Mohnke

1 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden