So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Variabler U-Wert für Fenster bei KfW Förderung

Bei einer KFW Förderung UW-Wert besser gleich 0,95 (Fenstersanierung).
Es sind laut Fensterbauer größere Fenster die besser sind als 0,95 und
kleinere (WC Fenster ) die schlechter sind als 0,95. Geht das auch oder
müssen wirklich alle gleich, besser 0,95 sein?

Herr F. bei Stuttgart, 19.11.2018

Fenster Energieberater
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Natürlich ist das so: je größer das Fenster, desto geringer der Anteil des in der Regel U-Wert schlechteren Rahmen-Anteils.
Hat bei ökologisch vernünftigeren Holzfenstern geringeren Anteil, da die Rahmenstärken geringer ausfallen als bei Kunststoff- und Metallfenstern.

Sie müssen den Wert von 0,95 oder besser nicht erfüllen, wenn Sie ein KfW-Effizienzhaus bauen.

0 Hilfreiche Antwort

Zur Bestimmung von UW für Fenster sind in der Norm DIN EN 14351-1 festgelegt.
Danach wird UW nach DIN EN ISO 10077-1 ermitteln oder durch messen nach DIN EN ISO 12567.
Es bestehen folgende Möglichkeiten des Nachweises für den UW-Wert:
a) Der Hersteller darf nach DIN V 4108-4 bzw. DIN EN 14351-1 für ein Fenster mit den Größen
(1,23 m x 1,48 m bzw. für Größen > 2,3 m2 1,48 m x 2,18 m) und bei gleicher Bauart den UW-Wert des nach DIN ermittelten Standardfensters ermittelt wurde.
Der Normbezug (DIN EN 14351-1) muss eindeutig aus der Herstellerbescheinigung mit dem deklarierten UW-Wert und dem deklarierten Produkt hervorgehen.
b) Ein nach DIN EN ISO 10077-1 ermittelter UW-Wert kann wie folgt angesetzt werden.
Für die grundlegende Fenstergröße folgende Möglichkeiten:
ba) Für Fenster mit gleicher Bauart darf UW nach der Standardgröße gemäß DIN EN 14351-1
(1,23 m x 1,48 m bzw. für Größen > 2,3 m2 1,48 m x 2,18 m) ermittelt werden (beim selben Gebäude).
oder
bb) Der UW-Wert wird nach der tatsächlichen Fenstergröße für jedes einzelne Fenster ermittelt.
Alternativ zum Ansatz der Einzelwerte darf der daraus flächengewichtete Mittelwert für UW verwendet werden.
Die Ermittlung der zugrunde gelegten Fenstergrößen und die bei der Ermittlung angesetzten Eingangsgrößen (z. B Uf, Ug) müssen eindeutig dokumentiert werden..
Für Fenster mit Sprossen sind Zuschläge nach DIN EN 14351-1 einzurechnen.

0 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden