So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

BHKW - brennstoffzelle wirtschaftlichkeit: Fragen & Antworten

Sie interessieren sich für die Kategorie BHKW und haben Fragen zum Thema brennstoffzelle wirtschaftlichkeit? Hier erhalten Sie Antworten von regionalen Experten!

Ich betone jetzt ausdrücklich dass dies meine Meinung ist als Heizungsbauer der die schon Jahre lang tut und immer meint er ist innovativ. Wenn Sie eine Brennstoffzelle eine sehr namhaften Heizungshersteller ist aus Allendorf nehmen, dann hat diese Brennstoffzelle immer gleich viel Leistung nämlich 750 W elektrisch neben dran ist eine Gasbrennwerttherme verschraubt die immer (35 KW) bringt weil diese Leistung schon alleine für die Warmwasser Ladung vorgehalten werden muss. Wenn man die Rentabilitäts Rechnung von dieser Brennstoffzelle aufmacht muss man ehrlicherweise sagen dass die Wartungskosten die Einsparung an Strom auffressen unterm Strich ist es abzüglich der Förderung in meinen Augen eine Nullnummer. Das sage ich jetzt so. Ich weiß ja nicht was sie mit der Brennstoffzelle grundsätzlich erreichen wollen? Nur wenn sie sich eine zehn KW PV Anlage mit Speicher und eine 20 m² Warmwasser Solaranlage zur Heizungsunterstützung aufs DachHaben Sie den größten Profit aus der Investitionen.

1 Hilfreiche Antwort

Die Technik ist kompliziert aber händelbar. Habe selbst eine im Betrieb. Das einzige was mir schwierigkeiten bereitet ist der Gasversorger. Bis heute (2Jahren) hat dieser es nicht für nötig gefunden meine eingereichten Anträge zu bearbeiten.
Eine von diesem verursachte Störung der Brennstoffzelle hat der Gasversorger bisher auch nicht beseitigt.
Bis zum turnusmäßigen Austausch des Gaszähler hat meine Brennstoffzelle Strom und Wärme produziert. Das war vor 4 Wochen seitdem hat das Gerät eine Störung, aber das Interessiert bei denen niemanden.
Dennoch kann ich eine Brennstoffzelle nur empfehlen.

0 Hilfreiche Antwort

Das ist nicht gerade ein Paradeobjekt für eine Brennstoffzellenheizung. Mit einem kleinen Pelletkessel können Sie die Heizkosten gegenüber Erdgas fast halbieren und mit ca. 15-20 m² Photovoltaik werden ca. 25% Ihres Einegstrombedarfs abgedeckt. Das ist eine wirtschaftlichere Lösung.

0 Hilfreiche Antwort

Natürlich ist das umsetzbar, nur es rechnet sich einfach nicht ! Und eine "handelsübliche" Brennstoffzelle in der Größe gibt net wirklich.
Da wäre eine KWK Interessanter inkl Spitzenlastkessel. Da wäre die Auslastung besser und es würde auch mehr Strom produziert.
Da müsste man eben ermitteln wie viel Wärme dann auch im Sommer benötigt würde um eine Grundlast zu ermitteln.

Weiter wäre aus ökologischer Sicht etwas was von selbst läuft besser. Solarthermie für die Heizung wenn man bei Gas bleibt und Solarstrom als Invest. Das wird besser laufen ohne grosse Wartung.

0 Hilfreiche Antwort

Sinn hat das Immer, jedoch, wieviel Kosten haben Sie , die Heizung, ist schon lange Überfällig und sollte gewechselt werden. Der Kosten Unterschied beträgt schon einiges und es sollte dann auch eine Photo Voltaik anlage eingebaut werden. Damit ma die Energie einspart.
Also Frage Energie Kosten im Moment gegen Investition.

0 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen