So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Logo Casa Stone GmbH
Casa Stone GmbH
Michaelisstrasse 10, 16225 Eberswalde
015223081212

4 Antworten, zuletzt 10.01.2020

Antworten gegeben in

Gasheizung, Heizkörper, Fußbodenheizung, Tapezierarbeiten, Fenster, Dämmung, Badezimmer, Küche, Elektriker, Laminat, PVC, Fliesen



Sehr geehrter Bauherr, mineralische Wärmedämmplatten, sollten im Zuge der Verarbeitungs und Trocknungs bzw. Aushärtezeit des Klebemörtels vor Regen und Nässe geschützt werden Mittels eines Regendaches. Nach Aushärtung der Verklebung sollte Unverzüglich die Netzarmierung mit entsprechender Materialstärke erfolgen, um einen unkontrollierten Feuchtigkeits eindringen in die Dämmung zu verhindern, um somit die Langlebigkeit des Fassadensystemes zu gewährleisten. Sollte schon Feuchtigkeit eingedrungen sein, ist diese zu Messen und erst nach Trocknung der Fassade mit dem Netzarmieren fortzufahren.Ich hoffe Ihnen damit gedient zu haben, und wünsche gutes Gelingen.

0 Hilfreiche Antwort

Sehr geehrter Bauherr,
eine schwimmende Verlegung liegt dann vor, wenn die Fliese nicht mit dem Untergrund fest verklebt oder vermittelt ist.
Diese Variante wird mit einen losen Splitt ausgeführt und für Terassen oder Balkone angewendet. Fliesenverlegung auf Fußbodenheizungen erfolgen mit einen geeigneten Fliesenflexkleber, der extra für Fußbodenheizungen ausgelegt ist.
Eine fugenlose Verlegung ist nicht möglich, da es durch das Aufheizen des Estrichs und der Fliesen zu Ausdehnungen in der gesamten Konstruktion kommt und diese über die Fugen aufgenommen und ausgeglichen werden.
Sind diese Fugen nicht da, kommt es zu Spannungen im Belag und es gibt Spannungsrisse und die Fliesen platzen und gehen kaputt.

Freundliche Grüße,
C.Steinke

1 Hilfreiche Antwort

Sehr geehrter Bauherr, um eine reale Kostenschätzung vornehmen zu können, ist in Ihrem Fall eine Vorabklärung über welche Heizung- Fenster gewünscht werden, da die Angebotspalette der Hersteller sehr Umfangreich. Dazu empfehle ich eine Besichtigung und genaue Abklärung aller relevanten Punkte.

Freundliche Grüsse C. Steinke

1 Hilfreiche Antwort

Hallo,

diese von Ihnen dargestellte Variante halte ich für nicht Vorteilhaft für die Fussbodenkonstruktion und für den Wärmeabfluss. Warum? Die von den Fliesen aufgenommener Wärme der Fussbodenheizung wird in der Fliese gespeichert und an die Oberfläche abgeben. Selbst wenn die Heizung nicht läuft geben die Fliesen die gespeicherte Wärme ab. Wenn Sie nun Laminaten auf den Fliesenboden verlegen Schränken Sie diese Wärmeabgabe erheblich ab da , da Sie durch den neuen Fussboden eine zweite Schicht schaffen welche erst wieder erwärmt werden muss und die Heizleistung schmälert. Und so kann es sei das sie mehr Heizkosten verursachen da Ihre Heizung länger braucht um die gewünschte Temperatur die Sie am Termostat eingestellt haben zu erreichen.

Freundliche Grüsse,
Herr SteinkeW

15 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Lage & Anfahrt Casa Stone GmbH