So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Massivholzparkett schwimmend auf Korktrittschalldämmung verlegen

Kann man Massivholzparkett auch schwimmend direkt auf einer Korktrittschalldämpfung verlegen? Oder muss man hier noch eine Zwischenschicht einplanen?

Habe ich es richtig verstanden, dass es schwieriger zu verlegen ist als Fertigparkett - aber warum eigentlich?

Frau L. bei Goldkronach, 15.07.2019

Parkett

Massivholzparkett wird in der Regel nicht schwimmend verlegt sondern geklebt. Man kann natürlich eine spezielle Unterlage verwenden um es schwimmend zu verlegen, eine Korktrittschalldämmung reicht da aber nicht aus. Fertigparkett kann dafür schwimmend verlegt werden.

0 Hilfreiche Antwort

Massivholzparkett darf grundsätzlich nicht schwimmend verlegt werden.
Die einzige Alternative zur Verklebung von Massivholzparkett, ist das vernageln durch die Nut.
Einzig und allein kann Mehrschicht-Parkett schwimmend verlegt werden, und dann auch nur als Dreischichtige Ware.
Zweischichtiges Parkett, also Parkett mit Nutzschicht und Gegenzug, ist ebenso nur für die Verklebung freigegeben.

Falls das Parkett Mehrschicht-Parkett sein sollte kann dies auf unbehandelten Kork durchaus schwimmend verlegt werden.

0 Hilfreiche Antwort

Jetzt weiterlesen

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden