So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Logo BSW-Ingenieurbüro Schortemeier
BSW-Ingenieurbüro Schortemeier
Alte Brauerei 23, 33098 Paderborn
05251-5062373

3 Antworten, zuletzt 13.03.2021

Antworten gegeben in

Wärmepumpe, Gasheizung, Pelletheizung, Stuckarbeiten, Dämmung, Badezimmer, Energieberater, Architekt, Türen, Trockenbau, Fördermittelberatung, Tischler



Das sollten Sie baldigst die Denkmalbehörde fragen. Wenn dem so ist, ist der Vorbesitzer dran und nicht Sie.
Möglicherweise wollen Sie ja auch etwas modernisieren oder an der Fassade/Dach dämmen. Dann sollten Ihnen auch gesagt werden können was erlaubt ist.
Danach können Sie entscheiden ob Sie unterschreiben.
Es gibt extra Steuerabschreibungen (Steuerberater vorher fragen) und Förderungen, aber dadurch wird eine Denkmalgerechte Sanierung nicht wirtschaftlicher.
Das Denkmalamt klärt auf was exakt unter Schutz steht. Beispiel Fassade: Keine Änderung der Optik erlaubt, was muss in welchen Farbton gestrichen werden, nur Holzfenster erlaubt, Fensterrahmenprofil als Sonderanfertigung und ähnliches.
Wurde schon mal nach Schadstoffen gesucht (Asbest bei Dichtungen, PAK bei Belägen/Estrich, BleiTrinkwasserLeitungen, Lindan/Pilze/Schädlinge im Dachstuhl)?

2 Hilfreiche Antwort

Teilweise kann die HOAI (Teil Energiebilanzierung) oder das Heft 23 der AHO herangezogen werden. Das gilt für Neubauten und Sanierungen. Der Mehraufwand für KfW-Mittel und Baubegleitung wird dort nicht abgedeckt. Anhaltswerte geben die Förderprogramme (Höhe der Zuschüsse zu den Beratungsleistungen). Der Rest ist frei verhandelbar und hängt von den erforderlichen Leistungen und den geschätzten Aufwand ab.

4 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Lage & Anfahrt BSW-Ingenieurbüro Schortemeier