So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

4000 Liter Ölverbrauch auf 40 Quadratmetern realistisch?

Ich bewohne eine 40 qm Wohnung mit 3 Flachheizkörpern. 1x Bad, 1x Flur, 1x Wohnbereich. Meine Wohnung ist eine Einliegerwohnung und der Verbrauch läuft über Vermieter - also 2 Wohneinheiten. Mir sagte man ich hätte allein 4000 Liter Öl selbst verbraucht. Da der Vermieter im Winter kaum die Heizung an hatte.
Meine frage : ist es möglich wenn meine Heizkörper statt auf 3 nur auf 1 gelaufen waren ?

Frau H. 16.04.2018

Ölheizung Heizkörper Badezimmer
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

4000 l auf 40 m² sind eigentlich nicht möglich.
Anhaltspunkte: Baujahr 1960 - 70: ca. 20-30 l/m²xa
Baujahr 1970 - 80 ca. 15-25 l/m²xa

Frau H., 20.04.2018

das dachte ich mir auch.es ist so-die heizungsnlage viessmann beheizt ein ca. 250 großes wohngebäude als hof zu sehen.drei wohnungen werden beheizt,zwei davon wenig,man spart,eine wohnung ,meine,beheize ich auf stufe 1-2 in bad und wohnraum bei 19 Grad.mehr nicht.auch nicht im bad.nun sagt man das ich durch mein heizen den großteil an oel verheizt hätte.3-4000 oel sei weg.kann das angehen ?das man hier sparfen will,ist mir schon klar,aber ich muß doch nicht bei zimmertemperatujr von 14-16 grad frieren.....draußen sei es warm,da kann man nicht frieren ! wie kann ich beqeisen das es nicht so ist,das der vermieter sich irrt.

Es verhält sich anders herum, der Vermieter muss Ihnen den Verbrauch nachweisen. Um den Energieverbrauch abrechnen zu können, müssen in Ihrer Wohnung entweder a) Wärmemengenzähler (zentrales Messgerät in einer Unterverteilung) oder b) Verdunstungs - Zähler oder elektronische Einzelzähler an den Heizkörpern montiert sein. Die hier angefallenen Verbräuche müssen von einer "Ablesungsfirma" (z.B. Brunata, Metrona) etc. abgelesen werden, diese Unterlagen müssen Ihnen zur Überprüfung zur Verfügung gestellt werden. Wichtig ist auf jeden Fall schriftlich Einspruch gegen die Abrechnung einzulegen.

Frau H., 25.04.2018

vielen dank für ihre mühe.ich wohne privat,also gibt es keine nachweise.über den verbrauch.da ca. 120 qm vom vrmieter nur wenig beheizt wird bzw. garnicht.um heizoel zu sparen.ich allein bewohne ca. 40 qm und soll,so sein vorwurf,zuviel geheizt haben.regler zwischen 1-3-zi.temp. immer bei 19 .das der verbrauch bei 3000 liter liegen soll. inzwischen hat man sich wohl geirrt ,sagt man.aber im nächsten winter sehe ich mich wieder diesen beschuldigunbgen gegenüber.an gesetzliche heizperioden hällt man sich auch nicht.dann habe ich 14 grad in der wohnung,jedoch draußen ist es wärmer.auch das glaubt man mir nicht.ich will hier auch keinen ärger,aber wissen wollte ich es doch ob ich soviel verbraucht haben könnte im halben jahr..........

0 Hilfreiche Antwort

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden